Im allgemeinen Volksmund definiert sich eine gute Heimkinoanlage an der Größe des Subwoofers bzw. dessen maximaler Wattleistung. Vergleichbar ist das Ganze wohl mit einem Auto. Doch aber wie so oft ist nicht alles Gold was glänzt. Wirklich gute Produkte müssen sich nicht an der Größe messen, vielmehr an den verbauten Komponenten. Da verwundert es  nicht, dass Teufel, Direktvertreiber und Lautsprecherspezialist mit Sitz in Berlin, ein Produkt anbietet welches trotz kompakter Ausmaße nur so vor Leistungsfähigkeit strotzt. Mit dem iTeufel Magnum präsentiert der Hersteller ein weiteres Gerät aus der Applereihe, welches als Dockingplayer sowie als Radio fungieren kann. Wie das kraftvolle Zweiweg-System in der Praxis abschnitt, klärt der nachfolgende Bericht.

Wer gerne spielt und dabei auch sein Bestes aus sich herausholen möchte, der braucht vernünftiges Equipment. Dazu gehört unter anderem eine gute Maus. Es gibt viele Mäuse die diesen Anspruch erfüllen wollen und dieses auch tun. In den letzten Jahren ging der Trend zu mehr DPI und vielen Tasten. Auch die in diesem Test vorgestellte "Sentinel Z3ro-G" der CoolerMaster Storm Serie möchte diesen Ansprüchen gerecht werden und auch noch etwas mehr. Der Test wird zeigen ob diesen Ansprüchen genügt. Es ist die Nachfolgermaus der im Jahre 2009 erschienenen CM Storm Sentinel Advance. Der folgende Test wird Informationen über die Funktionen der Sentinel Z3RO-G geben.

newsWem nützt die beste Hardware etwas, wenn der passende audiophile Gegenpart dazu fehlt. Vielen Anwendern steht an dieser Stelle aber das preisbewusste handeln auf der Stirn geschrieben und dementsprechend fällt die Investition bei Lautsprechern weniger hoch aus. Lange Zeit blieb diese Nische von den Herstellern ungenutzt und wurde wenig Beachtung geschenkt. Schaut man sich die Angebote in dem PC-Stereo Bereich an, wird deutlich, dass es zwar viel gibt, aber diese kaum die gewünschte klangliche Qualität abgeliefert wird. Diesen Punkt will nun der Berliner Lautsprecher Anbieter Teufel nutzen und mit einem vollaktiven PC-Stereo-Set auf Kundenfang gehen. Mit dem Concept B 20 wird ein leistungsfähiges Stereo-Set für preisbewusste Anwender präsentiert. Wie sich die Lautsprecher im Praxistest schlugen, klärt der nachfolgende Testbericht.

Alle und bereits erschienen und noch erscheinenden Technologien, sei es AMDs Llano, Bulldozer, Intels Ivy-Bridge oder Sandy Bridge-E werden bzw. wurden in der Vergangenheit schon ausgiebig betrachtet. Doch vorher soll aber noch einmal ein Blick auf Intels aktuellen Chipsatz geworfen werden, der das Technologiejahr 2011 mit prägte: Sandy Bridge. Erst als P67 und dann später mit integrierter Grafikausgabe verkauft der Z68-Chipsatz. Die Platinen aller namenhaften Mainboard-Hersteller befinden sich bereits im Umlauf und wurden schon mehreren Revisionsupdates unterzogen. Nachfolgend wird einer dieser Platine, namentlich Gigabytes Z68X-UD5-B3 in einem ausführlichen Bericht näher betrachtet. Wie sich die Platine im Praxistest schlug, klärt der nachfolgende Testbericht.

Nicht nur designierte High-End Hardware hat den Anspruch exklusiv zu sein und mit einem umfangreichen Funktions-Spektrum daher zu kommen. Oftmals ist es wichtiger, auf die nötigen Zubehörteile zu setzen, also nur auf ein gutes Grundgerüst. Vergleichbar wäre das wohl mit einem Sportwagen, welcher aber nur mit Trommelbremsen ausgestattet ist. Da aber bekanntlich nur das Gesamtpaket überzeugen kann, beweist die österreichische edel-Kühlerschmiede Noctua jedes Mal aufs Neue. Mit dem neu vorgestellten NF-F12 PWM-Lüfter wird das weiter oben angesprochene Zubehörteil bereitgestellt, welches designierte Silent- und Leistungsfanatiker benötigen. Wie sich der Lüfter im Praxistest schlug und welche Vorzüge er aufweisen kann, klärt der nachfolgende Testbericht.

Erfreulich kann man derzeit die purzelnden Preise bei den Speicher-Modulen Feststellen. Umso erfreulicher ist auch, dass sich dies auch auf performante SSDs sowie USB-Sticks auswirkt. Vor kurzem präsentierte der Speicherspezialist Kingston eine weitere neue Produktkreation. Mit dem DataTraveler HyperX30 präsentiert der U.S. Amerikanische Hersteller einen weiteren mobilen Datenträger, der mit einer großen Performance überzeugen soll. Wie sich die 64GB-Version im Praxistest schlug, klärt der nachfolgende Testbericht.

newsWie inzwischen allseits bekannt sein sollte, bietet der Berliner Lautsprecher Spezialist Teufel ein sehr breit gefächertes Repertoire an Hifi-Komponenten an. Da verwundert es auch nicht, dass die vermeintlich kleineren Produktklassen auch abgegriffen werden sollen. Ein oft unterschätzter Markt ist der der Kopfhörer. Ob nun große „Mickymäuse“ oder inEar Varianten, alle haben ihre Vor- und Nachteile. Teufel hatte dazu vor einigen Monaten mit den Aureol Groove ihre erste Version präsentiert. Nun wird mit den Aureol Melody der direkte Nachfolger nachgeschoben. Wie sich die InEar –Kopfhörer von Teufel im Praxistest verhalten, klärt das nachfolgende Review.

newsNach dem OCZ mit der RevoDrive Hybrid eine SSD-Caching Lösung vorgestellt hat, die preislich und innovativ neue Maßstäbe gesetzt hat, ist es dasselbe Unternehmen, welches diesen Markt weiter ausbauen möchte. Jedoch setzt OCZ nicht wie bei der wesentlich teureren RevoDrive Hybrid auf eine HDD+SSD–Lösung, sondern bietet ihren Datenträger als reinen Cache-Speicher im NAND-Format an. Eingebunden wird diese SSD dann an die native System Festplatte, wodurch die Systemgeschwindigkeit massiv beschleunigt werden soll. Wie sich dies sind in der Praxis umsetzen ließ, klärt der nachfolgende Testbericht.

Im Vergangenen Jahr setzte der U.S. Amerikanische Speicherspezialist OCZ mit der Vertex 2 zum Durchsatzraten-Marathon an. Seit dem Release haben Flash- und NAND-Speicher einen rasanten Sprung in der Entwicklung machen können. Home-SSDs erreichen Leseraten von bis 520MB/s und Schreibraten von bis 480MB/s. OCZ selbst bezeichnet sich selbst als Storagespezialist, der immer wieder mit neuen Innovationen aufwarten kann. Die Idee eine SSD in einen PCI-Express Slot zu verbauen scheint daher nicht weit hergeholt und wurde in der Vergangenheit bei OCZs ersten RevoDrives schon umgesetzt.

newsDie Bedeutung von effizienten und verlustarmen Netzteilen ist inzwischen bei fast allen Netzteilkäufern angekommen. Problematisch an dieser Stelle ist leider noch immer, dass die Hersteller sich mit ihren „Effizienz-Modellen“ auf die großen Leistungsklassen beschränken. Ab und an lässt sich ein Hersteller dazu verleiten, ein Modell mit „wenig“ Nennleistung in den Markt zu werfen, welches entsprechend sparsam agiert und auch mit der Ausstattung eines High-End Modells daherkommt. Das Hersteller-Urgestein aus den USA, PC Power & Cooling, hat die bereits bekannte MK-Serie eine dritte Modellreihe spendiert und präsentiert dieses nun in edlem weiß, einem Silent Lüfter, Kabelmanagement und einer Bronze-Zertifizierung. Ob all die guten Voraussetzungen in der Praxis überzeugen konnten, klärt der nachfolgende Testbericht.

Erst vor kurzem wurde das Corsair Vengeance 1500 bei Hardware-Journal vorgestellt und überzeugte die Redaktion voll und ganz. Die amerikanische Firma Corsair konnte somit einen gulungenen Einsteig mit Ihrem neuen Gaming Prooduktsortiment verbuchen. Heute möchten wir uns den "kleinen" Bruder, das Corsait Vengeance 1300 mal genauer anschauen. Dies ist im mittleren Preissegment angesiedelt und soll eine weitere Alternative zu den Produkten von den Martkführern wie Sennheiser oder Creative darstellen. Wie sich das Vengeance 1300 schlägt und ob es mit dem 1500er Modell mithalten kann, klärt der folgenden Testbericht.
newsViele „große“ Namen leiten sich von deren Aufgaben und Tätigkeitsfelder ab. Daher liegt es nahe, dass der taiwanesische Hersteller Cooler Master mit seiner eigenen Kühlerserie weiter auf Kundenfang gehen will. Standen die Produkte in den vergangenen Monaten mehr für Optik und hohe Geräuschentwicklung als für wirklich gute Kühlleistung, will der Hersteller mit der aktuellen Hyper-Serie wieder zurück zu alten „Leistungen“ der eigenen Produkte. Den neuen Budget-Ableger aus der angesprochenen Hyper-Serie konnte Hardware-Journal bereits unter die Lupe nehmen. Ob der Cooler Master Hyper 212 Evo hält was er verspricht, klärt der nachfolgende Testbericht.

Newsletter-Anmeldung