Test: Tesoro Zone Balance

Tesoro Zone Balance NewsbildDer Nameszusatz "Gaming" sorgt eigentlich beinahe in allen Bereichen des PCs für einen Preisaufschlag. So sind sogenannte Gaming-Stühle meist auch teurer als normale Bürostühle. Der Tesoro Zone Balance gehört mit ~165€ in seiner Zunft jedoch zu den eher günstigen Modellen. Wir haben für euch geschaut, ob sich der Preis bemerkbar macht oder ob es sich hier um einen echten Preistipp handelt.

 

Tesoro dürfte den meisten vermutlich am eheseten durch die Tastaturen, allen vorran mit der Gram XS, ein Begriff sein. Der Hersteller führt jedoch auch andere Produkte im Sortiment und stellt sich neben Eingabegeräten auch mit Gaming-Stühlen breiter auf. Hier gibt es zwei Serien, welche sich dann noch einmal in weitere Modelle unterteilen. In der Tesoro Zone-Serie lassen sich der X, Evolution, Speed sowie der hier vorgestellte Balance wiederfinden. Preislich sind die Modelle wie aufgezählt einzuordnen, nur dass sich der Balance noch vor den günstigsten Speed schiebt. Insgesamt reicht die Preisspanne von ~145 bis 250€.

Tesoro Zone Balance 34k

Ja es geht sicherlich noch günstiger, aber mit den aktuell rund 175€ gehört der Tesoro Zone Balance zu den günstigeren Gaming-Stühlen. Wir haben uns also die Frage gestellt, in welchen Bereichen man z. B. gegenüber dem Nitro Concepts S300 mit Abstrichen zu rechnen hat oder ob es überhaupt welche gibt. Wir sind an den Test des Sitzmöbels jedenfalls wie immer vorurteilsfrei herangetreten und wollten uns selbst ein Bild davon machen.

 

Lieferumfang

Wird ein Gaming-Stuhl in die Redaktion geordert ist die Vorfreude im ersten Moment immer recht hoch, stellt der Test doch eine Abwechslung der anderen Art dar. Die Vorfreude verfliegt jedoch schnell, steht der Karton dann tatsächlich vor der Tür. Nicht nur dass der Karton des Zone Balance sehr groß und unhandlich ist, hinzu kommt auch noch das Gewicht von über 26kg, welche sich alleine nur schwer durchs Treppenhaus hieven lassen. Die Einzelteile des Stuhl sind im großen Karton allesamt in Folie eingepackt und/oder mit Schaumstoff eingehüllt. Ein kurzer Check bestätigt, dass erstmal nichts fehlt. Selbst das benötigte Werkzeug wird mitgeliefert. Eine Knarre mit Inbus ist aber hilfreich. Wie immer starten wir auf der folgenden Seite mit dem Aufbau, wobei natürlich das mitgelieferte Arbeitsgerät Verwendung findet, insofern vorhanden.

Tesoro Zone Balance 2k Tesoro Zone Balance 2k

 

Tesoro Zone Balance

Abmessungen

 Gesamthöhe Rückenlehne: 78 cm
 Sitztiefe: 50 cm
 Sitzbreite: 38 cm

Gewicht  26 kg
Material  Nylon, Stahl, Kunstleder, Kaltschaum
Farben  Schwarz
 Schwarz / Rot
 Schwarz / Weiß
Maximalbelastung
 120 kg
Features  Kopf- und Lendenkissen
 3D-Armlehnen
 PU-Räder
 180° verstellbare Rückenlehne
Preis  ~166 Euro (Straßenpreis)

 


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Ring Video Doorbell 2

      Test: Ring Video Doorbell 2Mit der Ring Video Doorbell 2 hat es sozusagen das erste Smart-Home-Gerät in die Redaktion geschafft. Bekannt sollte sie den meisten durch die TV Werbung sein, in welchen die Funktion...

    • Test: ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3

      Test: ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3Auch wenn die Board-Partner durch die Einführung des AMD X570 das generelle Angebot an Mainboards deutlich aufgestockt haben, herrscht bei den Mini-ITX Platinen noch etwas Dürre. Das...

    • Test: Corsair Force Series MP600 1TB

      Test: Corsair Force Series MP600 1TBMit den AMD Prozessoren der dritten Generation wird zum ersten Mal PCI-Express 4.0 für einen Mainstream-Sockel angeboten. Das Resultat ist eine doppelt so hohe Bandbreite. Diese kann für...

    • Vorstellung: NZXT CAM (Software)

      Vorstellung: NZXT CAM (Software)Baut man sich eine neues System zusammen, dass aus mehreren "intelligenten" oder beleuchteten Hardware-Komponenten besteht, kann das auf der Software-Seite schon durchaus zu einem Chaos...

    • Test: Corsair HS60 Pro Surround

      Test: Corsair HS60 Pro SurroundNeben der Void-Serie hat auch die HS-Serie eine Überarbeitung erfahren. Da es sich hier erst um die zweite Generation handelt, erhalten die neuen Headsets das Kürzel Pro statt Elite. Als...

Newsletter-Anmeldung