Test: AMD Ryzen Threadripper 2950X

 

Testhardware vorgestellt

Standesgemäß hat uns AMD den Ryzen Threadripper 2950X in Begleitung mit weiterer Hardware zukommen lassen. Neben der CPU wurde das ASUS ROG Zenith Extreme inklusive dem Cooling Kit mitgeliefert, was in unserem Test durchweg überzeugen konnte. Beim RAM schickt der Hersteller Ryzen zertifizierten G.Skill Flare X 32GB DDR4-3200 CL14 ins Rennen. Dieser setzt auf Samsung B-Die ICs, welche besonders gut mit allen Ryzen CPUs harmonieren und auch in RAM-Kits mit extrem hohen Speeds verbaut werden. Sollte man OC betreiben wollen, dann sollte man sich nach eben solchen Modulen bzw. RAM mit diesem umschauen. Nennen können wir bspw. den Corsair Vengenance RGB White Edition DDR4-3600, Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600  und Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466, welche mit sicherheit diese ICs einsetzen.

AMD Ryzen Threadripper 2950X 1k

Was darf bei einem Threadripper natürlich nicht fehlen? Klar, der Drehmomentschlüssel. Ohne diesen lässt sich die CPU nämlich eigentlich nicht im Sockel adäquat montieren. Zumindest ist es nicht empfehlenswert, dass man von den Vorgaben des Herstellers abweicht.

AMD Ryzen Threadripper 2950X 14k

Folgend haben wir kurz dargsetellt, was das Zenith Extreme Cooling Kit ausmacht. Enthalten ist ein Aluminium-Kühler, welcher die SoC Phasen kühlen soll. Weiterhin ist ein Lüfterhalter samt 40mm Lüfter vorhanden, welchen man bspw. auch beim ASUS ROG Strix X299-XE Gaming vorfindet. Ehrlich gesagt wirkt auch der Lüfter hier etwas deplatziert. Mehr Erfinderreichtum könnte man ASUS schon zutrauen, dass die Kühllösung "schöner" aussieht.

AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k
AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k
AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k AMD Ryzen Threadripper 2950X 9k

Natürlich braucht es für die TDP von mindestens 180W und den enormen IHS der CPUs auch passende Kühler. AMD hat direkt zwei Modelle beigelegt. Den Cooler Master Wraith Ripper Luftkühler sowie die Enermax Liqtech TR4 240 AiO Wasserkühlung.

AMD Ryzen Threadripper 2950X 17k AMD Ryzen Threadripper 2950X 17k

AMD Ryzen Threadripper 2950X 3k

Unter der Annahme, dass die Wasserkühlung etwas potenter sein dürfte/könnte, haben wir diese eingesetzt. Dass aber auch Luftkühler ordentlich performen können, haben das Threadripper-Kühler-Roundup sowie der Test des be quiet! Dark Rock Pro TR4 gezeigt.

 


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair QL RGB Lüfter

      Test: Corsair QL RGB LüfterWenn man denkt, mehr Beleuchtung geht nicht, kommt Corsair doch noch einmal mit einem lichtgesteigerten Produkt um die Ecke. Diesmal sind davon mal wieder die Lüfter betroffen. Die Corsair...

    • Test: ASUS ROG Ryujin 240

      Test: ASUS ROG Ryujin 240Manchmal muss man einfach googlen um herauszufinden wie die Hersteller auf die teils kryptischen Produktbezeichnungen kommen. Die ASUS ROG Ryujin 240 ist hier beispielsweise so ein Kandidat....

    • Alle AMD TRX40 Mainboards im Überblick

      Alle AMD TRX40 Mainboards im ÜberblickAMD hat den startschuss für den neuen Chipsatz TRX40 gegeben. Die üblichen verdächtigen Mainboard-Hersteller haben diesen gehört und mehr oder weniger sofort ihre Platinen mit dem besagtem...

    • Test: XPG Spectrix S40G 512GB

      Test: XPG Spectrix S40G 512GBMit der XPG Spectrix S40G hat der Hersteller RGB-Beleuchtung auch auf die M.2 Schnittstelle gebracht. Konkret handelt es sich um eine NVMe-SSD, welche auf der Vorderseite mit einem...

    • Test: MSI Vigor GK50 Low Profile

      Test: MSI Vigor GK50 Low ProfileAuch wenn die Cherry MX Low Profile Schalter schon gefühlt eine Ewigkeit erhältlich sind, werden nicht viele Tastaturen mit diesen bestückt. Ein Alternative stellen die Kailh Choc Switches dar,...

Newsletter-Anmeldung