Test: AMD Ryzen 5 2600 & Ryzen 7 2700

AMD Ryzen 5 2600 Ryzen 7 2700 NewsbildBevor sich das Ryzen 2000 Lineup demnächst noch durch kleinere Modelle mit vier Kernen (AMD Ryzen 3 2300X) vergrößert, haben wir uns noch einmal einen Sechs- sowie Achtkerner geschnappt und kurz getestet. Der AMD Ryzen 5 2600 und Ryzen 7 2700 musste sich dabei gegen das Top-Modell sowie zwei Intel Konkurrenz-CPUs mit sechs Kernen behaupten. Ob man mit den non-X Ryzen CPUs immer noch eine performante Alternative erhält oder sogar mehr Leistung zu erwarten hat, zeigt unser kurzer Einblick.

 

 

AMD Ryzen 5 2600 Ryzen 7 2700 1k

Nachdem wir uns bereits den AMD Ryzen 7 2700X (zum Artikel) zum Start der Pinnale Ridge Serie aka Ryzen 2000 und auch die beiden Raven Ridge Modelle AMD Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G kurz angeschaut haben, wurden uns für einen kurzen Test zwei weitere Ryzen 2000 Modelle zur Verfügung gestellt. In die Tiefe wollen dieses Mal nicht gehen, jedoch aufzeigen, wie sich die beiden AMD Prozessoren in das Feld einfügen. Konkret haben wir den AMD Ryzen 5 2600 und AMD Ryzen 7 2700 durch ein paar Benchmarks gejagt. Da wir das gleiche System wie beim AMD Ryzen 7 2700X Test benutzt haben, sind die Ergebnisse von dort die Grundlage.

AMD Ryzen 5 2600 Ryzen 7 2700 2k

Wer sich über die Vorteile der Ryzen 2000 Serie informieren möchte, der kann dies im Artikel zum AMD Ryzen 2700X noch einmal machen. In Kürze bleibt zu sagen, dass generell der Takt angehoben wurde, der Boost-Mechanismus verfeinert wurde und der Speicherinterface geringere Latenzen und höhere Taktraten zulässt. Wie die beiden hier getesteten CPUs spezifiziert sind, kann man der folgenden Tabelle entnehmen.

 

Modell Kerne Threads Basistakt Turbotakt XFR/2 L3 Cache TDP
 AMD Ryzen 5 1600  6  12  3,2 GHz  3,6 GHz  100 MHz 16 MB 65 W
AMD Ryzen 5 2600 6 12 3,4 GHz 3,9 GHz
 50 MHz
16 MB
65 W
 AMD Ryzen 5 1600X  6  12  3,6 GHz  4,0 GHz  100 MHz 16 MB 95 W
AMD Ryzen 5 2600X 6 12 3,6 GHz 4,2 GHz 50 MHz 16 MB
95 W
 AMD Ryzen 7 1700  8  16  3,0 GHz  3,7 GHz  50 MHz 16 MB 65 W
AMD Ryzen 7 2700 8 16 3,2 GHz 4,1 GHz 50 MHz 16 MB
65 W
 AMD Ryzen 7 1700X  8  16  3,4 GHz  3,8 GHz  100 MHz 16 MB 95 W
AMD Ryzen 7 2700X 8 16 3,7 GHz 4,3 GHz 50 MHz 16 MB
105 W
 AMD Ryzen 7 1800X  8  16  3,6 GHz  4,0 GHz  100 MHz 16 MB 95 W

 

Im direkten Vergleich zum Vorgänger, kann der AMD Ryzen 5 2600 mehr Basis-, Turbo- sowie XFR2-Takt bieten und das bei der gleichen TDP-Einstufung. Für den AMD Ryzen 7 2700 gilt dies ebenfalls. In der Theorie sollten die beiden Modelle sich also deutlich besser schlagen. Die folgende Seite zeigt, ob die Benchmarks dies bestätigen.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair Nightsword RGB

      Test: Corsair Nightsword RGBNeben der Corsair M55 RGB Pro veröffentlichte der Hersteller gleichzeitig eine weitere, komplett neue Gaming-Maus: die Corsair Nightsword RGB. Die damit siebte Maus des Herstellers in...

    • Test: Cooler Master MasterBox Q500L

      Test: Cooler Master MasterBox Q500LKlein, kompakt und allseits modular - mit der MasterBox Q500L nimmt CoolerMaster sich einem neuen Trend an. Minimalistische Designs hat es vorerst nur für ITX-Setups gegeben, nun versucht...

    • Test: MSI Z390-A Pro

      Test: MSI Z390-A ProWill man seinen Intel Core Prozessor der neunten Generation übertakten, braucht es eine K-CPU sowie ein Mainboard mit Z-Chipsatz. Die Mainboards mit dem Z390 Chipsatz lassen sich diese...

    • Test: Cooler Master MK850

      Test: Cooler Master MK8502019 ist das Jahr der Tastaturen für Cooler Master. Mit der SK-Serie (z. B. Cooler Master SK630) zeigt man nach Corsair (Corsairs K70 RGB Mk.2 Low Profile) die ersten Eingabegeräte mit Cherry MX Low...

    • Test: Corsair M55 RGB Pro

      Test: Corsair M55 RGB ProWas diese Kategorie angeht, könnte es bei Corsair lauten "weiter geht die wilde Fahrt". Denn mit der Corsair M55 RGB Pro präsentiert der Hersteller bereits die sechste neue Maus im Jahr...

Newsletter-Anmeldung