Test: NETGEAR Nighthawk X10

 

Details und Verarbeitung

Im puncto Design hat NETGEAR bei diesem Gerät eine etwas andere schiene engeschalgen als bei den vorgänger Modellen. Die Zeiten der „Kastenmodelle“ scheinen mit diesem Gerät sowie mit dem neuen ORBI-System passé zu sein. Keine weiteren eckigen Kästen bei welchem sich nur auf die Funktionalität konzentriert wurde, mit diesem Gerät möchte NETGEAR unter Beweis stellen, dass nicht nur die Konkurrenz Hingucker-Modelle auf dem Markt bringen können.

NETGEAR Nighthawk X10 07

Im schlichten schwarzen Design kommt der neue Koloss der High-End-Reihe daher. Von oben betrachtet ist sofort ein Merkmal sehr auffällig, und zwar das Gitter welches bei diesem Modell verbaut wird. Es bietet zum einen den Einblick in das Innenleben des Nighthawk X10, zum anderen ist es aber auch sicherlich von Vorteil in Betracht auf die Kühlung des Geräts, denn durch diese Öffnung kann mehr als genug frische Luft durch das Gerät zirklurieren um die Komponnente kühl zu halten.

NETGEAR Nighthawk X10 10 NETGEAR Nighthawk X10 09

Das Gerät ist mit einen Hartkunstoffmantel versehen welcher sehr robust und langlebig wirkt. In der Farbgebung ist diese Modellreihe mit einer Art Perlmutt-Schwarz-Lackierung beschichtet, diese sorgt für den Hingucker-Effekt und rundet das Ganze mit einen edlem Finish ab. Auf der Oberseite an der Front ist die Anzeigeleiste zu sehen, hier sind die verschiedenen LEDs die eine visuelle Anzeige der aktiven und vorhandenen Services darstellen. Die beiden LEDs ganz rechts sich zugleich auch Buttons mit denen die WPS-Funktionalität aktiviert werden kann, sowie ein Button mit welchem die WLAN-Antennen aktiviert bzw. deaktiviert werden können.

NETGEAR Nighthawk X10 02

Auf der Rückseite de Nighthawk X10 befinden sich die sechs LAN- sowie der WAN-Port. Des Weiteren befinden sich auf der Rückseite auch noch ein SFP+-Port, ein Schalter um die LEDs des Routers An-/Auszuschalten, ein Reset-Knopf, der Power On-/Off-Button sowie der Eingang für den Stromanschluss. Auf der linken Seite des Geräts sind die beiden USB-3.0 Steckplätze untergebracht, an externe Datenträger oder andere Geräte angeschlossen werden können.

NETGEAR Nighthawk X10 03 NETGEAR Nighthawk X10 05

Mal ganz nebenbei erwähnt hat NETGEAR in der Vergangenheit den Standard der Wall-Mounter an der Unterseite des Gehäuses etabliert. Eine entsprechende Aussparung dafür ist ebenfalls vorhanden. Dies gibt dem Anwender eine möglichst hohe Flexibilität bei der Entscheidung wo das Gerät seinen Platz finden soll.

 NETGEAR Nighthawk X10 17

Als nächstes werfen wir einen Blick auf die Services und Features die NETGEAR für das neue Flagschiff aufgefahren hat, weiter geht es mit den Key Features und den Fakten zu dem Gerät. 

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Netztwerk Testberichte

Newsletter-Anmeldung