Test: LG 38WK95C-W

 

Detailansicht

Wie bei fast allen LG-Modellen üblich, wird der Monitor in drei Teilen geliefert. Die Montage gestaltet sich sehr einfach und ist innerhalb von fünf Minuten erledigt. Aufgebau ist das Erscheinungsbild schon mal imposant, dass 38 Zoll Curved-Display ist auf den ersten Blick sehr eindrucksvoll. Optisch findet man viele Anleihen vom kleineren 4K-Bruder LG 27UK850-W.

  LG 38WK95C 01k

LG 38WK95C Animation 1

Das von vorne betrachtet schwarz gehaltene Design, wird von einem silberfarbenen Rahmen eingefasst, zu dem auch der gebogene Standfuß perfekt passt. Die schwarzen Bereiche der Front sind aus mattschwarzen Kunststoff und der Rahmen für das Panel ist nur hinter dem Glas zu erahnen. Bis auf den unterhalb angebrachten Kunststoffstreifen, sitzt das Panel „rahmenlos“ in der Front, jedenfalls optisch. Diese cleane Optik hinterlässt einen hochwertigen Eindruck, welches auch die gut gewählte Materialqualität und Verarbeitung unterstreicht.

LG 38WK95C 02k

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, setzt LG bei fast allen Modellen ein nicht direkt ersichtliches Bedienfeld für die komplette Steuerung des Monitors ein. Auf dem unteren Rahmenteil wurde das Hersteller-Logo platziert und genau darunter befindet sich auch der Joystick für die Menüsteuerung. Dieser ist leicht nach hinten angewinkelt und bei Betrachtung der Vorderseite nicht ersichtlich. Dieser bietet eine gute Haptik und ermöglicht eine leichtgängige Bedienung in den umfangreichen Menüpunkten.

LG 38WK95C 03k

Für einen stabilen Stand soll die massive und robuste Fußkonstruktion sorgen, die mit Hilfe von Rändelschrauben miteinander verbunden sind und einfach in das Panel eingeklickt werden. Damit der massive Aluminiumbogen inklusive Aufnahme einen sicheren Stand auf dem Schreibtisch bekommt, müssen ca. 27 Zentimeter in der Tiefe bereitstehen. Wer dafür nicht den nötigen Platz hat, für den bietet sich eine Monitorhalterung an, denn der Monitor ist vorbereitet für Schwenkarme und Wandhalterungen nach VESA FDMI Standard.

LG 38WK95C 04k

Durch das große Display konnten wir bei der Menübedienung ein leichtes nachschwingen des Panels im Alltag vernehmen. Aber zum umkippen konnten wir ihn nicht provozieren. Die ergonomischen Funktionen sind ausreichend. So bietet der Monitor eine ausreichende Höhenverstellung, lässt sich leicht einwinkeln, bietet aber keine Möglichkeit der Drehung des Panels. Das ist aber bei einem Curved-Panel zu vernachlässigen, da jeder Nutzer sicherlich zentral mittig vor dem Monitor sitzen wird.  

LG 38WK95C 05k

Im Gegensatz zu der eher dunklen Vorderseite, bildet die Rückseite einen stimmigen Kontrast mit ihrer weißen Farbgebung. Die leicht cremefarbige Oberfläche ist auch mit einer matten Oberfläche ausgestattet, sehr wertig verarbeitet und gefällt deutlich besser als die hochglänzenden Modelle wie z.B. der LG 38UC99-W. Zur Kommunikation stehen am 38WK95C einige Schnittstellen zur Verfügung. Neben dem Display-Port und zwei HDMI-Schnittstellen, steht auch ein Kopfhöreranschluss dem Nutzer zur Verfügung. Zusätzlich besitzt das LG Modell einen USB-Hub, mit zwei USB-3.0 Anschlüsse und als Besonderheit den Upstream mittels einen USB-C Anschlusses bereitstellt.

LG 38WK95C 07k LG 38WK95C 06k

Das imposante Auftreten des LG 38WK95C wird gekonnt vom Hersteller mit einem schlichten Design und hoher Verarbeitungsqualität kombiniert. Die verwendeten Materialen sind erstklassig gewählt, der massive Aluminium-Standfuß vermittelt Wertigkeit und einen stabilen Halt, wenn auch das Display bei der Bedienung etwas nachschwingt. Aber Äußerlichkeiten sollten nicht überwertet werden und auf den nächsten Seiten werden wir das Gerät von der technischen Seite genauer beleuchten.

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Monitor Testberichte

Newsletter-Anmeldung