Test: Viewsonic VG2448

 

Detailansicht Viewsonic VG2448

Vom optischen Gesichtspunkt wurde der VG2448 deutlich eleganter und weniger bulliger gestaltet, als der von uns schon vorgestellte Viewsonic VG2433MH mit TN-Panel. Das Gehäuse ist aus einem schwarzmatten Kunststoff gefertigt und deutlich sparsamer eingesetzt, als wie beim VG2433MH. Das Display wird von einem ein Zentimeter breiten Rahmen eingefasst, welcher unten, aufgrund des vorhandenen Bedienpanels, auf knapp das doppelte anwächst. Das Logo ist sehr dezent im Kunststoff eingelassen und arrangiert sich optisch sehr gut mit den rechts sitzenden Steuerungstasten. Diese besteht aus fünf Tastern für die eigentliche Menüsteuerung und einen zusätzlichen Power-Schalter, der durch eine blaue LED seinen Ist-Zustand signalisiert.

Viewsonic VG2448 02k Viewsonic VG2448 03k

Viewsonic VG2448 10k Viewsonic VG2448 11k

Die Oberfläche des Kunststoffs ist mattiert und weißt eine minimal fühlbare Oberfläche auf, die glücklicherweise keine Fingerabdrücke speichert und einen sehr robusten Eindruck hinterlässt. Um das Panel mit dem Standfuß zu verheiraten, ist nicht viel technisches Verständnis nötig. Der Standfuß selbst wird mit dem Gestell und einer Flügelschraube zusammengehalten, die dann in die Displayaussparungen auf der Rückseite eingeklippt werden - eine effektive und simple Lösung. Der sehr stabile Standfuß besitzt dieselbe wertige Oberfläche, wie sie auch beim Display Verwendung findet und fügt sich dem ansprechenden Erscheinungsbild. Für optische Akzente sorgt die drehbare Platte im Standfuß, die neben dem silberfarbenen Look auch einen äußeren Ring mit anderer Oberflächenstruktur beherbergt. Für einen „einfachen“ Office-Monitor durchaus schöne Lösung, lässt das Gerät schlank und hochwertig auf dem Schreibtisch erscheinen. 

Viewsonic VG2448 06k Viewsonic VG2448 05k

Da Viewsonic das Einsatzgebiet des VG2448 klar im Business-Bereich definiert, wurde besonders viel Wert auf ergonomische Funktionen gelegt, die den Einsatz im Alltag erleichtern sollen. Die Displayverstellung funktioniert stufenlos, ist bis zu 13 Zentimeter in der Höhe verstellbar und der Schwenkbereich liegt bei 60 Grad in jede Richtung. Zusätzlich kann der Monitor auch bis zu 40 Grad nach vorne oder hinten geneigt werden und auch ein Betrieb im Hochformat hat man für den VG2448 vorgesehen. Alle Funktionen konnten im Alltag ihre Prüfung bestehen. Die Ausrichtung des Displays ist ohne großen Kraftaufwand machbar, behält die Position auch gewissenhaft und macht den VG2448 im Bereich Ergonomie zu einem zuverlässigen Partner.   

Viewsonic VG2448 07k

Viewsonic VG2448 09k Viewsonic VG2448 08k

Auch auf der Rückseite kommt der Viewsonic VG2448 gänzlich ohne Eyecatcher aus und bietet den oft „betrieblich“ gewünschten Business Dresscode. Wobei die silbernen farblichen Akzente auf der Rückseite das ganze Erscheinungsbild optisch etwas auflockern, aber wohl im täglichen Betrieb nie jemand wirklich zu Gesicht bekommen wird. Wer sich mit dem Standfuß nicht anfreunden kann und lieber eine Wandmontage bevorzugt, für den verfügt der Monitor den marktüblichen VESA Standard mit den Abmessungen 100 x 100 Millimeter.

Viewsonic VG2448 04k
Viewsonic VG2448 17k
Viewsonic VG2448 18k

Um mit dem Bildschirm in Kontakt treten zu können, setzt Viewsonic auf aktuelle Standards. Mit jeweils einem Display-Port, HDMI- und VGA-Anschluss sollte für jeden Bürorechner die richtige Kommunikationsschnittstelle für eine Bildwiedergabe vorhanden sein. Zusätzlich hat Viewsonic noch einen USB-Hub im Bildschirm untergebracht, der vier USB-3.0 Anschlüsse bereitstellt. Für die Erreichbarkeit wurden zwei dieser Anschlüsse auf die linke Seite im Rahmen integriert, die anderen beiden sitzen neben den restlichen Schnittstellen auf dem Anschlusspanel.

Viewsonic VG2448 15k Viewsonic VG2448 16k

 Viewsonic VG2448 13k

Der VG2448 ist von Viewsonic ansprechend entworfen, was das Erscheinungsbild jedenfalls betrifft. Der mattschwarze Kunststoff mit der leicht fühlbaren angerauhten Oberfläche lassen den Bildschirm wertig erscheinen. Der sehr schmale Rahmen steht dem Monitor ausgezeichnet und der Standfuß verpasst ihm die nötige Flexibilität, wie gefordert im Office-Bereich. Optisch schon mal eine gelungene Vorstellung des Monitors, mal sehen wie er sich so im Alltag bewährt.

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Monitor Testberichte

Newsletter-Anmeldung