Test: LG 34UC89G-B

LG 34UC89G newsGaming-Monitore sind gefragter denn je, auch wenn sich der Release-Wahn inzwischen ein wenig beruhigt hat. Aus dem Hause LG hatten wir in der Vergangenheit bereits einige Modelle vorgestellt, darunter den 34UC79G, welcher quasi den Auftakt für die Südkoreaner in diesem Segment dargestellt hat. Mit dem LG 34UC89G hat man jetzt auch zugleich einen passenden Nvidia G-Sync Monitor bereit und kann auch Geforce-Grafikkarten-Nutzer bedienen. Wir haben dem Gerät auf den Zahn gefühlt.

LG 34UC89G B 02

Im Grunde genommen stellt der 34UC89G den idealen Zocker-Monitor dar: Ausgestattet mit einem 34 Zoll großen AH-IPS-Panel welches nun auch die Nvidia-Fraktion mit G-SYNC in 144Hz unterstützt – per Overdrive sind sogar 166Hz möglich. Hinzu kommt noch das, von LG getaufte, UltraWide-Format in 21:9 mit einer Diagonalen von 86,4 Zentimeter. Was im ersten Moment wie eine Offenbarung erscheint, könnte bei der Betrachtung der relativ geringen Auflösung von 2560 x 1080 Pixel eher ins Negative abrutschten. Wie diese Konstellation zu bewerten ist, gehen wir im Laufe des Artikels auf den Grund. Der aktuelle Straßenpreis für das G-Sync Derivat beträgt circa 800,- EUR, was nochmals deutlich mehr ist als beim FreeSync-Ableger (34UC79G – 520 EUR).

 

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang sticht jetzt auch nicht aus der Masse hervor und beschränkt sich wie so oft auf das Notwendigste. Dazu zählen unter anderem das externe Netzteil plus Anschlusskabel, ein HDMI- sowie Display-Port Kabel und die Bedienungsanleitung bzw. die Safety-Instructions. Auf der CD ist die On-Screen-Software enthalten, welche wir im Laufe des Artikels nochmal vorstellen werden.

LG 34UC79G B 13

 

 

Weitere Technische Details

Bei den Features-Sets unterscheidet sich das FreeSync-Modell gegenüber diesem Testobjekt (G-Sync) so gut wie gar nicht. Neben den „Big-Features“ hat man den LG 34UC89G noch mit weiteren Feinheiten ausgestattet, die wir auch schon von anderen LG Geräten her kennen. Dazu zählen unter anderem das so genannte Dynamic Action Sync und der Black Stabilizer. Ersteres soll den Input-Lag nochmals verringern und der Black Stabilizer soll dunkle Bereiche in Spielen aufhellen, um so seine Kontrahenten früher ausmachen zu können.

Wer will kann auch ein natives Crosshair zuschalten, welches Monitorseitig eingeblendet wird. Mehrere Motive stehen dabei zur Auswahl. LG gibt bei der Reaktionszeit 5ms an, was für IPS-Panels eigentlich typisch ist. Einziges großes Manko was sofort auffällt, wenn man es in Betracht der Ausrichtung überhaupt so werten kann, ist das Fehlen von Lautsprechern beim G-Sync- gegenüber dem FreeSync-Modell.

 

LG 34UC89G-B im Überblick
 Bezeichnung LG 34UC89G-B
LCD-Größe 34 Zoll
Curved Ja
LCD-Diagonale 86,4 cm
Display-Typ AH-IPS, LED Backlight
Bildwiederholrate 50 - 144Hz
Hersteller Homepage www.lg.com
Preis ~ 800 EUR
Garantie 2 Jahre (Bring-IN)
 
Gewicht 8,3 Kg - mit Fuß
Energieverbrauch Betrieb: 52W (maximal)
typisch: 41W
Standby: 0,3W
Netzteil extern
Vesa-Standard 100 x 100mm
 
Auflösung 2560 x 1080 Pixel
Bildformat 21:9
Helligkeit 300 cd/m²
Kontrast 1.000 : 1  (statisch)
Reaktionszeit 5ms
Blickwinkel 178° / 178°
 
Anschlüsse 1x HDMI
 1x DisplayPort 1.2
 2x USB 3.0
 1x USB 3.0 (Typ-B Buchse, Upstream)
 1x 3,5mm Audio Klinke (Line-Out)
Besonderheiten  ▪ LED-Backlight
▪ gebogen (3800R/3.8m)
  flicker-free
  G-Sync (50-144Hz)

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Monitor Testberichte

Newsletter-Anmeldung