Test: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC

MSI X399 Gaming Pro Carbon AC NewsBeim Test des MSI X399 SLI Plus merkten wir bereits an, dass die Ähnlichkeit zum hier vorliegenden MSI X399 Gaming Pro Carbon AC nicht zu übersehen ist. So stellt man sich also die Frage, was genau das Mainboard bei einem Aufpreis von ~60€ besser bzw. anders macht? Denn auch das Pro Carbon bietet alle Vorzüge der Threadripper Plattform. Das heißt im Klartext, dass die Lanes alle an die Steckplätze logisch weitergegeben werden. Man erhält hier also auch vier PCIe X16 Steckplätze für einen Multi-GPU Betrieb und zudem drei schnelle 32Gbps M.2 Steckplätze. Was nun aber die konkreten Unterschiede sind, klärt der folgende Bericht.

 

Ebenso wie die SLI Plus Serie, ist auch die Gaming Pro Carbon Serie mittlerweile in allen Plattformen etabliert. Schaut man sich das Lineup in den stärker besiedelten Sockeln an, so bildet diese Serie das Bindeglied zwischen den Einstiegs-Gaming- und dem High-End-Gaming-Mainboards. Beim Sockel X399 ist es jedoch das Top-Modell, da es schlichtweg nur zwei Platinen des Herstellers gibt.

MSI X399 Gaming Pro Carbon AC 1

Erkennbar bzw. eindeutig zuzuordnen als Carbon Mainboard ist es durch die Elemente auf dem Kühler bzw. der Blende. Auch der Platinenaufdruck ist ein Indiz dieser Serie. Wie man dem Namenszusatz entnehmen kann, ist bei diesem Mainboard auch eine WLAN Verbindung möglich. Wie diese vorhanden ist, klärt der Lieferumfang.

 

 

Lieferumfang

Beim X399 SLI Plus sprachen wir von einem eher dürftigen Lieferumfang. Im Endeffekt ist hier der identische Inhalt vorhanden, welcher noch etwas ergänzt wurde. Konkret sind die üblichen SATA-Kabel samt Label, Anleitung und Treiber-CD enthalten. Auch die gleiche SLI-HB Brücke und die Lüfterhalterung ist vorhanden. Der Zusatz ist durch 3D-Mount Schrauben gegeben, welche die Montage selbstgedruckter Bauteile ermöglicht. Zudem ist eine RGB Verlängerung enthalten. Dem Bild kann man entnehmen, dass die WLAN-Karte als PCIe x1 Karte vorliegt, welche über zwei Antennen verfügt und zusätzlich an einem USB 2.0 Header angebunden wird. Spezieller wird es bei den silbernen und goldenen Covern. Diese ersetzten bei Bedarf die Carbon Elemente des Mainboards.

MSI X399 Gaming Pro Carbon AC 29 MSI X399 Gaming Pro Carbon AC 30 MSI X399 Gaming Pro Carbon AC 31

 

Die Spezifikationen

Angedeutet haben wir bereits, dass auch beim X399 Gaming Pro Carbon AC vier mechanische PCIe X16 Slots vorhanden sind. Diese sind mit 16, 8 ,16 und 8 Lanes angebunden und verfügen alle über das sogenannte Steel Armor. Dieser ist auch an den acht DDR4 Steckplätzen vorhanden, ebenso wie der DDR4 Boost. Die beiden vorhandenen PCIe X1 Steckplätze erfüllen den 2.0 Standard und hängen im Gegensatz zu den anderen Steckplätzen am Chipsatz. Die drei M.2 Steckplätze sind hingegen allesamt mit je vier Lanes an der CPU angebunden und verfügen alle über ein M.2 Shield. Weiterhin sind acht SATA Ports und massig USB Anschlüsse vorhanden, welche dreimal auch den schnellen USB 3.1 Gen.2 (10Gbps) entsprechen. Die WLAN AC Karte ist als Steckkarte ausgelegt und enthält auch Bluetooth.

 

MSI X399 Gaming Pro Carbon AC - im Überblick
Mainboard-Format  ATX
Bezeichnung  MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
Sockel  LGA TR4
Preis  ~ 341€
Hersteller-Homepage  www.msi.de
Chipsatz-Eckdaten
Chipsatz  AMD X399 Chipsatz
Speicherbänke und Typ  8x DDR4 bis zu 3600MHz (OC) - Quad Channel (auch ECC)
Arbeitsspeicher (RAM)
 max. 128 GB
SLI / CrossFire  4-Way Nvidia-SLI
 4-Way AMD-CrossFireX
Phasen  10 (5x 2) + 3
Stromanschlüsse  2x 8-PIN
 1x 6-PIN

 1x 24-PIN-ATX
Features-Keyfacts
PCI-Express  4x PCIe 3.0 x16 (x16/x8/x16/x8)
 2x PCIe 3.0 x1
PCI  -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller
 8x SATA 6G
 1x M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gb/s) & SATA - 2242, 2260, 2280, 22110
 2x M.2 PCIe 3.0 x4 (32 Gb/s) & SATA - 2242, 2260, 2280
RAID  RAID 0, 1, 10
USB 3x USB 3.1 Gen.2 - (1x Typ-A und 1x Typ-C am I/O Panel; 1x Typ-C über Front-Header)
12x USB 3.1 Gen.1 - (8x am I/O-Panel,  4x über Front-Header)
 6x USB 2.0 (2x am I/O-Panel, 4x über Front-Header)
Grafikschnittstellen  -
Thunderbolt  -
LAN  Gb LAN (Intel I211-AT)
Wireless  WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac
Audio  Audio Boost 4 (Realtek ALC1220)
 digital-out (Toslink)
 analog-out (3,5mm Klinke)
Sonstiges
  • Bluetooth
  • wechselbare Cover der Blenden
  • RGB Beleuchtung (Mystic Light, -Extension, -Sync)
  • 3x M.2 Shield
  • PCIe und DDR Steel Armor
  • Triple Turbo M.2
  • Gaming Boost
  • OnBoard Taster
  • 2-Digit Debug Code LED
  • OC Engine

 


Prev 1/12

Anmelden

Aktuelle News

Letzte Mainboard Testberichte

Newsletter-Anmeldung