Test: Cooler Master MasterAir G100M

Cooler Master MasterAir G100M NewsbildAuf der CES 2018 zeigte Cooler Master mehrere Produkte die verstärkt mit RGB ausgerüstet wurden. Von den betreffenden Gehäusen steht noch ein Test aus, von den Kühlern hatten wir bereits den MasterAir MA620P in der Vorstellung. In diesem Test stellen wir euch jedoch den größeren Eyecatcher der Messe vor. Der Cooler Master MasterAir G100M ist ein Low-Profile Kühler im Ufo-Look, welcher nicht nur leuchten kann, sondern eine spezielle Technologie zur Wärmeabfuhr nutzt. Worum es sich dabei handelt und ob das Konzept aufgeht, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

 

Der Cooler Master MasterAir G100M ist bereits seit Anfang März erhältlich. Das außergewöhnliche Konstrukt zur Kühlung der CPU veranlasste uns aber, dass wir es uns den Kühler genauer anschauen wollten. Dabei ist nicht nur das Ufo-ähnliche Design das Spezielle bei diesem Tow-Blower. Statt wie üblich mehrere Heatpipes zur Wärmeabfuhr einzusetzen, kommt hier eine einzelne Wärmeröhre zum Einsatz. Was man sich genau darunter vorstellen muss bzw. kann, werden wir im Verlauf des Reviews auch erklären.

Cooler Master MasterAir G100M 4

Anmerken kann man hier aber schon, dass Cooler Master eine maximale TDP von 130W angibt, was für den 74,5mm hohen Kühler schon erstaunlich wirkt. Zudem wird auch lediglich ein 100mm Lüfter verwendet. Ob der Hersteller mit diesen Angaben etwas hoch gegriffen hat und zu welchen Bedingungen diese Leistung abgerufen werden kann, genau das haben wir versucht herauszufinden.

Cooler Master MasterAir G100M RGB

Der Lieferumfang des Kühlers hält neben dem Montagematerial für alle aktuellen Intel- sowie alle AMD-Sockel (bis auf TR4) eine Tube Wärmeleitpaste sowie einen Ringschlüssel bereit. Falls man kein Mainboard mit passendem 5050-RGB-Header besitzt, hilft einem der beiliegende InLine-Controller (kabelgebunden) aus. Dieser ist identisch zu den Controllern, welche auch dem Cooler Master MasterAir MA610P und MA620P beiliegen.

Cooler Master MasterAir G100M 1 Cooler Master MasterAir G100M 1 Cooler Master MasterAir G100M 43

 

 

Lieferumfang / Technische Daten

Bei den technischen Daten ist natürlich die besagte Wärmesäule von besonderem Interesse. Die Säule aus Kupfer misst 41,2mm im Durchmesser und baut 46,3mm hoch. Sie stellt nicht nur den Kontakt zu den Aluminium-Finnen über die gesamte Mantelfläche her, sondern ebenso den Kontakt zum Prozessor. Die Finnen sind um die Säule kreisförmig aufgefächert, ähnlich wie man es von Zalman Kühlern aus vergangenen Tagen kennt. Gekrönt wird das Ensemble von einem 100mm Lüfter, welcher nicht mit herkömmlichen Rahmen auskommt, sondern in einem Ring sitzt, welcher neben dem Lüfter selber am äußeren Rand auch leuchten kann.

 

Cooler Master MasterAir G100M
Kühler-Typ  Low-Profile-Tow-Blower
Abmessungen  145 x 145 x 75,5 mm (B x H x T) - Höhe inkl. Lüfter
Gewicht  320 g
Sockel  Intel: 775, 1150, 1151, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-3, 2066
 AMD: FM1, FM2(+), AM2(+) AM3(+), AM4
Material
 Bodenplatte: Kupfer
 Finnen: Aluminium
 Wärmesäule: Kupfer (Ø41,2 x 46,3 mm)
Lüfter Maße  100 x 100 x 25 mm
Drehzahl  600 - 2.400 U/min ±10%
 Luftdruck  1,6 mmH2O ± 10%
 Luftdurchsatz  22,63 CFM ± 10%
 Geräuschpegel  30dBA (max)
 Anschluss  4-Pin
Garantie  2 Jahre
Homepage  www.coolermaster.de
Straßenpreis  ~36 EUR

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Luftkühlung Testberichte

Newsletter-Anmeldung