Test: Sharkoon PURE STEEL RGB

 

Fazit

Mit dem Sharkoon PURE STEEL RGB ist der Hersteller nun auch bei den aktuellen RGB-Trends angekommen. Gleich vier adressierbare RGB-Lüfter sind verbaut und lassen das Gehäuse dank der verschiedenen Effekte gut aussehen. Trotz des geringen Preises verbaut man ein Tempered-Glas-Element als Seitenteil, welches die Bewertung in Punkto Qualität und Stabilität nach positiv ausfallen lässt. Das I/O-Panel ist zwar mit USB 3.0 Buchsen versehen, jedoch könnte man mittlerweile auch USB Typ C anbieten. Alternativ wäre es auch schön, bei kommenden Gehäusen einen HDMI Port vorzufinden.

Der Einbau der Hardware macht zwar keine Probleme, jedoch könnte es bei einer nachträglichen Installation eines Radiators schon knapp sein. Im Boden können zwar Radiatoren bis 360mm eingesetzt, eine Kollision mit dem Mainboard im schlimmsten Fall aber nicht ausgeschlossen werden. Die Konzipierung des Innenraums schafft zwar eine ganz neue Atmosphäre, zeigt sich im Performance-Test allerdings als weniger hilfreich. Es ist davon auszugehen, dass das System unter Wasser bessere Temperaturen erreicht.

Sharkoon hat sich mit dem Gehäuse nicht an ein neues Konzept gewagt, sondern nur "alte" wieder aufgegriffen - und das ist auch gut so! Denn in viele Bereichen findet die Platzierung der PC-Komponenten immer noch genauso statt (bspw. OEM-Sektor). Ein vom Preispunkt und Design ähnlich ausgestattetes Gehäuse ist das Corsair Carbide 275R. Wer nicht ganz auf eine Beleuchtung am Gehäuse verzichten möchte und trotzdem auf die Kompaktheit des Gehäuses setzt, der kann sich für einen kleinen Aufpreis das NZXT H500i oder das Antec P110 Luce in betracht ziehen. Um nochmal auf das Sharkoon Pure Steel RGB zurückzukommen, für den aktuellen Straßenpreis von knapp 80 EUR bekommt man hier ein sehr solides Gehäuse, mit netten Ausstattungsdetails und gleich vier RGB-Lüfter. Abgesehen von kleinen Austattungseinbußen, lässt sich hier bedenkenlos eine Preis-Leistungsempfehlung aussprechen. Das Gehäuse ist u.a. auch bei Amazon erhältlich.

Sharkoon PURE STEEL RGB
Midi-Tower mit vier RGB Lüftern, Tempered-Glas und schlichtem Design 14.01.2019

Gehäuse Testberichte Hersteller-Homepage  Bei Amazon kaufen
Pro Contra Sharkoon PURE STEEL 49

+ einfache Montage / Demontage der Seitenwände
+ 1x Tempered Glass Element
+ einfache Hardware-Montage
+
einfacher, aber strukturierter Innenaufbau
+ 4x RGB Lüfter mit Farb-Adressierung
+ sehr günstiger Preis
+ nettes Gimmick wie GPU-Stütze

- nur ausreichende Kühl-Perfomance
- größe Radiatoren nicht immer kompatibel






 

Sharkoon Pure Steel RGB award k

 

Lesezeichen - weitere interessante Testberichte:

 Test: Cougar Panzer Evo RGB

 Test: Cooler Master MasterBox Q300P

 Test: be quiet! Silent Base 601 Window

 Test: Corsair Obsidian 500D RGB SE

 Test: NZXT H400i

 Test: Cooler Master MasterCase H500M

 Test: be quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

 Test: Antec P110 Luce

 Test: NZXT H500i

 Test: Corsair Crystal 280X RGB

 Test: Thermaltake View 22 TG

 Kurztest: Corsair Carbide SPEC-OMEGA RGB

 Test: NZXT H700i


 


10/10 Next

Anmelden

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte

Newsletter-Anmeldung