Test: Thermaltake Suppressor F1

Thermaltake Suppressor F1 newsbildMit dem Suppressor F51 hatte Thermaltake im Sommer ein neues Silent-Gehäuse vorgestellt, welches nun auch nach unten hin mit dem F31 Suppressor abgerundet wurde. Beide basieren auf der ATX-Standard. Das F1 stellt die logische Konsequenz dar und wird künftig als Mini-ITX Modell angeboten. Die kubische Form, ein Chassis aus Stahl, dazu ein 200mm-Frontlüfter und besonders die LCS-Zertifizierung bringt Thermaltake als Features hervor. Wir haben uns das Modell genauer angesehen und wollen testen, wie es sich in Sachen Temperatur, Lautstärke und Qualität schlägt. Die Auflösung im nachfolgenden Testbericht.

 

Thermaltake Suppressor F1 Opener

 

Verpackung und Lieferumfang

  • Gehäuse
  • Zubehör-Beutel mit Schrauben, Bedienungsanleitung und Kabelbindern

Thermaltake Suppressor F1 1 Thermaltake Suppressor F1 2 Thermaltake Suppressor F1 3

Das F1 kommt in einem brauen Karton daher, der mit Abbildungen und Informationen über das Gehäuse bedruckt ist. Der Lieferumfang besteht aus dem Gehäuse und einem Beutel mit Zubehör. Darunter Schrauben, eine Bedienungsanleitung und Kabelbinder für das Kabelmanagement.

 

Thermaltake Suppressor F1 im Überblick
Mainboard-Format  Mini-ITX
Bezeichnung CA-1E6-00S1WN-00
PSU-Formfaktor  ATX
Preis  ca. 54,- EUR
Hersteller-Homepage  www.thermaltake.de
Sonstige Eckdaten
Laufwerke (intern)  2x 3,5" oder 2x 2,5"
Erweiterungsslots  2 Stück
Lüfter  Front: 1x 200mm (vorinstalliert) 
           1x 120/140mm (optional)
 Rückseite: 2x 80mm (optional)
CPU-Kühler Höhe  max. 140mm
Grafikkarten-Länge  max. 285mm
Netzteil-Länge  max. 200mm
Material  Stahl, Kunststoff
Gewicht
 3,2 kg
Maße  276mm (Höhe) x 260mm (Breite) x 319mm (Tiefe)
Farbe  Schwarz

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte

Newsletter-Anmeldung