Test: Thermaltake Core X2

Thermaltake Core X2 newsVon Thermaltake wurden vor einiger Zeit die Gehäuse der X-Serie vorgestellt. Allen voran das Core X9 (E-ATX), Core X2 (M-ATX) und komplettiert vom Core X1 (Mini-ITX). Im nachfolgenden Artikel schauen wir uns das Core X2 an, welches unglaublich flexibel in der Gestaltung sein soll, aber stets den „Cube-Gedanken“ mit sich trägt, so wie wir es auch schon bei kleineren Konkurrenten von Fractal Design mit dem Node 804 oder dem Corsair Air 240 gesehen haben. Wie sich das Thermaltake Core X2 im Praxistest geschlagen hat, offenbart der nachfolgende Testbericht.

 

Thermaltake Core X2 opener 

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Thermaltake.

 

Die Spezifikationen

Beim Blick auf die Detailangaben des Herstellers wird sehr schnell deutlich, dass das Core X2 weitaus mehr als nur ein „Cube“ ist. Allein schon durch die nicht mehr wirklich kompakten Ausmaße, lassen sich mit dem Gehäuse viel mehr Ideen realisieren. Im Inneren zieht sich der roten Faden fort. Bis zu 25 Lüfter lassen sich unterbringen – dies deutet schon den Weg an, wohin die potentielle Konfiguration gehen soll. Des Weiteren lassen sich, je nach Zusammenstellung, beispielsweise bis zu sechs Radiatoren verbauen, was das Core X2 zum perfekten Individualisten aufsteigen lässt.

Thermaltake Core X2 12

Im sehr umfangreich dimensionierten Karton des Gehäuses befinden sich noch einige nützliche Beigaben. Dazu zählen unter einige Kabelbinder, Montageschrauben für die Hardware (auf Bild fehlen bereits diese, welche für den Test verwendet wurden), sowie vier lange Schrauben für etwaige Radiatoren. Ausführlich bebildertes Begleitmaterial liegt ebenfalls bei.

 

Thermaltake Core X2 im Überblick
Mainboard-Format(e) Micro-ATX, Mini-ITX
Bezeichnung Thermaltake Core X2
Formfaktor Micro-ATX (µATX)
Preis ca. 130,- EUR
Hersteller-Homepage www.thermaltake.com
Sonstige Eckdaten
Laufwerke 3x 5,25 Zoll
4x 3,5 Zoll oder 2,5 Zoll (HDD Cage)
3 x 2,5 Zoll (HDD tray)
Lüfter vorinstalliert
Front:
Oberseite:
Rückseite:
Unterseite: 
Linkes/Rechtes Seitenteil:
1x 120mm (vorne), 1x 120mm (hinten)
3x 120mm, 2x 140mm , 1x 200mm
6x 120mm, 2x 140mm , 2x 200mm
1x 120mm oder 1 x 140mm
2x 120mm
3x 120mm

Radiatoren
Front:
Oberseite:
Rückseite:
Unterseite: 
Linkes/Rechtes Seitenteil:
1x 120mm oder 1x 240mm oder 1x 360mm 1x 140mm oder 1x 280mm
2x 120mm oder 2x 240mm or 2x 360mm 1x 140mm oder 1x 280mm
1x 120mm oder 1x 140mm
1x 120mm oder 1x 240mm
1x 120mm oder 1x 240mm oder 1x 360mm
Gewicht
11,6 Kg
Maße 320 x 465 x 541 mm (B x H x T)
Farbe Schwarz

 

Das in zwei Kammern aufgeteilte Gehäuse ist neben den Abmessungen und den auf die Waage bringenden 11,6 Kilogramm, auch nicht gerade als Leichtgewicht zu bezeichnen. Als weiteres „Verkaufshighlight“ gibt Thermaltake die Stapelbarkeit der Core X-Serie mit an. Auf der nächsten Seite geht es weiter mit den Äußeren Eindrücken.

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte

Newsletter-Anmeldung