Test: Sharkoon Skiller SGM3

 

Die Maus im Detail

Das Auftreten der Sharkoon Skiller SGM3 ist im Vergleich mit dem kleinem Bruder SGM2, eher schlicht gehalten. Mit Beleuchtungselementen wurde stark zurück gehalten. So geht die SGM3 auf dem ersten Blick schon fast als herkömmliche Office Maus durch. Doch der DPI-Schalter, der Skiller Schriftzug und die Gummierung an beiden Seiten zeigen dem "geschulten" Auge, dass auch der Gaming Gedanke nicht vernachlässigt wurde.

Sharkoon Skiller SGM3 5 Sharkoon Skiller SGM3 6 Sharkoon Skiller SGM3 7

Der Blick auf die linke Seite zeigt die geringe Bauhöhe der Maus sehr deutlich. Mit gerade einmal 39mm gehört sie definitiv zu den flacheren Nagern. Auffällig ist die großzügige Gummierung welche von zwei Daumentasten eingerahmt wird. Diese sind im Auslieferungszustand mit Vor- und Zurück belegt. In der optionalen Software kann die Belegung aber problemlos geändert werden.

Sharkoon Skiller SGM3 8

Die rechte Seite sieht der linken sehr ähnlich. Auch wenn die beiden Daumentasten hier fehlen, so eignet sich die SGM3 dennoch gut als Beidhänder-Maus, denn die Gummierung ist hier genau so ausgeprägt. Wie gut diese sich dann unter Belastung schlägt, klären wir später im Praxistest.

Sharkoon Skiller SGM3 9

Die Rückseite der Maus setzt das schlichte und schwarze Thema der bereits gezeigten Ansichten deutlich fort. Einzig das im Betrieb beleuchtete Sharkoon Logo auf dem abgerundetem Rücken unterbricht die großen Flächen. So endet die SGM3 nach 124,5mm Länge, dann in einem vergleichsweise weichem Übergang von Ober- zu Unterseite.

Sharkoon Skiller SGM3 10 Sharkoon Skiller SGM3 11 Sharkoon Skiller SGM3 12

Die bereits erahnte, symmetrische Form wird in der Draufsicht noch einmal besonders deutlich. Das die Ergonomie jedoch nicht außer Acht gelassen wurde, ist anhand der geschwungenen Form die sich in der Mitte verengt, gut zu sehen. So wirkt die Maus noch einmal schlanker und kleiner als sie es wirklich ist. Wirklich interessant wird es aber auch an der Unterseite. Zwischen den fünf Mausfüßen befindet sich nicht nur der verbaute optische ATG4090 Sensor, sondern auch die Ladezone für das kabellose Laden samt LED Erläuterung, als auch der Ein- und Ausschalter.

Sharkoon Skiller SGM3 13 Sharkoon Skiller SGM3 14

Natürlich kann die Maus auch per beigelegtem Kabel geladen oder betrieben werden. Ein Kabelloses Ladepad ist also keine Grundvoraussetzung zur Verwendung der Maus. Es macht die Handhabung der Maus nur um ein Vielfaches einfacher und gerade wer es von seinem Smartphone kennt, wird es lieben. Ist das Ladepad dann noch in das Mauspad integriert, steht unbegrenztem, kabellosem Spielspaß mit der SGM3 nichts mehr im Wege.

Sharkoon Skiller SGM3 15

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Eingabegeräte Testberichte

Newsletter-Anmeldung