Test: Corsair Ironclaw RGB Wireless

Corsair Ironclaw RGB Wireless NewsbildEs ist noch gar nicht so lange her, dass Corsair das Sortiment an Mäusen aufgestockt hat. Mit der Corsair Ironclaw RGB stellte man eine überzeugende Maus für große Hände und den Palm-Grip vor. Von dieser Basis ausgehend hat der Hersteller nun eine kabellose Variante nachgeschoben. Die Corsair Ironclaw RGB Wireless verwendet dabei im Grunde das selbe Gehäuse und auch den selben Sensor. Der hervorragende PMW3391 kann folglich nicht nur via Bluetooth, sondern auch mittels Slipstream-Technologie an den Rechner ohne Kabel angebunden werden. Bei der Corsair Harpoon RGB Wireless hat sich dieses bereits bewährt. Ob diese auch mit dem potenteren Sensor zurecht kommt, klärt der folgende Test.

 

 

Corsair Ironclaw RGB Wireless 6k 

Die Corsair Ironclaw RGB war unter den Neuvorstellung im Januar 2019 die einzige komplette Neuentwicklung. Grundsätzlich wurde sie für den Palm-Grip entwickelt und soll dabei auch für große Hände geeignet sein. Dies konnten wir so bestätigen, ergonomisch gab es nichts auszusetzen. Dadurch, dass man diese nun als Basis für eine Wireless-Variante herangezogen hat, schließt man sozusagen eine Lücke im Sortiment. Denn weder Corsair Harpoon RGB Wireless, noch Corsair Dark Core RGB SE sind für den Palm-Grip, zumindest bei durchschnittlich großen Händen, geeignet. Durch das weglassen der Verkabelung, erhält man zudem eine weitere Option für das sogenannte Unplug and Play Setup bestehend aus der Corsair K63 Wireless und dem zugehörigen K63 Lapboard. Durch den Einsatz des neuen Custom-Flaggschiff-Sensors von PixArt (PMW3391), ist man dabei bestens für schnelle Gefechte gerüstet, insofern die Slipstream-Technologie die Daten zügig verarbeitet bzw. übermittelt. Dies galt es herauszufinden.

 

 

Lieferumfang und Verpackung

In der Verpackung verbirgt sich neben der Maus selbst, ein mit Gewebe ummanteltes USB Kabel (1,8m), ein 2.4 GHz USB-Dongle sowie ein Micro-USB Typ-A Adapter, sodass man den Dongle am beiligenden Kabel anschließen kann. Das Kabel erfüllt somit zwei Zwecke. Zum einen wird der interne 850mAh große Akku geladen, zum anderen kann man sie auch kabelgebunden nutzen, sollte einem während des Zockens mal der Saft ausgehen. Einen Überblick und Vergleich mit der kabelgebundenen Ironclaw RGB liefert die folgende Tabelle.

 Corsair Ironclaw RGB Wireless 1k Corsair Ironclaw RGB Wireless 1k

 

Die Corsair Mäuse im Überblick
Bezeichnung  Ironclaw RGB Wireless  Ironclaw RGB
Maus-Typ FPS/MOBA Gaming Maus
DPI Einstellung
bis zu 18.000 DPI
Preis  ~ 80€
 ~ 60€
Hersteller-Homepage www.corsair.de
Wichtige Features
Interface  USB 2.0 / BT 4,2 LE / 2,4 GHz
 USB 2.0
Beleuchtung  Ja, RGB-LEDs
Material
 Kunststoff
Abtastrate  1000 Hz
Kabel  1,8 m
Abmessungen  130 x 80 x 45 mm
Gewicht  130 g  105 g
Sensor PMW3391
Weitere Eigenschaften
  • Palm-Grip Design
  • 7 Tasten
  • 3-Zonen Beleuchtung
  • OnBoard Speicher
  • per Kabel, Bluetooth und Funk nutzbar
  • Slipstream Technologie
  • integrierter Akku
  • Dongle verstaubar
  • OnBoard Speicher
  • Palm-Grip Design
  • 7 Tasten
  • 2-Zonen Beleuchtung
  • OnBoard Speicher

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Eingabegeräte Testberichte

Newsletter-Anmeldung