Test: MSI Interceptor DS300 Gaming Maus

 

Die Software

Mit Hilfe der Software können die Features der Maus, wie etwa die Beleuchtung oder die Empfindlichkeit des Sensors eingestellt werden. Der Abschnitt Main Control, befasst sich mit den Tasten der DS300. Hier kann für jede verfügbare Taste, eine andere Funktion ausgesucht und zugewiesen werden. Uns ist aufgefallen, dass die Vor- und Zurück-Tasten für den Browser, genau anders herum sind, als es bei den bisher getesteten Mäusen der Fall war. Zum Glück kann es umgestellt werden, dass keine Umgewöhnung erfolgen muss.

MSI Interceptor DS300 18

Im Performance Bereich können alle Leistungswerte angepasst werden, die Empfindlichkeit des Sensors, die Windows Mausgeschwindigkeit, die Polling Rate, die Doppelklick Geschwindigkeit, die Lift-Off Distanz und die Scroll-Geschwindigkeit. Die getätigten Änderungen können dann in jedem Bereich einem von vier Profilen zugeordnet und gespeichert werden.

MSI Interceptor DS300 19

Der Macro-Bereich macht genau das, was der Name erwarten lässt. Hier können Macros aufgezeichnet, Tasten zugeordnet und auf dem Internen Mausspeicher, gespeichert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit vorhandene Macros oder vorgefertigte von anderen Usern, zu importieren und selber zu verwenden.

MSI Interceptor DS300 20

Wer die Beleuchtung seiner DS300 anpassen möchte, kann dies dann im Bereich der Light Option machen. Die Beleuchtung des MSI Logos und des DPI-Schalters, kann ein- oder ausgeschaltet werden. Dazu kann aus drei Effekt Stufen und vier Effekten gewählt werden. Die Farboptionen im rechten Bereich des Fensters beziehen sich jedoch lediglich auf das MSI Logo. Die DPI-Anzeige und der DPI-Schalter leuchten immer rot. Wem die vorgefertigten Farben nicht gefallen, dann kann man mittels des Farbrades oder der Schieberegler sich seine individuelle Farbe kreieren.

MSI Interceptor DS300 21

Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, die voreingestellten Farben einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, denn beim Vorgänger war die Ausleuchtung noch sehr ungleichmäßig. Mit der DS300 ist es MSI jedoch gelungen, dass die Ausleuchtung sehr homogen und gleichmäßig ist. Manche Farben wirken etwas blass, was sich in dunklen Umgebungen aber relativiert. Schade ist allerdings, dass DPI-Anzeige und DPI-Schalter nicht mit geändert werden können.

MSI Interceptor DS300 22 MSI Interceptor DS300 23 MSI Interceptor DS300 24 MSI Interceptor DS300 25
MSI Interceptor DS300 26 MSI Interceptor DS300 27 MSI Interceptor DS300 28 MSI Interceptor DS300 29

 

 

Der Praxistest

In unserem Praxistest, haben wir die Leistung, Handhabung und Alltagstauglichkeit der Interceptor DS300 auf Herz und Nieren geprüft. Angefangen wurde mit der Leistung. Wie wir im Bereich Performance der Software sehen konnten, kann die Polling Rate der Maus in vier Stufen angepasst werden. Um die Werte der Software zu testen, wurde dazu der Mouse Rate Checker zur Hilfe genommen. Dieser bestätigt fast zu 100 Prozent genau die Hertz-Werte der Software. In diesem Fall ein sehr gutes Ergebnis.

MSI Interceptor DS300 30

Um den Avago ADNS-9800 auf Jittering zu überprüfen, wurde ein Testbild in drei verschiedenen DPI Stufen in Paint „gezeichnet“. Dafür wurde die kleinste, einstellbare DPI Stufe – in diesem Fall 100 DPI, danach 50 Prozent der maximalen DPI Einstellung – entspricht hier 4.100 DPI, und abschließend die maximale DPI Einstellung – hier 8.200 DPI, ausgewählt. Das Ergebnis sieht gut aus. Bei 100 DPI sucht man vergebens nach Jittering. Bei 4.100 DPI sind erste Anzeichen zu sehen, besonders bei den Nullen. Auffällig wird es dann bei maximalen 8.200 DPI, denn hier kann an mehreren Stellen Jittering erkannt werden. Besonders gut zu sehen ist es nach wie vor an den Zahlen. Da 8.200 DPI allerdings keine Alltägliche DPI Einstellung ist, sollte es wohl kaum einem Käufer auffallen.

MSI Interceptor DS300 31

Für das Gaming, wurden Spiele wie The Witcher 3, Diablo 3, Call of Duty Black Ops 3 und Counter Strike GO herangezogen. Egal ob ruhige Wanderungen oder heiße Multiplayer Gefechte, mit der Interceptor DS300 hat man immer alles unter Kontrolle. Die Maus liegt gut in der Hand und die Gummierten Seitenflächen sorgen für Ordentlichen Halt. Selbst nach mehreren Stunden treten keine Ermüdungserscheinungen auf. Wenn die Maus aber einmal zu schwer werden sollte, können einfach die Gewichte entfernt und sich wieder in die Schlachten gestürzt werden.

Da Die DS300 ein ergonomisches Rechtshänder Design hat, kann sie leider nicht von Linkshändern benutzt werden. Dafür liegt der Nager, egal ob Claw- oder Palm-Grip, sehr angenehm und gut in der Hand. Wer allerdings besonders große Hände hat, kann seine Probleme mit der Maus haben. Dem sei an dieser Stelle unser Test der Speedlink Omnivi Core an Herz gelegt, die sich auch für Leute mit großen Händen bestens eignet.

MSI Interceptor DS300 32 MSI Interceptor DS300 33

Durch das etwas zurückhaltendere Design und die Möglichkeit die Beleuchtungen zu deaktivieren, werfen Kollegen auch keine fragende Blicke mehr zu. Der Einsatz im Büro ist damit ohne Probleme möglich und die Alltagstauglichkeit der Maus ist gegeben. Auf der nächsten Seite kommen wir zum abschließenden Fazit.

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Eingabegeräte Testberichte

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung