Test: Sennheiser GSP 600

Sennheiser GSP 600 NewsbildDie GSP Serie von Sennheiser outet sich bereits optisch klar als Gaming-Headset-Serie. Mit dem Sennheiser GSP 550 konnten wir auch bereits ein Modell genauer beleuchtet. Das Sennheiser GSP 600 des vorliegenden Tests sieht dem genannten wieder ziemlich ähnlich, weist aber zwei Unterschiede auf. Es handelt sich um ein analoges Headset und es kommt eine geschlossene Bauweise zum Einsatz. Wie sich diese Punkte äußern, klärt der folgende Test.

 

 

 

Ein agressives Design kennzeichnet die Sennheiser GSP-Serie. Ab dem GSP 500 kommen noch die markanten Metall-Scharniere hinzu. Auch das Sennheiser GSP 600 weist diese also auf. Bereits auf den ersten Blick erkennt man allerdings leichte Unterschiede ziwschen den beiden genannten Headsets. Ihren Grund finden diese in der Bauweise. Das GSP 600 nutzt im gegensatz zum GSP 500 und GSP 550 geschlossene kopfhörer.

 Sennheiser GSP 600 10k

Ein weiterer Unterschied zum zuvor getesteten Sennheiser Gerät liegt beim Anschluss. Statt USB und integrierter Soundkarte, erwartet einem beim GSP 600 ein rein analoges Headset. Für den Testbetrieb wurde dabei jedoch auch wieder der Sennheiser GSX 1000 eingesetzt um das Potential des Headsets vollends auszuschöpfen.

 


Lieferumfang

Geliefert wird das Sennheiser GSP 600 sicher in Schaumstoff gelagert. Im kleinen zusätzlichen Karton befinden sich die beiden Anschlusskabel. Das eine ist mit 4-Pol-Stecker, das andere mit zwei 3-Pol-Steckern ausgerüstet. Somit können viele Bereiche abgedeckt werden bzw. eine recht hohe Kompatibilität geboten werden. Dass wieder dedizierte Stecker wie auch beim GSP 550 zum Einstatz kommen ist allerdings nicht ganz so prickelnd, da man immer auf original Kabel angewiesen ist und keinen schnellen Erstatz finden kann.

Sennheiser GSP 600 1k Sennheiser GSP 600 1k

 

Das Headset im Überblick
Typ  Stereo Gaming-Headset, geschlossen
Bezeichnung  Sennheiser GSP 600
Preis  ~ 216 €
Homepage www.sennheiser.de
Kopfhörer
Frequenzrate  10 Hz bis 30 kHz
Treibertyp
Impedanz  28 Ohm
Kernschalldruckpegel  112 dB @ 1 kHz
Mikrofon
Frequenzbereich  10 Hz bis 18 kHz
Empfindlichkeit  -47 dBV
weitere Spezifikationen
Verbindung
 1x 3,5mm Klinke (1,5 m)
 2x 3,5mm Klinke Verlängerung (2,5 m)
Gewicht  395 g
Besonderheiten
  • Mikrofon-Mute (hochklappen)
  • Noise-Cancelling Mikrofon
  • abnehmbares Kabel

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Audio Testberichte

Newsletter-Anmeldung