Test: Sharkoon Skiller SGH3

Sharkoon Skiller SGH3 NewsbildSharkoon füttert die Gaming Serie Skiller immer weiter mit neuen Produkten, welche sich dem Preis nach eher dem Einstiegssegment widmen. Auch das Sharkoon Skiller SGH3 Headset soll mit einem geringen Preispunkt überzeugen, bietet aber dennoch ein paar interessante Features. So liegt dem Over-Ear Gerät eine USB Soundkarte bei sowie eine Verlängerung mit Kabelfernbedienung. Wie das ~40€ Headset abschneidet erfahrt im folgenden Testbericht.

 

 

Bereits die Sharkoon Skiller SGM2 Gaming Maus zeigte, dass durchaus auch günstige Peripherie überzeugen kann. Bei einem Headset ist aber nicht die Haptik vordergründig, sondern natürlich der Klang. Hier muss sich das SGH3 allerdings auch nicht mit der zuletzt hochkarätigen Konkurrenz (beyerdynamic Custom Game, MMX300 und Sennheiser GSP550) messen, sondern zum Beispiel mit einem Lioncast LX30, dessen Preis vor kurzem ebenfalls auf ~40€ angepasst wurde. Die Ausstattung  der beiden Geräte ist sogar recht ähnlich.

Sharkoon Skiller SGH3 6k

Das Skiller SGH3 ist analog per Klinke und Doppel-Klinke nutzbar sowie mittels beiliegender USB Soundkarte auch per USB Typ-A. Anschlusseitig zeigt es sich also sehr flexibel. Gespannt waren wir, ob dies auch auf die Klangqualität zutrifft. In den letzten Jahren ist nämlich insgesamt ein Trend erkennbar, der eine generelle Steigerung der Soundqualität, auch von günstigeren Geräten, mit sich zieht.

 

Lieferumfang

Bereits an der Verpackung merkt man, dass Sharkoon nicht auf die Billigschiene aufspringt, sondern durchaus an die Qualität der eigenen Produkte glaubt. Während man das Lioncast LX30 bspw. nur in einer Blistertüte im Karton verstaut, ist das Skiller SGH3 sicher in Schaumstoff eingelagert. Man erblickt auch direkt das abnehmbare Mikrofon sowie die USB Soundkarte SB1. Die weiteren Kabelverlängerungen bzw. Adapter sind im zusätzlichen Abteil untergebracht. In der Summe also recht üppig ausgestattet.

Sharkoon Skiller SGH3 1k Sharkoon Skiller SGH3 1k Sharkoon Skiller SGH3 1k

Wie bei den Lioncast LX55 (USB) Headsets, sorgen auch hier 53mm Treiber für die Beschallung. Diese soll laut Hersteller in einem Bereich von 20 Hz bis 20 kHz liegen, was identisch zu den genannten ist. Mit 32 Ohm Impedanz ist man allerdings etwas "anwenderfreundlicher", da die meisten Zuspieler hiermit kein Problem haben sollten. Das Mikrofon ist steckbar und soll eine Empfindlichkeit von -38dB ±3 dB aufweisen. Mit 320g ist das Headset auf dem Papier im mittleren Gewichtsbereich einzuordnen.

 

Das Headset im Überblick
Typ  Stereo Gaming-Headset
Bezeichnung  Sharkoon Skiller SGH3
Preis  ~ 40 €
Homepage www.sharkoon.com 
Kopfhörer
Frequenzrate  20 Hz bis 20 kHz
Treibertyp  53 mm
Impedanz  32 Ohm
Kernschalldruckpegel  100 dB ±3 dB
Mikrofon
Frequenzbereich  100 Hz - 10.000 Hz
Empfindlichkeit  -38 dB ±3 dB
weitere Spezifikationen
Verbindung
 1x 3,5mm Klinke (1,1m)
 2x 3,5mm Klinke Verlängerung (2,6m)
 1x USB Typ-A
Gewicht  320 g
Besonderheiten
  • USB Soundkarte SB1
  • Kabelfernbedienung
  • verschiedene Anschlussmöglichkeiten
  • Mikrofon abnehmbar

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Audio Testberichte

Newsletter-Anmeldung