Test: Corsair HS70 Wireless

Corsair HS70 Wireless NewsbildGaming Peripherie wird oft mit markantem Design und zumeist auch mit bunter Beleuchtung ausgeliefert. Corsairs Headsets der Viod Serie sind hier ein passendes Beispiel. Der Hersteller hat mit der Einführung des HS50 und HS60 aber auch eine Alternative geboten, um so auch eine Alternative zur eigenen Produktlinie bieten zu können. Optisch sehr ähnlich wird das Corsair HS70 Wireless ins Rennen geschickt, welches per Funk befeuert wird und somit mehr Freiheiten erlaubt. Wir waren auf den Praxistest gespannt.

Das Corsair HS50 konnte uns im damaligen Test mit einem guten Klang, einer soliden Verarbeitung und einem guten Preispunkt überzeugen. Eine Iteration höher (HS60) wird der gleichen Ausgangsbasis virtueller Surround Sound (7.1) spendiert, wobei der Anschluss zwangsläufig von Klinke zu USB wechselt. Das in diesem Artikel vorgestellte Corsair HS70 Wireless benötigt zwar auch einen USB Anschluss, verzichtet jedoch gänzlich auf ein Verbindungskabel. Damit gliedert es sich auch ein Stück weit in die Unplug & Play Serie des Herstellers ein, welche wir mit dem K63 Wireless und Lapboard sowie der Dark Core Special Edition RGB bereits ausführlich unter die Lupe genommen hatten.

Corsair HS70 Wireless 12

Der Unterschied zur vorhanden Void-Pro-Serie inklusiv Wireless Headsets liegt indes klar beim Design. Statt selbstbewusst den Gaming-Charakter optisch nach außen zu tragen, herrscht beim HS70 klares Understatement. Dennoch wird Gaming nicht per se ausgeschlossen. Durch die Kompatibilität zur Playstation 4 wird bereits deutlich, dass auch Zocker auf ihre Kosten kommen sollen. Bei den Farbvarianten geht man auch einen anderen Schritt. Statt das schwarze Gerät durch Farbakzente aufzuhübschen, werden zwei Varianten angeboten – Schwarz und Weiß. Zudem gibt es auch noch eine Special Edition, welche schwarz mit beigen Akzenten auffährt. Die UVP der Standard-Versionen liegt bei 109,90€, während man beim SE noch einmal 10€ drauflegen muss. Wie immer bei Corsair Produkten, ist mit einem geringeren Preis bei guter Verfügbarkeit zu rechnen.

Corsair HS70 Wireless Special Edition
Corsair HS70 Wireless Special Edition. Quelle: Corsair

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang stellt alle betriebsrelevanten Komponenten bereit. Es ist der USB Dongle, das Mikrofon sowie ein Kabel zum Laden beigelegt. Technisch vertraut das HS70 weiterhin auf die 50mm Treiber, welche auch bereits im HS50 verbaut wurden. Einen identischen Klang sollte man dennoch nicht erwarten. Nicht nur weil das HS70 per virtuellem 7.1 Surround Sound ein immersives Klangerlebnis bieten soll, da das Headset per USB bzw. Funk betrieben wird, muss zwangsläufig eine Soundkarte im Kopfhörer integriert werden. Nennen kann man dieser Stelle bereits, dass dem verbaute Akku eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden zugesprochen wird. Zudem wird eine Reichweite von 12 Metern attestiert.

Corsair HS70 Wireless 1 Corsair HS70 Wireless 2

 

Das Headset im Überblick
Typ Wireless Gaming-Headset mit Virtual Surround Sound
Bezeichnung Corsair HS70
Preis 109,90 € (UVP)
Homepage www.corsair.de
Frequenzrate 20Hz - 20KHz
Treibertyp 2x 50mm Neodymium
Empfindlichkeit 111 dB ± 3dB @ 1KHz
Verbindung
Wireless (USB Empfänger, 2.4 GHz)
Gewicht 330g
Besonderheiten
  • bis zu 12m Reichweite
  • Mikrofon abnhembar
  • mit PS4 kompatibel
  • bis zu 16h Laufzeit

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Audio Testberichte

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung