AMD Ryzen 3000 - Zen 2 geht mit PCIe 4.0 an den Start

logo AMD RyzenNeben der neuen AMD Radeon VII führte der Hersteller auch die dritte AMD Ryzen Generation kurz vor. Dabei wurde das vermutete Chiplet-Design bestätigt, ebenso wie die Bereitstellung von PCI Express Lanes der vierten Generation. Bei vergleichbarer Leistung, zeigte sich ein Prozessor Live mit deutlich besser Effizienz als die Konkurrenz.

 

 

AMD Ryzen 3000 1

Für Epyc 2 hatte AMD bereits eine neue Vernetzung von Rechenkernen veröffentlicht. Ähnlich wurde dies auch für den Sockel AM4 bzw. die neue AMD Ryzen 3000 Serie vermutet. Auf der AMD CES-Keynote 2019 hat man dies nun bestätigt. Auf dem PCB findet sich ein I/O-Chip wieder, an welchen ein 7nm CPU Die angebunden wird. Der I/O-Chip liefert hier nun PCIe 4.0 Lanes und verdoppelte damit die bandbreite der bisherigen Datenbahnen. Auf der Bühne zeigte man dabei ein Modell, welches auf acht Kerne und 16 Threads zurückgreifen kann. Durch den vorhandenen Platz ist aber weiterhin denkbar, dass man auch einen zweiten CPU Die unterbringen kann, sodass man eventuell auch beim Mainsteram-Sockel die Kernzahl auf 16 erhöhen kann. Der Platz könnte ebenso mit eine Vega GPU ausgefüllt werden, sodass sich APUs mit bis zu acht Kernen realisieren lassen würden.

AMD Ryzen 3000 2

Auf der Keynote durfte ein AMD Ryzen 3000 (keine nähere Spezifikation) mit acht Kernen und nicht finalem Takt sich live gegen einen Intel i9-9900K im Cinebench R15 messen. Hier konnte sich das Presample mit 2057 zu 2040 Punkten mit kleinem Vorsprung durchsetzen. Interessant ist dabei, dass sich AMD System sich mit einer Leistungsaufnahme von  ~133W begnügte, während es beim Intel System ~180W waren. Der Effizienz-Vorteil liegt also bei etwa 35%. Weiterhin wurde betont, dass die AMD Ryzen 3000 Prozessoren wie zum Start von Ryzen 1000 angekündigt, auch auf vorhandenen AM4 Mainboards lauffähig sind. Der Markstart für die dritte Generation ist für Mitte 2019 vorgesehen.

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair Carbide 678C

      Test: Corsair Carbide 678C123? Nein, 678! Corsair erweitert am 12.03.2019 die Carbide Serie mit dem 678C. Das hochpreisige Gehäuse verspricht mit insgesamt drei Lüftern eine optimale Kühlung. Das große...

    • Test: Corsair Crystal 680X RGB

      Test: Corsair Crystal 680X RGBMassig Platz in Form eines Kubus benötigt? Das Corsair Crystal 680X könnte die passende Antwort dazu sein. Als Konkurrent zum Lian Li PC-O11 Dynamic fährt man ebenfalls das volle Programm...

    • Test: Corsair K83 Wireless

      Test: Corsair K83 WirelessNach gefühlt unzähligen Gaming-Tastaturen kommt Corsair jetzt mit der K83 Wireless um die Ecke. Diese kompakte Tastatur mit Touchpad bzw. Joystick soll sich besonders im Umgang mit HTPCs oder...

    • Test: Patriot Viper RGB White 16 GB DDR4-3200MHz

      Test: Patriot Viper RGB White 16 GB DDR4-3200MHzAktuell wäre es schon fast fahrlässig, wenn ein RAM-Anbieter keinen RGB bestückten Speicher im Portfolio hätte. Daher wirft sich auch der Patriot Viper RGB hier ins leuchtend bunte...

    • Test: Sharkoon Skiller SGH3

      Test: Sharkoon Skiller SGH3Sharkoon füttert die Gaming Serie Skiller immer weiter mit neuen Produkten, welche sich dem Preis nach eher dem Einstiegssegment widmen. Auch das Sharkoon Skiller SGH3 Headset soll mit...

Newsletter-Anmeldung