Intel Core i5-9600K, i7-9700K und i9-9900K offiziell vorgestellt

logo intelNachdem man eigentlich bereits durch andere Kanäle die Daten zu den neuen Intel CPUs erfahren konnte, hat der Hersteller die neuen Prozessoren nun offiziel vorgstellt. Eine Überraschung hält nur der Core i5-9600K bereit, i7-9700K und i9-9900K kommen wir erwartet.

 

Die Intel Core 9000er Serie startet also mit drei K-CPUs, also freiem Multiplikator und somit Overclocking Eigenschaften. Gerade das macht den Umstand, dass Intel bei den neuen Prozessoren wieder auf eine Verlötung setzt umso erfreulicher. Und reden wir hier von "den", dann meinen wir damit, dass auch der Intel Core i5-9600K verlötet sein wird. Da dieser dem Vorgänger vermeintlich am ähnlichsten ist, ist dieser Schritt besonders überraschend. Neben der Einführung der i9-Serie für den Sockel 1151 v2 hält die neue Generation nun auch eine etwas andere Bestückung mit Kernen parat. Denn das Topmodell erhält acht Kerne und 16 Threads, wohingegen der i7-9700K zwar auch acht Kerne bereitstellt, jedoch auf HT verzichtet. Somit sind eigentlich zwei Threads weniger als beim direkten Vorgänger, dem i7-8700K, vorhanden. Da jedoch echte Kerne meist potenter sind, gehen wir davon aus, dass dies kein Rückschritt sein wird. Intel würde sich damit auch ins eigene Fleisch schneiden. Ansonsten sind die Änderungen eher moderat, auch, da Intel weiterhin auf den 14nm Prozess setzt. Alle Fakten der drei Prozessoren liefert noch einmal die folgende Tabelle.

 

 ModellKerne/Threads Grundtakt/TurbotaktL3 Cache Speicher TDP Preis
 Core i5-8600K  6 / 6  3,6GHz / 4,3GHz
 9MB  DDR4-2666  95W  $257
 Core i5-9600K  6 / 6  3,7GHz / 4,6GHz  9MB  DDR4-2666  95W  $262
 Core i7-8700K  6 / 12 3,7GHz / 4,7GHz
12MB
 DDR4-2666  95W  $359
 Core i7-9700K  8 / 8  3,6GHz / 4,9GHz  12MB  DDR4-2666  95W  $374
 Core i9-9900K  8 / 16  3,6GHz / 5,0GHz  16MB  DDR4-2666  95W  $488

Beachtet werden sollte dabei, dass die Preise vor Steuern zu verstehen sind. Offizielle Preise für Europa sind weiterhin nicht bekannt. Im Presivergleich kann man den i9-9900K bereits für 599€ sichten. Die von Intel in Auftrag gegebenen Benchmarks bzw. Ergebnisse haben wir aufgrund der fragwürdigen Testsystemaik nicht angegeben. Andere Leistungsangaben dürfen aktuell noch nicht bekannt gegeben werden.

 

Quelle: Intel

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Thermaltake A500 TG

      Test: Thermaltake A500 TGAluminium für die Premium-Klasse - Thermaltake brachte im Oktober 2018 das TT A500 TG auf den Markt. Das Gehäuse hat neben zwei großzügigen Tempered-Glas-Elemente eine Front aus...

    • Test: Cherry MX Board 1.0 Backlight

      Test: Cherry MX Board 1.0 BacklightDie MX-Serie der Tastaturen aus dem Hause Cherry wächst: mit dem MX Board 1.0 Backlight bringt der Hersteller ein weiteres Keyboard auf den Markt, dass den grundlegenden Anforderungen gerecht...

    • Test: Corsair Carbide 275Q

      Test: Corsair Carbide 275QAuf der CES 2019 vorgestellt und heute im Test: Der Corsair Carbide 275Q Miditower - was ist an der Quiet-Version anders? Statt mit einem Tempered-Glas-Element hat man den Tower auf...

    • Kaufberatung: Gaming PC bis 500€

      Kaufberatung: Gaming PC bis 500€Zeit für einen neuen Gamer-PC? In unserer neuen Kategorie präsentieren wir euch unsere Empfehlungen für Setups einer bestimmten Preisklasse. Im Fokus steht dabei immer die maximale...

    • Test: HyperX Pulsefire Core und Fury S

      Test: HyperX Pulsefire Core und Fury SHyperX gehört seit langen zu den Größen im PC Peripherie Markt. Neben den mehrfach ausgezeichneten Cloud Headsets, gesellen sich unterschiedliche Tastaturen, Mäuse und auch Mauspads zum...

Newsletter-Anmeldung