Intel Kaby Lake läuft nicht auf Intel Z370 Coffee Lake Mainboards

logo intelNachdem wir jetzt einige Zeit nichts mehr zu den kommenden Intel Coffee Lake CPUs gehört haben, folgt nun eine Information, welche wahrscheinlich eine herbe Enttäuschung für Besitzer einer aktuellen Intel 1151 Plattform mit Kaby Lake CPU und Z270 Chipsatz darstellt. Ziemlich sicher kann gesagt werden, dass keine Kompatibilität zwischen den aktuellen CPUs und den kommenden Z370 Mainboards als auch andersherum bestehen wird.

Die Information beruht nicht auf Hörensagen, sondern auf einem einfachen Versuch. Denn die Kollegen von Hardware.Info sind bereits in Besitz eines neuen Z370 Mainboards und auch einer Coffee Lake CPU. Zunächst wurde also unter Augenschein genommen, ob es einen Unterschied der Intel Coffee Lake CPU zu einer Intel Kaby Lake CPU bezüglich der Pins gibt. Dem war nicht so.

Intel i7 7700K vs 8700K 1
Links der Intel i7-7700K und rechts der i7-8700K - Quelle: Hardware.Info

Also nahm man einen Intel Celeron G3930 Prozessor und montierte ihn vorsichtig auf den Sockel des Z370 Mainboards. Mechanisch konnte man auch dabei keine Unterschiede feststellen. Damit war der Test natürlich nicht abgeschlossen. Nun galt es also noch zu testen, ob die Kombination lauffähig sei. Hier folgte nun die Enttäuschung. Denn das System verweigerte den Startvorgang beziehungsweise brach nach ein paar Selbsttests den Bootvorgang ab. Es wurde zwar nur mit einem Mainboard getestet, jedoch sind die Kollegen sich sehr sicher, dass sich das Ergebnis auf alle folgenden Hauptplatinen übertragen lässt.

Um es noch einmal kurz zu fassen: Es wird nicht möglich sein, einen Kaby Lake Prozessor auf ein Z370 Mainboard zum Laufen zu bekommen oder einen Coffee Lake Prozessor auf einem Z270 Mainboard, so die Jungs von Hardware.Info. Wir warten gespannt ab, ob eventuell doch noch ein BIOS Update oder dergleichen für eine andere Ausgangssituation sorgt.

Quelle: Hardware.Info

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (11 Antworten).
Gesendet: 27 Dez 2017 23:43 von Hellcat82 #13487
Hellcat82s Avatar
Also dieses Wirrwarr ist furtchbar schrecklich ! Hier bezahlt der Kunde für unnötige Produktänderungen oder gar Tests hat man das Gefühl.

Hier läuft dies nicht und übermorgen läuft es da nicht mehr :dry:
Gesendet: 28 Dez 2017 13:17 von QiQa #13498
QiQas Avatar
Sehe ich genau so.
AMD hat es dort wesentlich besser gelöst.

Ich hoffe es wird noch einige BIOS Tüftler geben, die den Support ermöglichen.
Laut einigen Chinesischen Foren soll ja bspw. der 8350K auch auf Z170 lauffähig sein.
Gesendet: 28 Dez 2017 13:29 von Haligia #13500
Haligias Avatar
QiQa schrieb:
Laut einigen Chinesischen Foren soll ja bspw. der 8350K auch auf Z170 lauffähig sein.

Naja Halb zum Laufen gebracht hat der Typ es schon, aber die integrierte Grafikeinheit und der erste PCIe Slot sind ohne FUnktion. Letzteres ist problematisch. Die Pin Belegung wurde halt umgeändert was nicht so leicht zu lösen ist.

Zudem haben die Mainboardhersteller sicher schon daran gedacht und selber an speziellen UEFI Versionen gearbeitet. Das Problem ist aber, dass Intel nie zulassen wird die Coffee Lake CPUs auf älteren Chipsätzen laufen zu lassen. Haben wir ja schon bei Skylake BCLK OC gesehen. Die Hersteller mussten nach Aufforderung von Intel die entsprechenden UEFI Versionen wieder aus den Downloadbereichen rausnehmen.
Gesendet: 28 Dez 2017 13:35 von Hellcat82 #13502
Hellcat82s Avatar
Genau das finde ich eine riesen Frehcheit momentan von Intel. Schön an der Fangemeinde zehren bis die Kuh ausgemolken ist.

Die Boardhersteller freuen sich aber gewiss auch um mehr Absätze solange Intel dafür sein image kaputt macht.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4-3200

      Test: Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4-3200Bereits auf der CES 2019 konnte man einen Blick auf die neuen Corsair Dominator Platinum RGB erhaschen. Dort stellte der Hersteller den Premium RAM im Zusammenhang mit den neuen Capallix...

    • Kaufberatung: Gaming PC bis 650€

      Kaufberatung: Gaming PC bis 650€Das zweite Gaming System unserer Kaufberatung darf sich über ein Budget von maximal 650€ erfreuen. Hier gibt es im Vergleich zum 500€ System mehr CPU-Leistung, mehr RAM sowie auch eine...

    • Test: Thermaltake A500 TG

      Test: Thermaltake A500 TGAluminium für die Premium-Klasse - Thermaltake brachte im Oktober 2018 das TT A500 TG auf den Markt. Das Gehäuse hat neben zwei großzügigen Tempered-Glas-Elemente eine Front aus...

    • Test: Cherry MX Board 1.0 Backlight

      Test: Cherry MX Board 1.0 BacklightDie MX-Serie der Tastaturen aus dem Hause Cherry wächst: mit dem MX Board 1.0 Backlight bringt der Hersteller ein weiteres Keyboard auf den Markt, dass den grundlegenden Anforderungen gerecht...

    • Test: Corsair Carbide 275Q

      Test: Corsair Carbide 275QAuf der CES 2019 vorgestellt und heute im Test: Der Corsair Carbide 275Q Miditower - was ist an der Quiet-Version anders? Statt mit einem Tempered-Glas-Element hat man den Tower auf...

Newsletter-Anmeldung