Informationen zu AMD Ryzen Threadripper Modelle ohne X aufgetaucht

logo AMD RyzenMorgen beginnt der Verkauf der neuen Prozessoren für die AMD HEDT Plattform mit Sockel TR4. Wir berichteten bereits über die drei Modelle AMD Ryzen 1900X, 1920X und 1950X. Nun ist an drei Stellen eine weitere Version genannt worden. Eine weitere Quelle offenbarte, dass anscheinend jedes Modell noch einmal ohne X erscheinen könnte.

 

Den Namenszusatz „X“ kennen wir bereits vom AMD Sockel AM4. Die dort so gekennzeichneten Prozessoren verfügen über einen höheren XFR-Boost im Gegensatz zu den Versionen ohne X. Das gleiche Vorgehen könnte nun offenbar auch für den größeren Sockel TR4 mit den Threadripper CPUs erfolgen. Denn gleich bei drei Mainboard-Herstellern wird in den Kompatibilitätslisten der Hauptplatinen ein Threadripper 1920 genannt. Allerdings fehlt jeweils der bereits bekannte 1900X.

AMD Ryzen Threadripper 1
Quelle: Gigabyte

Die Taktraten stimmen bei ASRock und Gigabyte überein, während ASUS der CPU die selben Frequenzen wie beim 1920X attestiert. Laut der anderen beiden Hersteller kommt die non-X Version hingegen mit 300MHz weniger Basistakt aus. Einig sind sich die Hersteller hingegen bei der Leistungsaufnahme. Hier sollen 40W weniger ausreichen, wodurch die non-X Variante nur noch eine TDP von 140W aufweist.

AMD Ryzen Threadripper 2
Quelle: ASUS

AMD Ryzen Threadripper 3
Quelle: ASRock

In einer weiteren Quelle, welche von Planet 3DNow! entdeckt wurde, besteht nicht nur die Möglichkeit für einen Ryzen 1920, sondern auch für einen Ryzen 1900 und 1950. In dem sehr langen Dokument findet man folgende Threadripper Modelle:

AMD Ryzen Threadripper 4

Schlüsselt man die Codes auf, so erhält man folgende Liste an Prozessoren für den Sockel TR4.

Kerne / Thread Basis-Takt Turbo-Takt XFR TDP UVP
Ryzen 1900 8 / 16 ? ? ? 140 W (?) ?
Ryzen 1900X 8 / 16 3,8 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 549 $
Ryzen 1920 12 / 24 3,2 GHz (?) 3,8 GHz (?) ? 140 W (?) ?
Ryzen 1920X 12 / 24 3,5 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 799 $
Ryzen 1950 16 / 32 ? ? ? 140 W (?) ?
Ryzen 1950X 16 / 32 3,4 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 999 $

Aus der AMD Produkt Master PDF bzw. den Codes wird ebenfalls ersichtlich, dass die Threadripper CPUs keine teildeaktivierten Epyc CPUs sind. Denn die Endung steht für die Revision. Bei den Threadripper Prozesoren steht das „AE“ für ZP-B1 und bei den Epyc das „AF“ für ZP-B2. Demnach benutzen die Epyc CPUs eine andere Revision der Zeppelin-Dies, wohingegen die B1-Revision auch bei den Ryzen CPUs des Sockel AM4 zum Einsatz kommt.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair H100i PRO

      Test: Corsair H100i PROFast exakt ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der Corsair Hydro PRO-Serie, wird diese nun ausgebaut. Waren zum Start "nur" eine 280mm und 360mm All in One Wasserkühlung erhältlich,...

    • Test: Cooler Master MasterCase H500M

      Test: Cooler Master MasterCase H500MCooler Master präsentierte auf der CES 2018 den Nachfolger des H500P-Midi-Towers und ändert insgesamt wenig. Das MasterCase H500M ist wesentlich teurer als das Vorgängermodell, bringt...

    • Test: Corsair Vengeance RGB PRO 16GB DDR4-3600

      Test: Corsair Vengeance RGB PRO 16GB DDR4-3600Hat hier jemand RGB gesagt? Logo! Erneut hat Corsair das eigene Portfolio durch ein RGB Produkt aufgestockt. Betroffen ist die Vengeance DDR4-Serie, welche zwar bereits als RGB Variante...

    • Test: AMD Ryzen 5 2600 & Ryzen 7 2700

      Test: AMD Ryzen 5 2600 & Ryzen 7 2700Bevor sich das Ryzen 2000 Lineup demnächst noch durch kleinere Modelle mit vier Kernen (AMD Ryzen 3 2300X) vergrößert, haben wir uns noch einmal einen Sechs- sowie Achtkerner geschnappt und...

    • Test: Corsair T2 Road Warrior

      Test: Corsair T2 Road WarriorEin gutes dreiviertel Jahr nach dem letzten Test eines Gaming-Stuhls haben wir uns dieser Produktkategorie erneut gewidmet. Das hier vorgestellte Sitzmöbel stammt dabei wieder vom selben...

Newsletter-Anmeldung