ASUS stellt Monitor mit Display Stream Compression vor

Nicht weniger als den weltweit ersten Monitor mit Display Stream Compression Technologie hatte ASUS auf der E3 mit im Gepäck. Dahinter verbigt sich die Möglichkeit, den Flaschenhals von DisplayPort bei hohen Auflösungen und gleichzeitig hoher Wiederholungsrate zu lösen.

 

Worlds First DSC Monitor ASUS ROG

Das Demonstrationsgerät von ASUS hat bislang noch keinen Namen bzw. Bezeichnung erhalten. Der 43 Zoll große Monitor soll jedoch unter ROG-Flagge laufen, womit es sich also um einen Gaming Monitor handelt. Welches Panel zum Einsatz kommt wurde nicht genannt, jedoch wird eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkte geboten. Zudem wird eine Bildwiederholungsfrequenz von 144 Hz unterstützt. Beides zu erfüllen war bislang nur mit zwei DisplayPort 1.4 Anschlüssen möglich. Die Lösung für dieses Problem ist die Display Stream Compression Technologie (DSC). Hierbei wird das Videosignal komprimiert ohne Verluste bei der Bildqualität. Somit soll der Monitor also auch mit nur einem DisplayPort 1.4 Kabel bzw. Anschluss mit seinen vollen Spezifikationen ohne Einschränkungen betrieben werden können. Somit können auch variable Aktualisierungsraten und HDR genutzt werden, was mit zwei Kabeln ebenfalls nicht möglich war. Der ROG-Monitor stellt dazu FreeSync 2 HDR zur Verfügung. Weiterhin nannte der Hersteller, dass der Monitor eine maximale Helligkeit von 1000 Nits erreicht und über 10 Bit Farbtiefe verfügt. wodurch das DisplayHDR 1000 Zertifikat erreicht werden konnte.

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

Newsletter-Anmeldung