LG 32UK950 Monitor (HDR600, 4K) im Video Hands on präsentiert

logo LG neuNeben dem 38 Zoll großen UltraWide Topmodell 38WK95C sticht ebenfalls der LG 32UK950 heraus. Dieser ist u.a. mit einem Nano-IPS-Panel ausgestattet, bietet HDR-Unterstützung nebst der VESA-Zertifizierung HDR600 und verfügt über eine Display-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten. Wir haben den Monitor bereits genauer unter die Lupe nehmen können und die Eindrücke in Bildern sowie Video festgehalten.

 

 

Bei diesem Modell handelt es sich um einen 32 Zoll Monitor, welcher auf ein Panel mit Nano-IPS-Technologie setzt. Der Unterschied zum "normalen" IPS Panel liegt hier darin, dass auf das Display eine Schicht aus nanometer-großen Partikeln aufgetragen wird, welche ungewollte Lichtwellenlängen herausfiltern soll. Auch diese Technologie sorgt dafür, dass der Monitor 98% des DCI-P3 Farbraums abdeckt. Verwendet wird aber weiterhin ein AH-IPS-Panel. Darüber hinaus macht ihn die HDR600 Unterstützung zum perfekten Begleiter bei Multimedia Anwendungen. Denn um dieses Zertifikat zu bekommen muss er nicht nur eine besonders gute Farbwiedergabe beherrschen, sondern auch eine Helligkeit von mindestens 600cd/m2 realisieren können. Das VESA-Konsortium hat dazu auch erst vor kurzem eine neue Staffelung verabschiedet, nach der sich der 32UK950 mit besagtem HDR600-Label rühmen kann.

LG 32UK950 02

Die Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten zeigt auf, dass es sich hierbei um UHD / 4K Gerät handelt, welches mittels Thunderbolt 3 (zwei Anschlüsse vorhanden) auch ein Daisy Chain aus zwei 4K-Displays realisieren kann. Mit dem USB Typ-C-Stecker kann bspw. ein Macbook Pro (oder andere Geräte) mit 60W Ausgangsleistung laden werden. Darüber hinaus bietet man besonders für „produktive“ die viel Wert auf Farbtreue legen, entsprechende Modi an um auch die passende Grundlage die dazu notwendig sind. Ein werkskalibriertes 10 Bit Panel (8 Bit + FRC) mit einer DCI-P3-Farbraumabdeckung von 98%, sowie HDR10 für die PC-Wiedergabe, als auch Spitzenhelligkeitswerte von bis zu 750 cd/m² zählen dazu. FreeSync kann ebenfalls aktiviert werden, kann aber nur bei 60 Hz betrieben werden.

LG 32UK950 03 LG 32UK950 04 LG 32UK950 01

LG 32UK950 05 LG 32UK950 06

Natürlich hat auch dieses Modell alle Ergonomie-Funktionen spendiert bekommen welche man von anderer Stelle her kennt. Dazu zählen in erster Linie die OnScreen-Control-Software, der höhenverstellbare Standfuß (und auch die VESA-Halterung), ein augenschonenden Reader-Mode der den Blauanteil herausfiltern soll, sowie das wirklich Rahmenlose-Design. Letzteres mag zwar in erster Linie eine optische Geschichte sein, stellt man jetzt aber zwei Geräte nebeneinander, wird dieser Effekt besonders deutlich. In Summe natürlich eine ideale Rahmenbedingung für den Multimonitor-Betrieb.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der im Video vorgestellt 32UK950 soll im zweiten Quartal 2018 verfügbar sein und ist im Grunde genommen der Nachfolgender vom 32UD99. In den ersten Webshops in das neue Modell bereits gelistet und startet bei einer stolzen Preisangabe von rund 1400 EUR. Wie sich dieser Preis noch entwickeln wird bleibt auf jeden Fall spannend und abzuwarten.

 

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Antec P110 Luce

      Test: Antec P110 LuceTempered-Glass-Elemente sind zusammen mit einer RGB-Beleuchtung sind auch 2018 immer noch der letzte Schrei. Nicht wenige Hersteller präsentieren weiterhin bereits schon Gehäuse mit...

    • Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 Switch

      Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 SwitchNetgears neue Nighthawk Pro Serie wurde auf der CES 2018 vorgestellt. Der XR500 Router und der SX10 Switch sind spezielle Netzwerk-Modelle mit Fokus auf den Gamer-Bereich. Diese...

    • Test: LG 27UK850-W

      Test: LG 27UK850-WNachdem wir uns in den letzten Monitor-Berichten einige Gaming-Modelle aus dem Hause LG angeschaut haben, kommen wir heute zu einem 4K-Monitor, der als eine Mischung aus mehreren Welten...

    • Test: NZXT H500i

      Test: NZXT H500iIm Frühling stellte NZXT bereits sein neues Flaggschiff unter den Midi-Towern vor: Mit viel Intelligenz und einem schlichten Design präsentierte sich das H700i (zum Testbericht), sowie...

    • Test: Corsair Crystal 280X RGB

      Test: Corsair Crystal 280X RGBTempered Glass ist nach wie vor ein prägendes Schlagwort wenn man auf der Suche nach einem neuen Gehäuse ist. Die einen lieben es, während die anderen es meiden. Für all die Verliebten...

Newsletter-Anmeldung