Tuxedo XC1506: maßgeschneidertes Gaming-Notebook

logo tuxedoMaßgeschneiderte Notebook-Systeme kennen wir bereits von MIFCOM, der Systemintegrator TUXEDO allerdings bietet Hardware-Lösungen auf Linux-Basis an. Mit dem Book XC1506 erweitert man die X-Serie um ein 15,6“ großes Notebook für höchste Ansprüche. Alles zusammen verpackt in einem schicken Metallgehäuse. Der Nutzer kann sich für das Gerät die stärkste Grafik, den meisten Arbeitsspeicher, mehrere Festplatten sowie den schnellsten Prozessoren aussuchen. Das Gehäuse ist schlank gestaltet und durch die Verwendung von Metall vergleichsweise leicht – 2,5 Kg bei 2,5 cm (2,9 cm bei GTX 980M).

 

tuxedo xc1506 1

In Sachen CPU haben die Käuer die Wahl zwischen dem Intel Core i7-6700HQ oder Intel Core i7-6820HK, beides aktuelle Top-Modelle der sechsten Generation. Durch vier RAM-Slots kann man dem Notebook bis zu 64GB DDR4-Arbeitsspeicher verpassen. Für die Spieleleistung sorgen wahlweise eine NVIDIA GeForce GTX 980M, GTX 970M oder GTX 965M. Flüssigem Gaming sollte also nichts mehr im Wege stehen. Das Display setzt auf ein IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung. Übrigens: Das Linux-Betriebssystem wird während der Anfertigung auf den Grafikchip eingestellt, womit ein Umweg über Software-Lösungen wie Bumblebee entfällt. Für genügend Speicherplatz bietet das XC1506 Slots für bis zu zwei HDDs oder SSDs sowie zusätzlich zwei M.2-SSDs. Gekühlt wird die Hardware von zwei Lüftern, jeweils einer für CPU und GPU. Zum schnellen Entsperren dient ein integrierter Fingerprint-Scanner. Eine Hintergrundbeleuchtung der Tastastur mit sechs Helligkeitsstufen sorgt für ein besseres Tippen bei Dunkelheit. Anschlüsse: USB 3.0, HDMI, zwei Mini-DisplayPorts, Gigabit-LAN, WLAN, Bluetooth 4.0 und ein Multi-Speicherkartenleser. Für guten Klang sorgen die 2.0-Lautsprecher aus dem Hause Onkyo sowie die Soundkarte X-FI MB5 von Sound Blaster.

tuxedo xc1506 2 tuxedo xc1506 3 tuxedo xc1506 8

Das Besonders bei Tuxedo: Bei der Linux-Installation erfolgt eine komplette Anpassung an die Hardware, die unter anderem die Treiber-Installationen, Konfiguration der Sondertasten und TRIM-Befehle für SSDs beinhaltet. Hierfür hat TUXEDO sogar eigene Treiber entwickelt. Die Käufer dürfen sich bei der Bestellung eine Linux-Distribution ihrer Wahl aussuchen – darunter z.b. Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu oder openSUSE. Auf Wunsch ist auch eine Dual-Boot-Konfiguration aus Windows und Linux möglich. Tuxedo liefert dann eine echte Windows-Vollversion inklusive Lizenzschlüssel und Installationsmedium mit.

tuxedo xc1506 4 tuxedo xc1506 5 tuxedo xc1506 6 tuxedo xc1506 7

Der Preis für das TUXEDO Book XC1506 der leistungsfähigen X-Serie startet in der Basisversion mit 1.399 EUR.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

    • Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit

      Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning KitMit dem Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit schlägt der Hersteller einen Weg ein, um die Beleuchtung des PCs auch außerhalb des Gehäuses zu präsentieren. Das Starter Kit enthält dafür...

    • Test: MSI Clutch GM30 Gaming Maus

      Test: MSI Clutch GM30 Gaming MausIst man auf der Suche nach einer neuen Gaming Maus, hat man MSI sicherlich nicht unbedingt als erstes auf dem Schirm. Dabei führt der Hersteller schon seit geraumer Zeit auch Peripherie im...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung