Cherry Viola - Neuer mechanischer Schalter für Value-Tastaturen

Cherry hat zur CES 2020 einen neuen Schalter vorgestellt. Der Cherry Viola Schalter setzen auf ein einfaches Design sowie eine neues Kontaktsystem und sollen als deutlich hochwertigere Alternative Rubberdome und Hybrid-Switche ablösen.

 

Cherry Viola mechanische Schalter mechanical Switch 1

Cherrrys MX-Schalter genießen nach wie vor einen sehr guten Ruf, haben aber der Nachteil, dass sie den Preis einer Tastatur meistens nach oben schrauben. In Einstiegstatstaturen sind sie daher eigentlich nie zu finden. Mit den Cherry Viola-Switches will der Hersteller hier nur selbst Abhilfe schaffen. Die neu entwickelnten Schalter sollen den Kampf gegen Rubberdome und Hybrd-Schalter aufnehmen, wobei sie die deutlich hochwertigere Lösung darstellen sollen.Anvisiert wird der grobe Bereich der Tastaturen unter 100€, wobei es hier auch Konkurrenz durch mechanische Switches anderer Hersteller gibt.

Cherry Viola mechanische Schalter mechanical Switch 2

Es handelt sich um mechanische Schalter, die an die Cherry MY-Taster erinnern und mit den Cherry MX nicht wirklich verglichen werden können. einzige Gemeinsamkeit ist, dass man die Kreuzafnahme beibehalten hat. Die Schalter setzen im inneren auf ein L-förmiges Bronze-Kontaktstück sowie eine Feder. Beim Drücken der Taste wird dieses direkt auf einen Kontakt auf dem PCB gedrückt. Verlötet werden müssen die Schalter im Gegensatz zu den MX-Schaltern daher nicht. Sie sind sogar Hot-Swap-fähig und können ohne Werkzeug getauscht werden.

Cherry Viola mechanische Schalter mechanical Switch 3

Die Auslegung der Schalter bezeichnet der Hersteller als CrossLinear. Bis zum Auslösepunkt steigt die Kraft auf 45 cN linear an. Bis zu diesem Zeitpunkt ist nur die Feder für den Kraftaufwand verantwortlich. Wird der Kontakt nach zwei von vier Millimetern geschlossen, kommt der Wiederstand des Bronze-Plättchens hinzu, welcher stärker ausfällt, aber ebenfalls linear. Man soll somit den Auslösepunkt gut spüren können und die Rückstellkraft fällt hoch aus. Insgesamt sollen durch die Auslösung Gamer angesprochen werden. Eine RGB-Option kann durch SMD-Dioden unterhalb des Gehäuses realisiert werden.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair Scimitar RGB Elite

      Test: Corsair Scimitar RGB EliteDie Erneuerung des Maus-Lineups schreitet bei Corsair weiter voran. Diesmal betroffen ist die Corsair Scimitar RGB Elite, welche sich durch die zwölf seitlichen Tasten an MMO und...

    • Test: SilverStone RL08

      Test: SilverStone RL08Gehäuse mit 5.25"-Schacht etablieren sich wieder im Markt (...) so zeigt auch Silverstone wie man ein Laufwerk geschickt im Gehäuse unterbringen kann. Der RL08 Miditower bringt neben dem...

    • Test: Asustor AS1004T v2 4-Bay NAS

      Test: Asustor AS1004T v2 4-Bay NASJeder Anwender, ob beruflich oder privat, der es etwas mit der Datensicherheit hält, kommt früher oder später nicht um eine NAS herum. Nicht nur das aktuelle NAS-Systeme ein sicheres...

    • Test: Zalman CNPS20X

      Test: Zalman CNPS20XWer sich schon länger mit PCs beschäftigt, dem dürfte Zalman sicherlich auch noch ein Begriff aus den Pentium 4- und Athlon-Zeiten sein. Lange Zeit war es dann etwas stiller um den...

    • Test: Cooler Master Hyper 212 Black Edition

      Test: Cooler Master Hyper 212 Black EditionDie Cooler Master Hyper-Serie der Luftkühler siedelt sich im unteren Preissegment an und soll dort eigentlich durch eine einfache, aber solide Konstruktion für ein gutes...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung