Glorious PC Gaming Race Model O - Maus für Dauerzocker

Die Glorious PC Gaming Race Model O Gaming Maus ist beidhändig nutzbar und soll mit einer hohen Präzision sowie einem geringen Gewicht überzeugen. Erreicht wird dies durch ein Wabenmuster, welches auch für Belüftung der Hand sorgt.

 

 

Glorious PC Gaming Race Model O 1 Glorious PC Gaming Race Model O 1 Glorious PC Gaming Race Model O 1 Glorious PC Gaming Race Model O 1

Die erste Maus von Glorious PC Gaming Race soll direkt alles richtig machen. So ist die Model O durch die symmetrische Form beidhändig nutzbar und mit sechs programmieren Tasten bestückt. Weiterhin hat der Hersteller das Gewicht der Maus so weit wie möglich reduziert. Wabenmuster an Ober- und Unterseite sorgen für lediglich 67 g Gesamtgewicht. Erhältlich ist die Maus in Schwarz und Weiß, wobei man bei beiden Farben noch einmal zwischen matt und glänzend wählen kann. Die matte Oberfläche soll sich bei schwitzigen Händen bewähren, die gläzende bei trockenen.

Glorious PC Gaming Race Model O 2 Glorious PC Gaming Race Model O 2 Glorious PC Gaming Race Model O 2 Glorious PC Gaming Race Model O 2

Als Sensor wird der Pixart 3360 verbaut, welcher mit vier DPI Stufen belegt ist. DEie Stufen können über die Software angepasst werden. Der Sensor bietet eine maximale Beschleunigung von 50G und eine Polling-Rate von 1000 Hz. Omron Switches und Teflon Gleitfüße sollen für eine lange Haltbarkeit stehen. Eine RGB Beleuchtung darf natürlich auch nicht fehlen. Sie erstreckt sich an den Seiten und leuchtet auch durch das Wabenmuster.

 

 

Verfügbarkeit und Preise

Die Glorious PC Gaming Race Model O ist ab sofort bei Caseking für 49,90€ (matt) bzw. 54,90€ (glossy) vorbestellbar. Die Auslieferung beginnt vorrausichtlich ab Mai 2019.

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).
Gesendet: 12 Mär 2019 09:19 von QiQa #15493
QiQas Avatar
Sieht ja von der Form her schon mal schick aus das Teil und erinnert mit den geschwungenen Tastenteilen sehr an meine alte Copperhead.

Durch die ganzen Löcher landet mit Sicherheit sehr viel Schmutz im Innenleben und hinterlässt bestimmt auch ein schönes Muster auf der Hand.

Vielleicht bekommt die Maus mal eine Chance bei mir.
Gesendet: 12 Mär 2019 09:58 von Henrik #15494
Henriks Avatar
Exakt die beien vermeintlichen Kritikpunkte sind mir auch sofort in den Sinn gekommen :D
Gesendet: 12 Mär 2019 10:10 von Louis #15495
Louiss Avatar
Die TT Ventus X hat ja auch diese Löcher, aus eigener Erfahrung sammelt sich da so einiges...

Sieht also nach einem viertel Jahr nicht mehr so appetitlich aus. Vielleicht kann man die Glorius Maus auseinander schrauben?

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Lioncast LX55 (USB) Gaming Headset

      Test: Lioncast LX55 (USB) Gaming HeadsetAuf der Basis eines Headsets hat Lioncast gleich zwei neue Geräte entwickelt. Das Lioncast LX55 arbeitet dabei als analoges Stereo Headset, während das Lioncast LX55 USB mit einer USB...

    • Test: Corsair Carbide 678C

      Test: Corsair Carbide 678C123? Nein, 678! Corsair erweitert am 12.03.2019 die Carbide Serie mit dem 678C. Das hochpreisige Gehäuse verspricht mit insgesamt drei Lüftern eine optimale Kühlung. Das große...

    • Test: Corsair Crystal 680X RGB

      Test: Corsair Crystal 680X RGBMassig Platz in Form eines Kubus benötigt? Das Corsair Crystal 680X könnte die passende Antwort dazu sein. Als Konkurrent zum Lian Li PC-O11 Dynamic fährt man ebenfalls das volle Programm...

    • Test: Corsair K83 Wireless

      Test: Corsair K83 WirelessNach gefühlt unzähligen Gaming-Tastaturen kommt Corsair jetzt mit der K83 Wireless um die Ecke. Diese kompakte Tastatur mit Touchpad bzw. Joystick soll sich besonders im Umgang mit HTPCs oder...

    • Test: Patriot Viper RGB White 16 GB DDR4-3200MHz

      Test: Patriot Viper RGB White 16 GB DDR4-3200MHzAktuell wäre es schon fast fahrlässig, wenn ein RAM-Anbieter keinen RGB bestückten Speicher im Portfolio hätte. Daher wirft sich auch der Patriot Viper RGB hier ins leuchtend bunte...

Newsletter-Anmeldung