Cooler Master baut Tastaturen-Lineup weiter aus

logo coolermasterAuch bei der Peripherie nutzte Cooler Master die Computex 2018 um Neuheiten vorzustellen. Neben der länger bekannten MK850, hat man auch eine gekürzte Variante der MK750 vorgeführt. In der SK Serie verbaut man zum ersten mal die Cherry MX Low Profile Switches.

Cooler Master MK Serie

Den Start der Serie machte die MK750, welche sich in unserem Test sehr gut geschlagen hat. Auf der CES 2018 konnte man dann bereits auf das Topmodell der Serie, der MK850, einen Blick werfen. Die Tastatur ist nicht nur optisch aufgemöbelt, sondern bietet auch technisch neue Raffinessen. So sind die WASD sowie Q und E mit sogenannten Aimpad Technologie, welche den Tasten ein Pedal-Gefühl verleihen sollen, also ein dosiertes Auslösen zulassen. Alle anderen Tasten verwenden weiterhin Cherry MX Schalter. Weiterhin hat man sich der Kritik der Nutzer angenommen und die Handballenauflage mit stärkeren Magneten ausgerüstet und sie gleichzeitig auch vergrößert. Zudem hat man mit dem MK850 Pod eine Art Gaming-Stuhl mit integrierter Monitor-Halterung sowie Tastaturablage präsentiert. Ob dieses Gerät so tatsächlich den Markt erblicken wird, bleibt abzuwarten.

Cooler Master MK850 2 Cooler Master MK850 Pod

Als Neuzugang kommt auch eine MK730 in das Lineup. Dabei handelt es sich um eine Ten-Key-Less Tastatur, welche also auf den Nummernblock verzichtet. Ansonsten sind optisch keine Unterschiede zur MK750 erkennbar.

Cooler Master MK730

 

Cooler Master SK Serie

Unter der SK Serie fasst der Hersteller drei Tastaturen mit verschiedenem Layout, welche aber allesamt auf die Cherry MX Low Profile Switches setzten. Diese wurden zwar bereits auf der CES 2018 vorgestellt, um Tastaturen mit den Schaltern war es bislang aber still. Die SK620, SK630 und SK650 sind ähnlich angelegt wie die MasterKeys Serie mit S, M und L Layout. Die SK620 bietet also 60% Größe. Sie verzichtet auf den Nummernblock und die Pfeil- sowie Funktionstasten werden als Doppelbelegung ausgeführt. Bei der SK630 handelt es sich um eine „klassische“ TKL Tastatur, wohingegen die SK650 also das Full-Size Layout verwendet. Die Modelle sollen zudem auf eine neue Software zurückgreifen können. Eine Verfügbarkeit gibt man mit dem Q4 oder Q1 2019 an.

Cooler Master SK Serie Cooler Master SK 620 2

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: MSI MEG X399 CREATION

      Test: MSI MEG X399 CREATIONAnders als erwartet, hat AMD zum Start der Threadripper 2000er-Serie keinen neuen Chipsatz aufgelegt. Dies hat die Board-Hersteller aber nicht davon abgehalten, dennoch neue Bretter zu...

    • Test: Thermaltake Level 20 GT RGB Plus

      Test: Thermaltake Level 20 GT RGB PlusThermaltake ruft mit der Level-20-Serie ganz neue Gehäuse auf, die sich etwas an den in die Jahre gekommenen Level-10-Gehäuse orientieren. Man zelebriert das 20. Jahrhundert und nimmt...

    • Preview: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon

      Preview: MSI MPG Z390 Gaming Pro CarbonWie angekündigt fällt heute die NDA der Z390 Mainboards wir wollen direkt einen einen Blick auf das MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon werfen. Wie man sieht, hält auch wie beim MSI MEG X399...

    • Test: Cougar Panzer Evo RGB

      Test: Cougar Panzer Evo RGBCougar Panzer? Cougar Panzer Evo? Nein! Cougar Panzer Evo RGB! Den stylischen Tower gibt es nun auch mit exklusiver RGB-Ausstattung. Natürlich handelt es sich bei der Basis, also dem...

    • Test: Cherry KC 6000 Slim

      Test: Cherry KC 6000 SlimMit der Cherry KC 6000 Slim möchten wir uns heute einen einfachen Office-Vertreter aus dem Bereich der Eingabegeräte genauer anschauen. Diese Tastatur soll sich durch eine besonders...

Newsletter-Anmeldung