Cooler Master baut Tastaturen-Lineup weiter aus

logo coolermasterAuch bei der Peripherie nutzte Cooler Master die Computex 2018 um Neuheiten vorzustellen. Neben der länger bekannten MK850, hat man auch eine gekürzte Variante der MK750 vorgeführt. In der SK Serie verbaut man zum ersten mal die Cherry MX Low Profile Switches.

Cooler Master MK Serie

Den Start der Serie machte die MK750, welche sich in unserem Test sehr gut geschlagen hat. Auf der CES 2018 konnte man dann bereits auf das Topmodell der Serie, der MK850, einen Blick werfen. Die Tastatur ist nicht nur optisch aufgemöbelt, sondern bietet auch technisch neue Raffinessen. So sind die WASD sowie Q und E mit sogenannten Aimpad Technologie, welche den Tasten ein Pedal-Gefühl verleihen sollen, also ein dosiertes Auslösen zulassen. Alle anderen Tasten verwenden weiterhin Cherry MX Schalter. Weiterhin hat man sich der Kritik der Nutzer angenommen und die Handballenauflage mit stärkeren Magneten ausgerüstet und sie gleichzeitig auch vergrößert. Zudem hat man mit dem MK850 Pod eine Art Gaming-Stuhl mit integrierter Monitor-Halterung sowie Tastaturablage präsentiert. Ob dieses Gerät so tatsächlich den Markt erblicken wird, bleibt abzuwarten.

Cooler Master MK850 2 Cooler Master MK850 Pod

Als Neuzugang kommt auch eine MK730 in das Lineup. Dabei handelt es sich um eine Ten-Key-Less Tastatur, welche also auf den Nummernblock verzichtet. Ansonsten sind optisch keine Unterschiede zur MK750 erkennbar.

Cooler Master MK730

 

Cooler Master SK Serie

Unter der SK Serie fasst der Hersteller drei Tastaturen mit verschiedenem Layout, welche aber allesamt auf die Cherry MX Low Profile Switches setzten. Diese wurden zwar bereits auf der CES 2018 vorgestellt, um Tastaturen mit den Schaltern war es bislang aber still. Die SK620, SK630 und SK650 sind ähnlich angelegt wie die MasterKeys Serie mit S, M und L Layout. Die SK620 bietet also 60% Größe. Sie verzichtet auf den Nummernblock und die Pfeil- sowie Funktionstasten werden als Doppelbelegung ausgeführt. Bei der SK630 handelt es sich um eine „klassische“ TKL Tastatur, wohingegen die SK650 also das Full-Size Layout verwendet. Die Modelle sollen zudem auf eine neue Software zurückgreifen können. Eine Verfügbarkeit gibt man mit dem Q4 oder Q1 2019 an.

Cooler Master SK Serie Cooler Master SK 620 2

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair K70 RGB MK.2 & Strafe RGB MK.2

      Test: Corsair K70 RGB MK.2 & Strafe RGB MK.2Neuauflagen sind bei Computerspielen schon lange keine Seltenheit mehr. Dieser Trend zieht sich nach und nach auch durch die Hardware Szene. Corsair ließ mit dem Obsidian 500D und dem...

    • Test: Antec P110 Luce

      Test: Antec P110 LuceTempered-Glass-Elemente sind zusammen mit einer RGB-Beleuchtung sind auch 2018 immer noch der letzte Schrei. Nicht wenige Hersteller präsentieren weiterhin bereits schon Gehäuse mit...

    • Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 Switch

      Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 SwitchNetgears neue Nighthawk Pro Serie wurde auf der CES 2018 vorgestellt. Der XR500 Router und der SX10 Switch sind spezielle Netzwerk-Modelle mit Fokus auf den Gamer-Bereich. Diese...

    • Test: LG 27UK850-W

      Test: LG 27UK850-WNachdem wir uns in den letzten Monitor-Berichten einige Gaming-Modelle aus dem Hause LG angeschaut haben, kommen wir heute zu einem 4K-Monitor, der als eine Mischung aus mehreren Welten...

    • Test: NZXT H500i

      Test: NZXT H500iIm Frühling stellte NZXT bereits sein neues Flaggschiff unter den Midi-Towern vor: Mit viel Intelligenz und einem schlichten Design präsentierte sich das H700i (zum Testbericht), sowie...

Newsletter-Anmeldung