Neue Corsair Netzteil-Serien mit Platinum- und Silber-Effizienz

logo corsairNeben Gehäusen hat man die Computex 2018 auch zur Vorstellung neuer Netzteile genutzt. Die Corsair SF Serie kommt im SFX Format und bringt es auf 80 PLUS Platinum Effizienz, die Vengeance Silver Serie schafft es als Einsteiger-Serie auf das 80 PLUS Silber Niveau.

Corsair SF Serie

Corsair SF Platinum 2

Small Formfaktor Systeme erfreuen sich weiterhin einer hohen Beliebtheit, weshalb Corsair mit der SF Platinum Serie hier noch einmal nachgelegt hat. In die Gehäuse im SFX Format verpackt man zwei Leistungsstufen. Mit 450W und 600W sollte eigentlich für jeden ein passendes Modell vorhanden sein. Im Vergleich zu den Vorgänger Netzteilen konnte man die Effizienz noch einmal verbessern, sodass nun die 80 PLUS Platinum Effizienz geboten wird.

Corsair SF Platinum 1 Corsair SF Platinum 4 Corsair SF Platinum 3

Der 92mm Lüfter braucht aufgrund der hohen Effizienz sowieso nicht viel Wärme abführen, soll sich generell aber bei der Geräuschkulisse zurückhalten und verfügt zudem über einen Zero RPM Mode. Die hohe Qualität zeigt sich durch die ausschließliche Verwendung von 105° Kondensatoren aus Japan sowie der siebenjährigen Garantie. Weiterhin sind die Gehäuse vollmodular und werden mit SFX-ATX-Adapter ausgeliefert, sodass man sie auch in größeren Gehäusen verbauen könnte.

Corsair Vengeance Series 80 PLUS Silver

Corsair Vengeance Silber 2

Auch wenn der Hersteller davon spricht, dass die Vengeance Silber Serie an Einsteigersysteme gerichtet ist, hat man hier nicht an der Qualität gespart. Auch hier kommen nur japanische Kondensatoren mit 105° Zertifizierung zum Einsatz. Im Vergleich zu den Vorgängern der Vengeance Serie konnte man die Effizienz von Bronze auf Silber (bis zu 89%) erhöhen.

Corsair Vengeance Silber 1 Corsair Vengeance Silber 4 Corsair Vengeance Silber 3

Auch der leise Betrieb soll somit gewährleistet werden. Der 120mm Lüfter verfügt zudem über einen Zero RPM Mode. Bei der Auslegung der Netzteile mit 650W und 750W kann der Nutzer zudem zwischen dem Single- und Multi-Rail Betrieb entschieden. Dafür wurde ein Schalter auf der Rückseite angebracht. Die Energiespender sind Teilmodular und verfügen über fünf Jahre Garantie.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: WD Black NVMe SSD 500 GB

      Test: WD Black NVMe SSD 500 GBWestern Digital nutzt zur Unterscheidung der verschiedenen Laufwerke seit jeher "Farbcodes", wobei Black immer für das schnellste Modell steht. Gleiches System nutzt man auch bei SSDs....

    • Test: Arctic Z2-3D - Monitorhalterung

      Test: Arctic Z2-3D - MonitorhalterungAuch wenn große Bildschirme wie der LG 32GK850G ein Multimonitor-Setup für viele obsolet machen, gibt es immer noch genug Einsatzzwecke, bei denen zwei seperate Monitore mehr sinn machen, als...

    • Test: Sharkoon PURE STEEL RGB

      Test: Sharkoon PURE STEEL RGBMidi-Tower mit vier adressierbaren RGB Lüftern zum günstigen Preis? Ja, das geht! Sharkoon präsentierte das PURE STEEL RGB Gehäuse im Herbst 2018 und macht der Konkurrenz ordentlich Druck....

    • Test: beyerdynamic Custom Game

      Test: beyerdynamic Custom GameDie beyerdynamic Custom-Serie war bislang nur als reiner Kopfhörer erhältlich. In der Leistung konnte das beyerdynamic Custom One Pro uns aber bereits überzeugen. Die Neuauflage der Serie...

    • Test: Corsair Harpoon RGB Wireless

      Test: Corsair Harpoon RGB WirelessBei der Corsair Harpoon RGB Wireless handelt es sich nicht um eine komplette Neuentwicklung. Bereits 2016 stellte der Hersteller die Harpoon RGB vor, welche sich unseren Preis Leistungs...

Newsletter-Anmeldung