SilverStone Permafrost-Serie - Bunte Kaltmacher

SilverStone hat das eigene All in One Wasserkühlungs-Sortiment um die Permafrost-Serie erweitert. Diese bietet noch einmal mehr Beleuchtungs-Umfang als die Tundra-Serie, setzt aber auch auf ein geändertes Design.

 

Silverstone permafrost 1 Silverstone permafrost 1 Silverstone permafrost 1

Die SilverStone Permafrost AiO-Serie ist in drei Größen erhältlich. Wie bei der SilverStone Tundra gibt es Modelle mit 120mm und 240mm Radiator, zusätzlich jedoch bei der Permafrost auch mit 360mm. Auf den Wärmetauscher nehmen 120mm PWM-Lüfter Platz, deren Flügelgeometrie für einen hohen statischen Druck sorgen soll. Spezifiziert sind sie mit 600 bis 2200 U/min. Gummi-Ecken sollen Vibrationen dämpfen. Einen Unterschied zur Tundra-Serie gibt es hier bei der Bestückung mit Dioden. Bei der Permafrost sind diese nämlich adressierbar.

Silverstone permafrost 4 Silverstone permafrost 4 Silverstone permafrost 4

Gleiches gilt für die Beleuchtung im Pumpen-Deckel. Hier wird das Logo des Herstellers sowie die sechseckige Einfassung zum leuchten gebracht. Zur Ansteuerung der ARGB-Beleuchtung liegt ein Controller bei, welcher per Tasten 10 Modi zulässt sowie eine Verstellung von Helligkeit und Geschwindigkeit. Eine Steuerung kann auch am Mainboard erfolgen, insofern ein 5V, 3-Pin-Header (WS2812b) vorhanden ist. Bei der Pumpe setzt man auf einen sechspoligen Motor mit drei Phasen, wodurch ein ruhiger Lauf erreicht werden soll. Der Motor dreht mit bis zu 3500 U/min, genehmigt sich dabei aber nur 0,39A, wodurch man die AiO auch am Mainboard anschließen kann. Mit dem beiligenden Montage-Material werden bis auf AMD TR4 alle aktuellen Sockel von AMD und Intel unterstützt.

 

Verfügbarkeit und Preise

Die SilverStone Permafrost-Serie ist bereits erhältlich. Die Preise am Markt sind wie folgt gestaffelt.

  • SilverStone Permafrost PF120-ARGB   ~61€
  • SilverStone Permafrost PF240-ARGB   ~80€
  • SilverStone Permafrost PF360-ARGB ~104€

Quelle: SilverStone

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Vorstellung: NZXT CAM 4.0 Software

      Vorstellung: NZXT CAM 4.0 SoftwareEs ist noch gar nicht so lange her, dass wir die NZXT CAM Software umfangreich vorgestellt haben. Da der Hersteller die Software überarbeitet hat und das NZXT Test-Setup noch beinahe in selber...

    • Test: ASUS ROG Strix Scope

      Test: ASUS ROG Strix ScopeGamingtastaturen liegen im Trend (...) damit das auch so bleibt, erweitert ASUS die ROG Strix Serie um das Scope-Modell. Neben RGB-Beleuchtung und gebürsteter Aluminiumoberfläche ist es...

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung