Noctua redux und industrialPPC: Zwei neue Lüfter-Modelle vorgestellt

logo-NoctuaNachdem Noctua größtenteils Lüfter in einem beige-braunen Ton im Produkt-Portfolio hat, erweitern die Österreicher das Lineup nun mit zwei neuen Produktlinien im Lüfterbereich sowie einer breiten Palette an Zubehörpaketen. Während sich die redux Produktlinie an preisbewusste Käufer richtet und einige von Noctuas beliebtesten Lüftern in ganz auf das Wesentliche reduzierten Ausstattungsvarianten neu auflegt, ist die industrialPPC (Protected Performance Cooling) Serie für anspruchsvolle Industrieanwendungen konzipiert, die überlegene Kühlleistung und höchste Betriebssicherheit verlangen. Normalerweise kennt man die IP52- und IP67-Zertifizierungen von wasserdichten Smartphones, doch Noctua wendet das Ganze auf die neuen industrialPPC-Lüfter an und schützt sie so gegen Dreck und Wasser.


"Unsere neuen Produktlinien erlauben es uns, Käufergruppen anzusprechen, die wir in der Vergangenheit nicht erreichen konnten",erklärt Mag. Roland Mossig (Noctua CEO), "Die redux Produktlinie ist rund 25% günstiger als unsere Standard-Modelle und bietet somit einen perfekten Einstieg in die Welt leiser Premium-Kühlung. Mit den industrialPPC Lüftern entsprechen wir dem Bedarf unserer Industriekunden nach Hochgeschwindigkeitslüftern, die auch in anspruchsvollen Umgebungen eingesetzt werden können. Ich bin aber zuversichtlich, dass sie auch für PC Enthusiasten attraktiv sein werden, denen es um primär um maximale Performance geht. Nicht zuletzt erlauben es uns die beiden neuen Produktlinien, den immer wieder geäußerten Wünschen nach Noctua Lüftern in anderen Farben nachzukommen."

noctua nf a14 ippc 1 noctua nf p14s redux 4

Während die redux-Lüfter über ein helles und dunkles Grau verfügen, das an das Zusammenspiel der beiden Brauntöne des Noctua-Standardsortiments erinnert, sind die industrialPPC Modelle ganz in Schwarz gehalten. Die redux-Edition umfasst sowohl 4-pin PWM als auch 3-pin Versionen der mittlerweile bekannten Modelle NF-P14, NF-S12B, NF-B9 und NF-R8. Insgesamt wird es 13 redux Modelle mit Geschwindigkeiten von 700 bis 1700rpm geben.
Die industrialPPC Linie besteht aus extra-robusten 2000 und 3000rpm Versionen der NF-F12 und NF-A14 Lüfter. Aufgrund der guten aerodynamischen Effizienz dieser Modelle und dank eines neuartigen dreiphasigen Motors bieten die industrialPPC-Versionen mit ihren höheren Drehzahlen echte Hochleistungskühlung, verfügen dabei jedoch gegenüber vergleichbar schnell drehenden Lüftern über eine moderate Geräuschentwicklung und Leistungsaufnahme. Mit ihrer fieberglasverstärkten Polyamid-Konstruktion sowie erweitertem Wasser- und Staubschutz (bis IP67) sind die industrialPPC Lüfter eine perfekten Wahl für besonders herausfordernde Anwendungen, die noch höhere Förderleistung und Zuverlässigkeit verlangen.
Zusätzlich zu den beiden Produktlinien im Lüfterbereich hat Noctua eine breite Palette an Zubehörpakten vorgestellt, mit denen sich die neuen Modelle ergänzen lassen. Beispielsweise können Kunden ihre redux oder industrialPPC Lüfter mit Anti-Vibrations-Befestigungen (NA-SAV2), Low-Noise Adaptern (NA-SRC7 & NA-SRC10), Kabelverlängerungen (NA-SEC1 & NA-SEC2) oder Y-Kabeln (NA-SYC1 & NA-SYC2) ausstatten.

noctua nf ippc 5 noctua nf s12b redux 5

Preise und Verfügbarkeit

Alle redux und industrialPPC Lüfter werden gegenwärtig ausgeliefert und sind in Kürze verfügbar.

Die Preise lauten wie folgt:

  • redux 140mm:                      15.90€
  • redux 120mm:                       13.90€
  • redux 92mm:                        11.90€
  • redux 80mm:                        10.90€
  • industrialPPC 140mm IP52:   26.90€
  • industrialPPC 140mm IP67:   29.90€
  • industrialPPC 120mm IP52:   24.90€
  • industrialPPC 120mm IP67:   29.90€
  • Zubehörpakete:                      5.90€

 

 

 

Quelle: Noctua

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Vorstellung: NZXT CAM 4.0 Software

      Vorstellung: NZXT CAM 4.0 SoftwareEs ist noch gar nicht so lange her, dass wir die NZXT CAM Software umfangreich vorgestellt haben. Da der Hersteller die Software überarbeitet hat und das NZXT Test-Setup noch beinahe in selber...

    • Test: ASUS ROG Strix Scope

      Test: ASUS ROG Strix ScopeGamingtastaturen liegen im Trend (...) damit das auch so bleibt, erweitert ASUS die ROG Strix Serie um das Scope-Modell. Neben RGB-Beleuchtung und gebürsteter Aluminiumoberfläche ist es...

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung