MetallicGear Neo Gehäuse - Drei auf einen Streich

MetallicGear erweitert die Neo-Serie um drei neue ATX-Gehäuse. Die Midi-Tower unterscheiden sich grundsätzlich durch verschiedene Fronten, deren Funktion man auch anhand der Bezeichnungen Neo Air, Neo Silent und Neo-G identifizieren kann.

 

MetallicGear NEO Air Silent G compilation

Bislang hatte der Hersteller nur ein ATX-Gehäuse im Sortiment, welches auf eine geschlossene Front setzte. Nun erweitert man das Lineup in einem Schritt um drei weitere Modelle mit verschiedener Auslegung. Das Grundgerüst der Midi-Tower bleibt dabei jedoch identisch. So messen sie alle 200 x 460 x 450mm und können 170mm hohe CPU-Kühler, 400mm lange Grafikkarten sowie 250mm lange Netzteile aufnehmen. Auch haben sie gemeinsam, dass die Seite von einer Glasscheibe abgeschlossen wird. Die Unterschiede findet man an der Front. Das MetallGear Neo Silent setzt auf eine geschlossene Front mit seitlichen, indirekten Lufteinlässen. Verbaut werden können in der Front und im Top, wie auch bei den anderen beiden Modellen, zwei 120mm oder 140mm Lüfter. Verbaut ist hier allerdings nur ein 120mm Lüfter im Heck.

MetallicGear NEO Silent

Das Metallgear Neo Air soll einen besseren Airflow bieten und setzt daher auf ein Gitter in der Front, welches das typische Muster der Marke vorweist. Dahinter verbergen sich zwei 120mm RGB Lüfter.

MetallicGear NEO Air

Das MetallGear Neo-G setzt auf eine Kombination aus Metallgitter und Glasscheibe an der Front. Dahinter verbergen sich hier zwei 120mm Lüfter mit adressierbarer Beleuchtung. Mit passendem Controller oder Mainboard lassen sich hier also coole Effekte erzeugen.

MetallicGear NEO G

 

 

Verfügbarkeit und Preise

Alle drei Modelle sollen ab September 2019 erhältlich sein. Das MetallGear Neo Silent erhält eine UVP von 49,90€, das Neo Air eine UVP von 59,90€ und das Neo-G eine UVP von 69,90€.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Ring Video Doorbell 2

      Test: Ring Video Doorbell 2Mit der Ring Video Doorbell 2 hat es sozusagen das erste Smart-Home-Gerät in die Redaktion geschafft. Bekannt sollte sie den meisten durch die TV Werbung sein, in welchen die Funktion...

    • Test: ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3

      Test: ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3Auch wenn die Board-Partner durch die Einführung des AMD X570 das generelle Angebot an Mainboards deutlich aufgestockt haben, herrscht bei den Mini-ITX Platinen noch etwas Dürre. Das...

    • Test: Corsair Force Series MP600 1TB

      Test: Corsair Force Series MP600 1TBMit den AMD Prozessoren der dritten Generation wird zum ersten Mal PCI-Express 4.0 für einen Mainstream-Sockel angeboten. Das Resultat ist eine doppelt so hohe Bandbreite. Diese kann für...

    • Vorstellung: NZXT CAM (Software)

      Vorstellung: NZXT CAM (Software)Baut man sich eine neues System zusammen, dass aus mehreren "intelligenten" oder beleuchteten Hardware-Komponenten besteht, kann das auf der Software-Seite schon durchaus zu einem Chaos...

    • Test: Corsair HS60 Pro Surround

      Test: Corsair HS60 Pro SurroundNeben der Void-Serie hat auch die HS-Serie eine Überarbeitung erfahren. Da es sich hier erst um die zweite Generation handelt, erhalten die neuen Headsets das Kürzel Pro statt Elite. Als...

Newsletter-Anmeldung