Phanteks Eclipse P300 – Drei neue Farbvarianten erhältlich

logo phanteksNachdem das Phantecs Eclipse P300 bislang nur in komplett Schwarz erhältlich war, hat der Hersteller drei weitere Farbvarianten ins Angebot aufgenommen. Der Midi-Tower ist nun auch in Schwarz/Rot, Schwarz/Weiß und Weiß erhältlich. Die weiteren Eigenschaften bleiben identisch, ebenso wie die UVP von 59,90€.

 

 Phantecs Eclipse P300 4

Als Zielgruppe nimmt das Phantecs Eclipse P300 preisbewusste Gamer ins Visier. Das Gehäuse ist an sich relativ schnörkellos, kann aber durch den beleuchteten Power-Button sowie einem RGB LED Strip in der Hardwarekammer etwas individualisiert werden. Die Farbänderung kann per Knopfdruck erfolgen oder aber per Mainboard-Software (ASUS AURA, Gigabyte Fusion RGB, MSI Mystic Light etc.). Für ein aufgeräumtes Inneres sorgt das Zweikammern-Design. Da die rechte Seite mit einer Hartglas-Scheibe versehen ist, eine gute Lösung um die Hardware toll in Szene zu setzten. Der 35mm tiefe Raum hinter dem Mainboard Tray sowie die Velcro-Kabelbinder helfen hier ebenfalls.

Phantecs Eclipse P300 1 Phantecs Eclipse P300 1 Phantecs Eclipse P300 1

Die Hauptkammer nimmt Mainboards bis zum EATX Faktor auf, Grafikkarten dürfen bis zu 33cm lang und Kühler bis zu 16cm hoch sein. Für Laufwerke stehen ein 2,5“ sowie zwei 2,5“/3,5“ Kombo-Schächte zur Verfügung, welche sich unter der Netzteilabdeckung befinden. Für die Belüftung ist bereits ein 120mm Lüfter im Heck montiert. Je ein 120mm oder 140mm Lüfter kann im Deckel und je zwei in der Front angebracht werden. Natürlich lassen sich hier auch AiOs montieren. Dabei sind Front-, Top- und Netzteil-Öffnung mit tauschbaren Staubfiltern versehen.

Verfügbarkeit und Preis

Die Gehäuse sind seit etwa zwei Wochen bestellbar zu einer UVP von 59,90€. Die Auslieferung beginnt in Kürze.

 

Quelle: Caseking

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: be quiet! Dark Rock Pro 4

      Test: be quiet! Dark Rock Pro 4Abermals hat man die Dark Rock Pro Reihe fortgeführt. Nachdem der Dark Rock Pro 3 etwa vier Jahre lang die Vormachtstellung des Lineups inne hatte, konnte man schon davon sprechen, dass es...

    • Test: Cooler Master MasterAir G100M

      Test: Cooler Master MasterAir G100MAuf der CES 2018 zeigte Cooler Master mehrere Produkte die verstärkt mit RGB ausgerüstet wurden. Von den betreffenden Gehäusen steht noch ein Test aus, von den Kühlern hatten wir bereits den...

    • Test: TT Premium X1 RGB Tastatur

      Test: TT Premium X1 RGB TastaturThermaltake gehört zu den ersten Firmen, die sich dem RGB-Trend angenommen haben und bisher unterschiedlichste RGB-Produkte auf den Markt gebracht haben wozu insbesonders auch Tastaturen und...

    • Kurztest: Corsair Carbide SPEC-OMEGA RGB

      Kurztest: Corsair Carbide SPEC-OMEGA RGBAuf der CES 2018 stellte der Corsair das Obsidian 500D und Carbide SPEC-OMEGA vor, von denen wir bereits beide Modelle getestet haben. Klammheimlich wurde vom zweitgenannten aber noch...

    • Test: MSI Z370 Tomahawk

      Test: MSI Z370 TomahawkMit dem vorliegenden Probanden klettern wir auf der Leiter des Lineups von MSI eine kleine Stufe nach oben. Das MSI Z370 Tomahawk ist aber dennoch eher als günstig einzustufen. Vergleicht...

Newsletter-Anmeldung