NZXT N7 Z390 - Neuauflage des Metall-Cover-Mainboards

logo NZXT neuDie Einführung des Intel Z390 Chipsatzes nutzt NZXT um das erste Mainboard des Herstellers, das N7 Z370, etwas aufzufrischen. Das NZXT N7 Z390 bleibt dem Konzept des Vorgängers dabei treu und präsentiert sich wieder mit kompletter Metall-Abdeckung.

 

 

NZXT N7 Z390 2  NZXT N7 Z390 4

Das Design des Boards bleibt also einzigartig. Denn der Hersteller hat es im Stile der eigenen Gehäuse (z. B. H700i) kreiert und mit einem Cover aus Edelstahl versehen. Wie auch beim Vorgänger sind die Cover auch in passenden Farben (rot, blau, lila) zum Gehäuse erhältlich. Neu ist dabei die integrierte I/O Blende. Diese beinhaltet nun auch eine 2-Digi-LED Anzeige und Reset- und Power-Taster. Zudem wird per CNVi eine Intel 9560 WLAN Karte angebunden und insgesamt fünf USB 3.1 Gen2 Anscchlüsse inklusive Typ-C Header verbaut. 

NZXT N7 Z390 6 NZXT N7 Z390 5 NZXT N7 Z390 1

Nicht neu ist die Integration der NZXT CAM Software die eine Steuerung von Lüftern (auch via Lautstärkesensor) sowie der Beleuchtung bereithält, also beinahe den Umfang der HUE 2 und GRID+ Controller bietet. Insgesamt soll das durchdachte Layout des Boards den Einbau der Hardware erleichtern.

 

Verfügbarkeit und Preis

Das NZXT N7 Z390 soll im Dezember zur UVP von 279,90€ erhältlich werden.

 

Quelle: Pressemeldung

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

Newsletter-Anmeldung