Seagate BarraCuda SSD – Alter Name, neue Technik

logo seagateDie Seagate BarraCuda Serie umfasste Bislang lediglich mechanische Festplatten. Nun nutzt der Hersteller die Bezeichnung auch dafür, eine neue SSD-Serie im 2,5“ Format zu etablieren.

 

SATA-Festplatten gibt es mittlerweile von unzähligen Herstellern. Dennoch scheint der Markt weiterhin profitabel zu sein. Um besser Fußfassen zu können, nutzt Seagate einen bekannten Markennamen für die neue Serie von SATA-SSDs. Die BarraCude-SSDs sind mit Fassungsvermögen von 250GB bis 2TB breit aufgestellt. Insgesamt hält sich Seagate etwas zurück, was die Auskunft über genaue Informationen angeht.

Seagate BarraCuda SSD

So schweigt man sich darüber aus, welche Chips und welcher Controller verwendet wird. Bekannt ist allerdings z. B., dass die Laufwerke eine Geschwindigkeit von 560MB/s und 90.000 IOPS aufweisen, vermutlich lesend. Denn auch hier gibt man kein genaue Info an. Die MTFB wird auf 1,8mio Stunden bzw. 1.092TBW angegeben, was für das größte Modell mit 2TB gelten dürfte.

Verfügbarkeit und Preise

Die BarraCuda-SSDs werden zum Amazon-Prime-Day 2018 zunächst in den USA den Markt erreichen. Die UVP gibt der Hersteller mit 79,99€ für die 250GB, 119,99€ für die 500GB, 249,99€ für die 1TB sowie 499,99€ für die 2TB Version angegeben.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ASUS ROG Strix Scope

      Test: ASUS ROG Strix ScopeGamingtastaturen liegen im Trend (...) damit das auch so bleibt, erweitert ASUS die ROG Strix Serie um das Scope-Modell. Neben RGB-Beleuchtung und gebürsteter Aluminiumoberfläche ist es...

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

    • Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit

      Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning KitMit dem Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit schlägt der Hersteller einen Weg ein, um die Beleuchtung des PCs auch außerhalb des Gehäuses zu präsentieren. Das Starter Kit enthält dafür...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung