Gigabyte stellt vier GTX 1650 Modelle vor

Dass man das Einstiegssegment ernst nimmt, zeigt Gigabyte, indem der Hersteller gleich vier neue Pixelbeschleuniger mit der GTX 1650 GPU präsentiert. Der hohen Effizienz geschuldet, aber auch um den Preis niedrig zu halten, sind die Kühlkonstruktionen eher einfach gestaltet.

 

 

Gigabyte GeForce GTX 1650 Gaming OC

Das Top-Modell setzt auf einen Windforce 2X Kühler. Dieser setzt auf zwei Heatpipes mit Direct-Touch und führt die Abwärme direkt von der GPU zu einem fein geschlitzten Aluminium-Kühler. Auch VRAM und Spannungsversorgung werden scheinbar mitgekühlt. Die beiden 100mm großen Unique Blade Lüfter rotieren entgegengesetzt, was eine effektivere Wärmeabfuhr zur Folge hat. Das Logo an der Seite kann per RGB Fusion mit verschiedenen Farben belegt werden. Den Boost-Takt hebt der Hersteller auf 1815 MHz. Um nicht ins Powertarget zu rennen, ist ein zusätzlicher 6-Pin Stromanschluss vorhanden. Mit 265mm ist sie die längste der vier Modelle.

gigabyte geforce gtx 1650 gaming oc 4g

 

Gigabyte GeForce GTX 1650 Windforce OC

Der Windforce 2X Kühler der Windforce OC verzichtet auf Heatpipes. Hier kommt ein großflächiger Aluminium-Kühlblock zum Einsatz, welcher von zwei 90mm Unique Blade Lüftern angeströmt wird. Diese laufen auch hier in verschiedener Richtung. Ebenfalls identisch ist das Vorhandensein eines 6-Pin PCIe Stromanschlusses. Der Hersteller spendiert ein Takt-Plus von 120 MHz auf 1785 MHz.

gigabyte geforce gtx 1650 windforce oc 4g

 

Gigabyte GeForce GTX 1650 OC

Die GTX 1650 OC ähnelt der Windforce OC sehr. Auch hier wird die Kühlkonstruktion Windforce 2X getauft, allerdins kommen dabei zwei 80mm Unique Blade Lüfter zum Einsatz. Das verringert die Länge von den 229mm der Windfoce OC auf 191mm. Auch das PCB ist kürzer und weist keine zusätzlich Energieversorgung. Durch die Deckelung auf 75W Leistungsaufnahme, fällt der Boost-Takt mit 1710 MHz etwas geringer aus, aber liegt immer noch oberhalb der Serie.

gigabyte geforce gtx 1650 oc 4g

 

Gigabyte GeForce GTX 1650 MINI ITX OC

Das MINI ITX Modell unterscheidet sich nicht groß von bspw. der Zotac Gaming GTX 1650 OC. Die Länge ist mit 152mm sogar identisch. Ein sehr einfacher Aluminium-Kühler wird von einem 80mm großen Unique Blade Lüfter angströmt. Da sie für kompakte Systeme gedacht ist, fällt eine zusätzliche Energieversorgung auch flach. Der Boost-Takt wird um 15 MHz im Vergleich zur Serie angehoben.

gigabyte geforce gtx 1650 mini itx oc 4g

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair K57 RGB Wireless

      Test: Corsair K57 RGB WirelessCorsair hat sich die schon lange erhältliche K55 RGB geschnappt und gründlich umgekrempelt bzw. aufgebohrt. Herausgekommen ist die Corsair K57 RGB Wireless, welche in der Form eine...

    • Übersicht: AMD Radeon RX 5700 & 5700 XT

      Übersicht: AMD Radeon RX 5700 & 5700 XTSo langsam trudeln immer mehr Custom-Designs der AMD Radeon RX 5700 und RX 5700 XT auf den Markt. Wir haben die bisher erhältlichen Modelle mit den wichtigsten Fakten in Tabellen...

    • Test: ASRock Z390 Phantom Gaming X

      Test: ASRock Z390 Phantom Gaming XEigentlich wurden die neuen Mainboards mit Intel Z390 Chipsatz zeitgleich mit den Intel Core Prozessoren der neunten Generation vorgestellt. ASRock hatte zu dem Zeitpunkt auch bereits ein...

    • XXL-Test: Corsair Hydro X Wasserkühlung

      XXL-Test: Corsair Hydro X WasserkühlungDie Gerüchte einer eigenen Custom Wasserkühlungsserie seitens Corsair waren schon sehr lange im Umlauf, hatte der Hersteller bereits auf der Computex 2017 erste Proudkte gezeigt. Nach zwei...

    • Test: Patriot Viper V765

      Test: Patriot Viper V765Die Peripherie von Viper Gaming aka Patriot Viper ist hierzulande noch weniger vertreten. Da sich der Hersteller aber auch hier mit interessanten Lösungen präsentiert, haben wir den Blick...

Newsletter-Anmeldung