Zwischenstand zur Nvidia GeForce RTX 20 Serie

logo nvidia newDa sich die News zur neuen Grafikkartengeneration in den letzten und noch kommenden Tagen etwas häufen, hier ein kurzer Zwischenstand bzw. ein paar zusammenfassende Informationen zu Leistung, Terminen etc.

 

Seit der Gamescom 2018 wartet die Hardware-Gemeinde auf die neue Grafikkarten -Generation von Nvidia. Dabei gibt es die Informationen mal wieder nur kleckerweise. So folgten am 14.09.2018 ausführlich Informationen zur Architektur und den Verbesserungen auf die wenigen offiziellen der ersten Vorstellung. Wir wollen diese nicht erneut durchkauen, das haben andere Seiten bereits in aller Ausführlichkeit getan.

 

NDA und Leistungs-Leaks

Die NDA zur Veröffentlichung von Tests wurde zwischenzeitlich auch etwas verschoben. Statt des 17.09. ist nun der 19.09. der Stichtag. In den Reviewer-Guide hat der Hersteller baer auch schon eigene Benchmarkergebnisse eingefügt, welche mal wiedder von Videoardz veröffentlicht wurden. Richtige Leaks sind eigentlich erst seit ein paar Tagen denkbar, da die Grafikkarten erst recht spät verschickt wurden und auch noch keine passenden Treiber verteilt wurden. Nvidias NDA Politik sccheint hier zu greifen.

Folgende also die Ergebnisse von Nvidia selbst. Das Testsystem sah dabei wie folgt aus: ASUS ROG X299 Rampage VI Apex, Intel Core i9-7900X 3.3 GHz, Corsair 16GB DDR4, Windows 10 (v1803), NVIDIA 411.38.

DX11

GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Witcher 3 GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 CODWW2 GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 F1 2018 GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 R6S

GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Mass Effect Andromeda GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Middle Earth GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 PUBG    

DX12

GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Battlefield 1 1 GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Hitman GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Shadow of Tomb Raider GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 StarWarsBF2
GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 TimeSpy
GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 VRMark

Vulkan

GeForce RTX 2080 Ti RTX 2080 Wolf2

 

Binning erfolgt direkt bei Nvidia

In der Vergangenheit unterlag man beim Grafikkartenkauf der sogenannten Silicon-Lottery. Das heißt, die Chipgüte und damit OC-Fähigkeit unterlag im Normalfall dem Zufall. Eine Selektion soll wenn überhaupt beim Boardpartner erfolgt sein. Das soll sich nun ändern. Wie Hardwareluxx berichtet, soll Nvidia diesen Schritt nun selber vornehmen und GPU und RAM als Paket in verschiedenen Leistungsklassen an die Partner veräußern. Dabei ist die Rede von drei Stufen, wobei sich Nvidia für die Founders Edition selber die besten Chips behält. Die Qualitätsstufen sollen sich natürlich auch im Preis niederschlagen, inwieweit dies der Fall ist und wie groß die Unterschiede der Stufen sind, bleibt vorerst Nvidias Geheimnis.

Overclocking rückt in den Fokus

Trotz der Binning Geschichte, soll die Turing Architektur zum Übertakten einladen. Denn man stellt den Chips eine bessere VRM zur Seite (13 iMON DrMOS Phasen) und mehr TDP Spielraum. Auch der Kühler spielt hier eine entscheidende Rolle, denn dieser kann durch die zwei Axiallüfter mehr Abwärme abführen als die Radialkühler der vorherigen FE-Versionen von Pascal und Co.

Verfügbarkeit wird nach hinten verschoben

Die Grafikkarten mit den neuen Chips sind bereits vorbestellbar und sollten eigentlich ab dem 20.09.2018 ausgeliefert werden. Diesen Termin hat Nvidia nun für die RTX 2080 ti Founders Edition auf den 27.09. verschoben ohne eine Begründung zu nennen. Wer bereits bei Nvidia vorbestellt hat, der bekommt seine Grafikkarte allerdings weiterhin zwischen dem 20. Und 27.09. Weitere Vorbestellungen nimmt der Hersteller allerdings nicht an.

 

Quelle: Videocardz (1,2,3,4), Hardwareluxx (1)

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: MSI MEG X399 CREATION

      Test: MSI MEG X399 CREATIONAnders als erwartet, hat AMD zum Start der Threadripper 2000er-Serie keinen neuen Chipsatz aufgelegt. Dies hat die Board-Hersteller aber nicht davon abgehalten, dennoch neue Bretter zu...

    • Test: Thermaltake Level 20 GT RGB Plus

      Test: Thermaltake Level 20 GT RGB PlusThermaltake ruft mit der Level-20-Serie ganz neue Gehäuse auf, die sich etwas an den in die Jahre gekommenen Level-10-Gehäuse orientieren. Man zelebriert das 20. Jahrhundert und nimmt...

    • Preview: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon

      Preview: MSI MPG Z390 Gaming Pro CarbonWie angekündigt fällt heute die NDA der Z390 Mainboards wir wollen direkt einen einen Blick auf das MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon werfen. Wie man sieht, hält auch wie beim MSI MEG X399...

    • Test: Cougar Panzer Evo RGB

      Test: Cougar Panzer Evo RGBCougar Panzer? Cougar Panzer Evo? Nein! Cougar Panzer Evo RGB! Den stylischen Tower gibt es nun auch mit exklusiver RGB-Ausstattung. Natürlich handelt es sich bei der Basis, also dem...

    • Test: Cherry KC 6000 Slim

      Test: Cherry KC 6000 SlimMit der Cherry KC 6000 Slim möchten wir uns heute einen einfachen Office-Vertreter aus dem Bereich der Eingabegeräte genauer anschauen. Diese Tastatur soll sich durch eine besonders...

Newsletter-Anmeldung