ASUS stellt GeForce RTX-Modelle vor

logo asus neuNatürlich haben die Partnerhersteller bereits passende Custom-Varianten der neuen Grafikkarten mit Nvidia Turing-GPU vorbereitet. ASUS schickt zum Start drei Serien ins Rennen.

 

 

Vom Namen her bilden die ROG Strix-, Dual- sowie Turbo-Modelle keine Unbekannten. Allerdings hat ASUS die Kühler überarbeitet und nicht nur auf die neuen PCBs angepasst. Vier Grafikkarten (Dual GeForce RTX 2080 TI OC Edition, Turbo GeForce RTX 2080 TI, ROG Strix GeForce RTX 2080 OC Edition sowie Dual GeForce RTX 2080 OC Edition) sind ab dem 20 August 2018 vorbestellbar. Mitte Septmeber werden alle Grafikkarten erhältlich sein.

ASUS ROG Strix RTX 2080 und 2080 ti

Unter der Flagge des Gaming Labels präsentiert sich direkt ein fetter 2,7-Slot Aufbau. Insgesamt soll die Oberfläche des Kühlers um 20% zum Vorgänger vergrößert worden sein. Bei den Lüftern konnte man die Nabe verkleinern, wodurch die Lüfterblätter wachsen konnten und so mehr Luft bei gleichem Geräuschniveau gefördert werden kann. Sie haben einen sogenannten Sperring erhalten, welcher sie in der Optik an die Noiseblocker eLoop erinnern lässt. Zudem sind die Strix-Modelle Staub- und Berührungsgeschützt nach IP5X. An Anschlüssen stehen 1x USB Typ-C, 2x HDMI 2.0b und 2x DP 1.4 bereit.

ASUS ROG STRIX RTX 2080 O8G GAMING

ASUS Dual GeForce RTX 2080 und 2080 ti

Die Dual-Modelle bauen ebenfalls auf einen 2,7-Slot dicken Kühlkörper, welcher 50% mehr Oberfläche bietet als der Vorgänger. Bei den verwendeten Lüftern hat man zu den „alten“ Strix Lüftern gegriffen. Auch due Dual Modelle erhalten den IP5X Schutz und können mit einem Fan-Stopp im geringen Last Betrieb auffahren. An Anschlüssen stehen 1x USB Typ-C, 1x HDMI 2.0b und 3x DP 1.4 bereit.

ASUS DUAL RTX 2080 TI O11G

ASUS Turbo GeForce RTX 2080 und 2080 ti

Bei den Turbo-Modellen handelt es sich um Kühler mit einem Radiallüfter. Sie drücken die Luft also aus dem Gehäuse, weshalb ASUS sie auch explizit für den Multi-GPU Betrieb vorsieht. Die Kühler wurden dahingehend optimiert, dass ein Shroud um den 80mm-Lüfter dafür sorgt, dass auch dann Luft angesaugt werden kann, wenn sich knapp davor bspw. die Gehäusewand befindet. Der Lüfter setzt zudem auf ein doppeltes Kugellager und ist auch nach IP5X zertifiziert. . An Anschlüssen stehen 1x USB Typ-C, 1x HDMI 2.0b und 2x DP 1.4 bereit.

ASUS TURBO RTX 2080 TI 11G

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair Nightsword RGB

      Test: Corsair Nightsword RGBNeben der Corsair M55 RGB Pro veröffentlichte der Hersteller gleichzeitig eine weitere, komplett neue Gaming-Maus: die Corsair Nightsword RGB. Die damit siebte Maus des Herstellers in...

    • Test: Cooler Master MasterBox Q500L

      Test: Cooler Master MasterBox Q500LKlein, kompakt und allseits modular - mit der MasterBox Q500L nimmt CoolerMaster sich einem neuen Trend an. Minimalistische Designs hat es vorerst nur für ITX-Setups gegeben, nun versucht...

    • Test: MSI Z390-A Pro

      Test: MSI Z390-A ProWill man seinen Intel Core Prozessor der neunten Generation übertakten, braucht es eine K-CPU sowie ein Mainboard mit Z-Chipsatz. Die Mainboards mit dem Z390 Chipsatz lassen sich diese...

    • Test: Cooler Master MK850

      Test: Cooler Master MK8502019 ist das Jahr der Tastaturen für Cooler Master. Mit der SK-Serie (z. B. Cooler Master SK630) zeigt man nach Corsair (Corsairs K70 RGB Mk.2 Low Profile) die ersten Eingabegeräte mit Cherry MX Low...

    • Test: Corsair M55 RGB Pro

      Test: Corsair M55 RGB ProWas diese Kategorie angeht, könnte es bei Corsair lauten "weiter geht die wilde Fahrt". Denn mit der Corsair M55 RGB Pro präsentiert der Hersteller bereits die sechste neue Maus im Jahr...

Newsletter-Anmeldung