Nvidia Turing wird wohl eine Crypto-Karte

logo nvidiaVor ein paar Tagen wurden Gerüchte im Internet gestreut, dass nächsten Monat auf der GTC bereits ein Nachfolger der Pascal-Gaming Grafikkarten folgt. Diese sollten den Gerüchten nach auf der Volta Architektur aufbauen. Der Hersteller hat dies nun dementiert und Turing als Crypto-Karte beschrieben.

Nvidia hat im letzten Monat schon über Maßnahmen gesprochen, wie Grafikkarten wieder vermehrt als Pixel-Beschleuniger ihren Weg in die heimischen Rechner finden und nicht nur als Cryptomining-Karten verkauft werden. Hier sah man noch vor, dass die Reseller ein Limit für den mehrfachen Verkauf einführen. Nvidia Turing soll aber noch einen Schritt weitergehen. Wie der Name schon suggeriert, soll die Karte für mathematische Berechnungen vorgesehen werden.

Denn Turing war der Mathematiker, welcher die Enigma der Nazis entschlüsselte. Das Ziel der Nvidia Turing soll also sein, dass diese reine Mining-Karte den Grafikkarten-Markt wieder beruhigt. Die Preise sind hier nämlich in den vergangenen Monaten extrem angestiegen und scheinen nicht wieder zu sinken, trotz der schwankenden Kurse am Crypt-Markt. Welche Architektur auf der Turing-Karte zum Einsatz kommt, wurde jedoch noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: Digital Trends via TechPowerUp

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).
Gesendet: 16 Feb 2018 15:05 von kadney #13954
kadneys Avatar
Klingt interessant, hoffentlich bieten sie eine gutes Preis/Leistungs-Verhältnis und werden entsprechend "erfolgreich".

So lange dadurch nicht die Produktion der normalen Karten beeinflusst wird, könnte das vielleicht was bringen. NVidia darf nur nicht zu viel dafür verlangen, sonst floppen die genauso wie die "Mining Grafikkarten", die einige Hersteller vor einigen Monaten auf den Markt geworfen haben.
Gesendet: 16 Feb 2018 16:51 von Henrik #13957
Henriks Avatar
das hoffe ich auch. Ich könnte mir vorstellen, dass Nvidia günstig produzieren und auch anbieten kann, wenn die Kühlung nicht leise und/oder stark sein muss, keine Gaming-Optik erforderlich ist und auch der Rest der Karte nicht sonderlich aufwändig sein muss.

Im Vergleich zu den sogenannten Mining-Karten sehe ich eigentlich immer noch einiges an Einsparungspotential.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair K70 RGB MK.2 & Strafe RGB MK.2

      Test: Corsair K70 RGB MK.2 & Strafe RGB MK.2Neuauflagen sind bei Computerspielen schon lange keine Seltenheit mehr. Dieser Trend zieht sich nach und nach auch durch die Hardware Szene. Corsair ließ mit dem Obsidian 500D und dem...

    • Test: Antec P110 Luce

      Test: Antec P110 LuceTempered-Glass-Elemente sind zusammen mit einer RGB-Beleuchtung sind auch 2018 immer noch der letzte Schrei. Nicht wenige Hersteller präsentieren weiterhin bereits schon Gehäuse mit...

    • Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 Switch

      Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 SwitchNetgears neue Nighthawk Pro Serie wurde auf der CES 2018 vorgestellt. Der XR500 Router und der SX10 Switch sind spezielle Netzwerk-Modelle mit Fokus auf den Gamer-Bereich. Diese...

    • Test: LG 27UK850-W

      Test: LG 27UK850-WNachdem wir uns in den letzten Monitor-Berichten einige Gaming-Modelle aus dem Hause LG angeschaut haben, kommen wir heute zu einem 4K-Monitor, der als eine Mischung aus mehreren Welten...

    • Test: NZXT H500i

      Test: NZXT H500iIm Frühling stellte NZXT bereits sein neues Flaggschiff unter den Midi-Towern vor: Mit viel Intelligenz und einem schlichten Design präsentierte sich das H700i (zum Testbericht), sowie...

Newsletter-Anmeldung