MSI zeigt eigene Custom-Modelle der GeForce GTX 1080

logo msiNachdem uns EVGA bereits ihre Custom-Modelle präsentiert hat, folgt mit MSI ein weiterer Hersteller mit seinen eigenen Kreationen. Auf Basis der Nvidia GeForce GTX 1080 zeigt man vier Modelle, die es in sich haben sollen.

 

MSI GTX1080 GamingX 2 MSI GTX1080 GamingX 3

Los geht es mit der MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G, diese kommt mit einem Core-Takt von 1708 MHz und einem Boost-Takt von 1847 MHz daher. Gekühlt wird der Chip von der neuen Twin Frozr VI Kühlung, dieses soll im Vergleich zur vorherigen Kühler-Generation um 20% mehr Leistung bei 40% weniger Lautstärke erbringen. Zum neuen Design kommt außerdem eine RGB-Beleuchtung dazu, diese ist flexibel steuerbar. MSI hat speziell für diese Karte ein eigens entwickeltes 12-Layer-Platinen-Design konzipiert, auch die hauseigenen Military Class 4 Komponenten sind an Bord. Zur Stromversorgung kommen ein 8-Pin- und 6-Pin Power-Anschluss zum Einsatz. So behält sich MSI zusätzliche OC-Reserven bereit. Auf der Rückseite der Karte strahlt eine mattschwarze Backplate hervor.

MSI GTX1080 GamingX 1 MSI GTX1080 GamingX 4 MSI GTX1080 GamingX 5

Neu ist auch die MSI GeForce GTX 1080 SEA HAWK, die neuste Erweiterung in MSI’s Grafikkarten-Portfolio. Sie richtet sich besonders an Enthusiast-Gamer mit klaren OC-Ambitionen, für die nötige Leistung sorgt eine GPU-Kompaktwasserkühlung mit zusätzlicher Luftkühlung für den Grafikspeicher und die Spannungswandler. MSI greift dabei auf Technik von Corsair zurück.

MSI GTX1080 SeaHawk 1 MSI GTX1080 SeaHawk 2 MSI GTX1080 SeaHawk 3b

Ebenfalls neu in der Familie ist die GeForce GTX 1080 ARMOR 8G OC, sie kommt in einem schwarz-weißen Design daher. Sie setzt allerdings nicht auf die neuste Twin Frozr-Generation, sondern baut auf der Technik der 5. Generation auf. Dabei kommt auch MSI’s Zero Frozr Technik zum Einsatz. Ein 8-Pin und 6-Pin Power-Anschluss sollen auch hier für zusätzliche OC-Reserven sorgen.

MSI GTX1080 Armor 1 MSI GTX1080 Armor 2 MSI GTX1080 Armor 3

Mit der GeForce GTX 1080 AERO 8G OC kommt wieder ein komplett neues Modell in das Portfilio dazu, diese Karte baut auf den hochwertigen Military Class Komponenten auf und soll eher als Grundlage für ein ordentliches Gaming-System bereitstehen. Die Karte benutzt einen Kühler mit Radial-Lüfter, der die Wärme effektiv abführen soll.

MSI GTX1080 Aero 1 MSI GTX1080 Aero 2 MSI GTX1080 Aero 3

Erhältlich sollen die GeForce GTX 1080 Modelle von MSI ab Juni 2016 sein, die UVP liegt dabei bei 799 EUR für die Gaming X 8G, 749 EUR für die Armor 8G OC sowie 719 EUR für die Aero 8G OC. Ein Preis für das Sea Hawk-Modell gibt es aktuell noch nicht.

 

MSI's GeForce GTX 1080 Modelle im Überblick
 Modellbezeichnung  GTX 1080 GAMING X 8G  GTX 1080 SEA HAWK  GTX 1080 ARMOR 8G OC  GTX 1080 AERO 8G OC
 CPU  GP104-400  GP104-400  GP104-400  GP104-400
 Chiptakt  1708 MHz  1708 MHz  1657 MHz  1632 MHz
 Boost-Takt  1847 MHz  1847 MHz  1797 MHz  1771 MHz
 Grafikspeicher  8 GB GDDR5X  8 GB GDDR5X  8 GB GDDR5X  8 GB GDDR5X
 Kühl-Design  TWIN FROZR VI  Corsair H55 Hydro  ARMOR 2X  AERO Exhaust
 Anschlüsse  DisplayPort x3
 HDMI
 DL-DVI-D

 DisplayPort x3
 HDMI

 DL-DVI-D

 DisplayPort x3
 HDMI
 DL-DVI-D
 DisplayPort x3
 HDMI
 DL-DVI-D
 Abmessungen  279 x 1450 x 42 mm  270 x 111 x 40 mm  279 x 140 x 37 mm  269 x 111 x 35 mm

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ASUS ROG Strix Scope

      Test: ASUS ROG Strix ScopeGamingtastaturen liegen im Trend (...) damit das auch so bleibt, erweitert ASUS die ROG Strix Serie um das Scope-Modell. Neben RGB-Beleuchtung und gebürsteter Aluminiumoberfläche ist es...

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

    • Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit

      Test: Corsair iCUE LS100 Smart Lightning KitMit dem Corsair iCUE LS100 Smart Lightning Kit schlägt der Hersteller einen Weg ein, um die Beleuchtung des PCs auch außerhalb des Gehäuses zu präsentieren. Das Starter Kit enthält dafür...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung