Thermaltake WaterRam - Nun auch 32GB mit 3600 MHz

Thermaltake hatte zum Jahresbeginn den WaterRam vorgestellt. Erhältlich war der wassergekühlte und beleuchtete Arbeitsspeicher bislang maximal mit 32GB und 3200 MHz. Die Geschwindigkeit wurde nun auf 3600 MHz aufgestockt.

 

 Thermaltake WaterRam RGB Liquid Cooling DDR4 Memory 5

Thermaltake stellte mit dem WaterRam als erster Hersteller einen Arbeitsspeicher mit Wasserkühler ab Werk vor. Zuvor konnte man seinen RAM nur nachträglich mit Wasser-Kühlkörpern ausstatten. Bei der ersten Vorstellung hatte man die Wahl zwischen einem 16GB Kit (2x 8GB) und einem 32GB Kit (4x 8GB), welche beide mit einem Takt von 3200 MHz im SPD programmiert sind. Nun hat der Hersteller das Angebot um ein 32GB Kit (4x 8GB) mit 3600 MHz ergänzt. Die Latenzen liegen hier dann bei CL18-19-19-39 und die Spannung bei 1,35V. Beibehalten wird die adressierbare Beleuchtung im Acryl-Top des Kühlers. Diese lässt sich entweder per 5V bzw. WS2812b Header am Mainboard ansteuern oder aber mit dem mitgelieferten Controller samt der ganzen Palette von TT RGB Plus, TT AI Voice Controll, Razer Chroma und Amazon Alexa 

 

Verfügbarkeit und Preis

Der Thermaltake WaterRam 32GB DDR4-3600 wird im Shop des Herstellers aktuell mit 519,90€ angeboten, ist aber (noch) nicht vorrätig.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ASRock Z390 Phantom Gaming X

      Test: ASRock Z390 Phantom Gaming XEigentlich wurden die neuen Mainboards mit Intel Z390 Chipsatz zeitgleich mit den Intel Core Prozessoren der neunten Generation vorgestellt. ASRock hatte zu dem Zeitpunkt auch bereits ein...

    • XXL-Test: Corsair Hydro X Wasserkühlung

      XXL-Test: Corsair Hydro X WasserkühlungDie Gerüchte einer eigenen Custom Wasserkühlungsserie seitens Corsair waren schon sehr lange im Umlauf, hatte der Hersteller bereits auf der Computex 2017 erste Proudkte gezeigt. Nach zwei...

    • Test: Patriot Viper V765

      Test: Patriot Viper V765Die Peripherie von Viper Gaming aka Patriot Viper ist hierzulande noch weniger vertreten. Da sich der Hersteller aber auch hier mit interessanten Lösungen präsentiert, haben wir den Blick...

    • Test: Gigaset GS110

      Test: Gigaset GS110Der Markt der Smartphones ist überfüllter denn je und manch einer verliert bei all den technischen Angaben und Schlagwörtern schnell die Übersicht. Doch es muss nicht immer das absolute...

    • Test: ASUS ROG Maximus XI Gene

      Test: ASUS ROG Maximus XI GeneSchonmal vom Mini-Apex gehört? Diesem widmen wir uns in diesem Test. Es handelt sich dabei um das ASUS ROG Maximus XI Gene. Die Bezeichnung hat das Board daher erhalten, weil es wie das...

Newsletter-Anmeldung