Gigabyte AORUS RGB Speicher offiziell vorgestellt

logo gigabyte neuAuf der Computex 2018 konnte man sich bereits ein Bild des ersten Arbeitsspeicher-Kits des Herstellers machen, nun wird er offiziell. Der Gigabyte AORUS RGB Speicher ist als Dual-Kit konstruiert und mit einer RGB Beleuchtung ausgestattet. Damit diese besonders gut zur Geltung kommt, sind Dummys erhältlich, die freie RAM-Sockel auffüllen.

Gigabyte Aorus rgb speicher 4

Mit dem ersten Speicher-Kit wollte Gigabyte direkt auch ein Problem bzw. einem Wunsch der Modding-Community nachgehen. Denn viele User störten sich bislang daran, dass man mit zwei beleuchteten Speichermodulen nicht in den vollen Genuss der Beleuchtung kam bzw. die Optik einfach unreif wirkte. Der Griff zu einem Quad-Kit stellt bei den aktuell hohen Preisen dabei auch keine Lösung dar. Um diesem Problem zu entgegnen, hat Gigabyte zeitgleich mit dem ersten Speicher-Dual-Kit auch ein Dummy-Kit veröffentlicht, welches frei RAM-Slots auffüllen soll und ebenfalls über Beleuchtungsmodule verfügt.

Gigabyte Aorus rgb speicher 1

Beim Dual-Kit selber handelt es sich um zwei 8GB Module, welche per XMP Taktraten von 3200 MHz erreichen sollen. Die Timings liegen bei CL16-18-18-38 bei 1,35V. Besonders sportlich ist dies zwar nicht, allerdings spricht der Hersteller davon, dass Samsung B-Dies verbaut werden. Optimierungsspielraum ist also sicherlich vorhanden. Die Flanken der DIMMS sind mit anodisierten Aluminium Heatspreadern versehen, welche durch die strichgeschliffene Oberfläche sehr elegant wirken. Der aufgebrachte Adler bzw. das AORUS-Logo soll beim Einbau helfen. Auf der Oberseite befindet sich ein Diffusor, welcher das emittierte Licht der fünf verbauten Dioden gleichmäßig streut.

Gigabyte Aorus rgb speicher 2 Gigabyte Aorus rgb speicher 3

Die Beleuchtung kann mittels Gigabyte RGB Fusion Software oder auf Mainboards anderer Hersteller mittels RGB Fusion Link Software angepasst werden. Man ist also nicht darauf angewiesen auch ein Gigabyte Mainboard zu verwenden. Der Hersteller nennt, dass fünf brandneue, für den RAM exklusive Lichteffekte zur Verfügung stehen. Positiv hervorheben kann man, dass die Module mit 39mm relativ flach ausfallen, im Gegensatz zu vielen anderen RGB Speichern am Markt.

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: beyerdynamic Aventho Wireless

      Test: beyerdynamic Aventho WirelessNachdem die beyerdynamic Amiron Wireless sich nicht nur als hervorragende Heim-Kopfhörer präsentierten, sondern auch mobil eine sehr gute Figur machten, soll im folgenden Test einem weiteren...

    • Test: Corsair Scimitar RGB Elite

      Test: Corsair Scimitar RGB EliteDie Erneuerung des Maus-Lineups schreitet bei Corsair weiter voran. Diesmal betroffen ist die Corsair Scimitar RGB Elite, welche sich durch die zwölf seitlichen Tasten an MMO und...

    • Test: SilverStone RL08

      Test: SilverStone RL08Gehäuse mit 5.25"-Schacht etablieren sich wieder im Markt (...) so zeigt auch Silverstone wie man ein Laufwerk geschickt im Gehäuse unterbringen kann. Der RL08 Miditower bringt neben dem...

    • Test: Asustor AS1004T v2 4-Bay NAS

      Test: Asustor AS1004T v2 4-Bay NASJeder Anwender, ob beruflich oder privat, der es etwas mit der Datensicherheit hält, kommt früher oder später nicht um eine NAS herum. Nicht nur das aktuelle NAS-Systeme ein sicheres...

    • Test: Zalman CNPS20X

      Test: Zalman CNPS20XWer sich schon länger mit PCs beschäftigt, dem dürfte Zalman sicherlich auch noch ein Begriff aus den Pentium 4- und Athlon-Zeiten sein. Lange Zeit war es dann etwas stiller um den...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung