Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 – Mehr Freiheiten durch adressierbare RGB LEDs

logo corsairMit den Corsair Vengeance RGB DDR4 hatte der Hersteller zwar bereits einen RAM mit RGB Dioden im Programm, jedoch lassen sich bei diesen Speichern nur alle Dioden eines DIMMS in der gleichen Farbe einstellen. Bei den Vengeance RGB PRO kommen nun adressierbare RGB LEDs zum Einsatz, wodurch wesentlich mehr Freiheiten geboten werden.

 

Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 6 Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 7

Auch wenn der RGB trend nicht jeden erreicht, wird das Sortiment fast jeden Herstellers weiter in diese Richtung getrimmt. Vor allem Corsair hat hier in letzter Zeit wirklich viel Equipment zur Individualisierung vorgestellt (z. B. Carbide SPEC-OMEGA RGB oder ST100). Der neue Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 reiht sich eben genau in dieses Gefilde ein. Zehn extra helle RGB LEDs sind unter dem Acryl-Top verborgen. Da sie einzeln ansteuerbar sind, lassen sich wesentlich mehr Effekte darstellen, als dies noch mit den 5050 LEDs der Vengeance RGB DDR4 der Fall war/ist. Somit lassen sich nämlich nun auch pro DIMM fließende Farbübergänge darstellen. Als Schnittstelle kommt wieder iCUE zum Einsatz, welche mittlerweile fast alle Komponenten des Herstellers in einer Software vereint. Zudem wird eine Kompatibilität zu MSI Mystic Light und Gigabyte Fusion RGB angegeben.


Aber nicht nur optisch soll viel geboten werden, auch die Leistung soll hoch ausfallen. So sind die Speicher mit einem sogenannten performance PCB ausgestattet, um den Spagat zwischen Style und Speed zu bewerkstelligen. Damit auch OC geboten werden kann, werden die ICs von Hand selektiert. Auf der Website wird von bis zu 4600+ MHz gesprochen. Ob dies wirklich möglich ist, wird sich zeigen müssen. Ausgeliefert werden die Speicher zunächst einmal mit bis zu 4000 MHz. Als Kits sind Potenzen von 2 möglich, also zwei, vier und acht DIMMS pro Kit, wobei jeder Riegel 8GB groß ist. Somit stehen 16GB, 32GB und 64GB als Kit parat.

Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 2 Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 1 Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 3

Außerdem hat man die Wahl zwischen weißen und schwarzen Heatspreadern, so wie es bei den Vengeance RGB auch der Fall ist. Alle Kits und jeweiligen Preis im Shop liefert die folgende Tabelle, welche für beiden Farbvarianten gleichermaßen gilt.

Speichergröße

Frequenz / Timing

Preis

16GB (2x 8GB)

2666 MHZ / CL16

199,99€

3000 MHz / CL15

209,99€

3000 MHz / CL16

?

3200 MHz / CL16

229,99€

3600 MHz / CL18

239,99€

4000 MHz / CL19

339,99€

32GB ( 4x 8GB)

2666 MHz / CL16

389,99€

3000 MHz / CL15

409,99€

3000 MHz / CL16

?

3200 MHz / CL16

449,99€

3600 MHz / CL18

474,99€

64GB (8x 8GB)

2666 MHz / CL16

?

3000 MHz / CL15

779,99€

3200 MHz / CL16

849,99€

3600 MHz / CL18

944,99€

Quelle: Corsair

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: beyerdynamic MMX 300

      Test: beyerdynamic MMX 300High-End Kopfhörer aus Deutschland? Den meisten sollte hier direkt der Name beyerdynamic in den Sinn kommen. Aber nicht nur gewöhnlich Kopfhörer laufen beim Hersteller vom Band, auch...

    • Test: Corsair Force Series MP300 480GB

      Test: Corsair Force Series MP300 480GBDie NAND Preise purzeln munter weiter, weshalb auch größere SSDs in vernünftige Preisregionen rutschen. Neben der Produktions- und Nachfragebedingten Preisregulierung, ist es auch über...

    • Test: Lian Li Strimer 8-Pin PCIe

      Test: Lian Li Strimer 8-Pin PCIeLian Li hat die zweite Runde eingeleitet. Wobei? Natürlich bei den leuchtenden Kabelverlängerungen. Mit dem Lian Li Strimer 8-Pin PCIe kann man nun auch seine Grafikkarte mit RGB-Kabeln...

    • XXL-Guide: Mesh-WLAN vorgestellt und im Performance-Check

      XXL-Guide: Mesh-WLAN vorgestellt und im Performance-CheckZuhause unzufrieden mit der WLAN Abdekung und du suchst nach Abhilfe? Eine Lösung könnte ein sogenanntes Mesh-Netzwerk darstellen. Da der Markt relativ unübersichtlich ist und...

    • Test: Thermaltake Level 20 VT

      Test: Thermaltake Level 20 VTWer auf Glas und RGB-Beleuchtung im und am PC steht, der wird um einen Besuch bei Thermaltake nicht herumkommen. Auch wenn man nicht der Trendsetter war, so ist man doch für Glas- und...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung