HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher mit IR Technologie vorgestellt

logo kingston hyperXKingston stellt auf der CES 2018 unter dem Dach der Gaming-Sparte HyperX einen neuen Arbeitsspeicher vor, der nun auch fröhlich bunt leuchten kann. Zum Einsatz kommen aber nicht einfach nur bunte RGB LEDs, sondern eine neue Infrarot Technologie zum Synchronisieren der Module bzw. der Leuchteffekte.

RGB Speichermodule werden immer präsenter auf dem Markt. Mit den HyperX Predator hat nun auch Kingston passende Module vorgestellt. Um das Display Erlebnis jedoch weiter zu verbessern, hat man sich eine neue Technologie zum Synchronisieren der einzelnen Module einfallen lassen. Dabei handelt es sich eigentlich um keine Neuheit an sich, jedoch ist die Speisung bzw. Steuerung mittels Infrarot in diesem Gebiet einzigartig. Die IR-Synchronisierung soll es dabei ermöglichen außergewöhnlich Licht- und Farbeffekte zu erzeugen.

Neben dieser Neuartigen Steuerung, soll jedoch auch der herkömmliche Weg unterstützt werden. Gemeint sind die verschiedenen Software-Programme der Mainboardhersteller. In Zusammenarbeit mit ASUS AURA Sync, Gigabyte Fusion RGB und MSI Mystic Light Sync soll somit auch hiermit die volle Kontrolle gewährleistet sein. Aber auch Kontrollinstanzen vom Gehäusehersteller In Win sollen beispielsweise unterstützt werden.

Verfügbarkeit

Die HyperX Predator DDR4 RGB Speicher sollen voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2018 in den Handel gelangen.

 

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Sennheiser GSX 1000

      Test: Sennheiser GSX 1000Mit dem Sennheiser GSX 1000 hat seit längerer Zeit mal wieder ein "Soundkarte" die Redaktion erreicht. Genau genommen bezeichnet der Hersteller das Gerät als Audioverstärker, welcher für den PC und Mac...

    • Test: Sharkoon PureWriter RGB

      Test: Sharkoon PureWriter RGBProdukte der Firma Sharkoon konnten wir in der jüngeren Vergangenheit schon des Öftere an dieser Stelle begrüßen. Egal ob die Gaming Maus Skiller SGM2, das Headset Skiller SGH3 oder das...

    • Test: Fractal Design Define S2

      Test: Fractal Design Define S2Fractal Design setzt inzwischen auch auf Tempered-Glas-Elemente an den eigenen Gehäusen. Mit dem Fractal Design Define S2 präsentierte der Hersteller bereits vor einiger Zeit den...

    • Test: Lioncast LX55 (USB) Gaming Headset

      Test: Lioncast LX55 (USB) Gaming HeadsetAuf der Basis eines Headsets hat Lioncast gleich zwei neue Geräte entwickelt. Das Lioncast LX55 arbeitet dabei als analoges Stereo Headset, während das Lioncast LX55 USB mit einer USB...

    • Test: Corsair Carbide 678C

      Test: Corsair Carbide 678C123? Nein, 678! Corsair erweitert am 12.03.2019 die Carbide Serie mit dem 678C. Das hochpreisige Gehäuse verspricht mit insgesamt drei Lüftern eine optimale Kühlung. Das große...

Newsletter-Anmeldung