HyperX Cloud Orbit & Orbit S - 3D Sound mit Planar-Treibern

Mit den HyperX Cloud Orbit und Orbit S Modellen wagt sich der Hersteller in den Bereich der hochpreisigen Headsets. Gerechtfertigt werden soll dies durch den Einsatz von Audeze Planar-Treibern sowie Waves Nx- und Head-Tracking-Technologie.

 

HyperX Cloud Orbit S

HyperX hat sich bei den neusten Headsets Schützenhilfe bei Audeze geholt. Das Cloud Orbit und Cloud Orbit S nehmen sich das Audeze Mobius als Basis und verwenden dabei mehr oder weniger das gesamte Feature-Set des High-Tech-Headsts. Konkret setzen beide HyperX Modelle auf die 100mm Planar-Treiber und verfügen auch über die Waves Nx 3D Audio-Technologie. Während erstes u. a. für eine sehr hohe Soundqualität sorgen soll, soll zweites das Spielerlebnis vertiefen. Der HyperX Custom-Tuned 7.1 Surround Sound lässt sich mittels Taste am Geräte aktivieren und verstellen. Zudem sind verschiedene EQ-Profile hinterlegt. Weiterhin lässt sich eine Anpassung via Audeze HQ Software vornehmen. Das Cloud Orbit S verfügt zusätzlich noch über die Nx Head-Tracking-Technologie, welche das Umgebungsgefühl weiter verstärken soll, indem die Kopfbewegungen mit 1 kHz erfasst werden und der Klang dementsprechend angepasst wird. Eine Gestensteuerung mittels Kopf ist auch Einrichtbar. Das Noise-Cancelling-Mikrofon ist bei beiden Modellen abnehmbar und verfügt über einen eingebauten Pop-Filter. Da dem Lieferumfang USB Typ-A- (3 m), Typ-C- (1,5 m) und 4-Pol-Klinkekabel (1,2 m) beiliegen, können die Headsets an verschiedenen Plattformen genutzt werden. Der integrierte Akku soll im analogen Modus bis zu 10 Stunden überdauern.

 

Verfügbarkeit und Preise

Das HyperX Cloud Orbit und das HyperX Cloud Orbit S sind ab sofort verfügbar. Die Preise liegen bei 299,99€ und 329,99€.

Quelle: Pressemeldung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Vorstellung: NZXT CAM 4.0 Software

      Vorstellung: NZXT CAM 4.0 SoftwareEs ist noch gar nicht so lange her, dass wir die NZXT CAM Software umfangreich vorgestellt haben. Da der Hersteller die Software überarbeitet hat und das NZXT Test-Setup noch beinahe in selber...

    • Test: ASUS ROG Strix Scope

      Test: ASUS ROG Strix ScopeGamingtastaturen liegen im Trend (...) damit das auch so bleibt, erweitert ASUS die ROG Strix Serie um das Scope-Modell. Neben RGB-Beleuchtung und gebürsteter Aluminiumoberfläche ist es...

    • Test: Arctic Liquid Freezer II 240

      Test: Arctic Liquid Freezer II 240Die Arctic Liquid Freezer II 240 hat schon ein Weilchen auf sich warten lassen, hat der Vorgänger bereits ~4 Jahre auf dem Buckel. Das Konzept der All-In-One-Wasserkühlung wurde jedoch...

    • Test: MSI B450 Tomahawk Max

      Test: MSI B450 Tomahawk MaxMitte des Jahres 2019 hat MSI neue Mainboards angekündigt, welche sich von einigen vorherigen Modellen nur geringfügig unterscheiden. Um eine höhere Kompatibilität mit den verschiedenen...

    • Test: HyperX Cloud Alpha S

      Test: HyperX Cloud Alpha SDas HyperX Cloud Alpha S ist eine Weiterentwicklung des non-S. Im Gegensatz zu diesem hat man das Headset mit einer Bassverstellung versehen und legt dem Lieferumfang eine USB-Soundkarte...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung