Gamescom 2014: Plantronics zeigt drei neue Headsets

logo-plantronicsAuch Plantronics aus Kalifornien ist zur Gamescom nach Köln gekommen udn hat direkt drei neue Headsets mitgebracht. Mit dem RIG Surround bietet man ein 7.1-Headset an, das RIG for PS4, PS3 und PSVita ist für Sony-Konsolen gedacht und das RIG Flex zeigt sich, wie der Name schon verrät, sehr felxibel gegenüber anderen Headsets. Was die drei neuen Produkte im Detail für Eigenschaften haben, könnt ihr im Folgenden erfahren.

Dass RIG Surround ist das bereits erhältliche RIG-Headset, dafür mit Dolby 7.1 Surround-Sound. Mit einem satten Bass und drei einstellbaren Equalizer-Profilen (Pure für eine noch klarere Sprachqualität, Intensify zur Stärkung der Bässe und mittleren Töne sowie Seismic für leistungsstarke Bässe ohne Verzerrungen) soll der Kopfhörer klare Känge wiedergeben. Mit dem zugehörigen Audio-Mixer können Gamer zusätzlich über ihr individuelles Sounderlebnis bestimmen: Wird ein Smartphone oder Tablet mit dem Mixer verbunden, ermöglicht dieser den perfekten Mix aus Spielsound sowie eigenen Audioinhalten wie Musik. Über einen einzigen Tastendruck können Gamer zudem nahtlos zwischen Game-Chat und einem Anruf auf dem Telefon wechseln. Das RIG Surround wird zu Weihnachten 2014 für 99,99 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich sein.

IMG 4817 IMG 4828 IMG 4827

Das RIG für PS4/PS3 und PSVita dagegen ist eine Weiterentwicklung des RIG-Kopfhörers. Ab sofort kann man das Headset auch an den Sony-Konsolen benutzen und mit dem Kippschalter zwischen der Konsole und einer anderen Audio-Quelle wählen.

IMG 4829 IMG 4832 IMG 4836

Mit dem RIG Flex präsentierte Plantronics ein völlig anderes Modell, denn hier steht die Felxibilität im Vordergrund. Das bedeutet man kann den Mikrofonarm durch ein InLine-Mikro für utnerwegs austauschen. Somit ist das Flex nicht nur für PC-Gamign gedacht, sondern auch für das Soundgenießen unterwegs. Dank des gepolsterten Kopfbügels und weicher Ohrkissen bietet das RIG über viele Stunden einen guten Tragekomfort ohne unangenehme Druckstellen. Es verfügt über zwei 40mm-Treiber, die für eine erstklassige Audioperformance mit klaren Höhen und kräftigen Bässen sorgen. Das RIG Flex ist ab Herbst 2014 für 79,99 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich.

 

 

Quellen: eigene, Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Antec P110 Luce

      Test: Antec P110 LuceTempered-Glass-Elemente sind zusammen mit einer RGB-Beleuchtung sind auch 2018 immer noch der letzte Schrei. Nicht wenige Hersteller präsentieren weiterhin bereits schon Gehäuse mit...

    • Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 Switch

      Test: Netgear XR500 Gaming Router + Kurzvorstellung SX10 SwitchNetgears neue Nighthawk Pro Serie wurde auf der CES 2018 vorgestellt. Der XR500 Router und der SX10 Switch sind spezielle Netzwerk-Modelle mit Fokus auf den Gamer-Bereich. Diese...

    • Test: LG 27UK850-W

      Test: LG 27UK850-WNachdem wir uns in den letzten Monitor-Berichten einige Gaming-Modelle aus dem Hause LG angeschaut haben, kommen wir heute zu einem 4K-Monitor, der als eine Mischung aus mehreren Welten...

    • Test: NZXT H500i

      Test: NZXT H500iIm Frühling stellte NZXT bereits sein neues Flaggschiff unter den Midi-Towern vor: Mit viel Intelligenz und einem schlichten Design präsentierte sich das H700i (zum Testbericht), sowie...

    • Test: Corsair Crystal 280X RGB

      Test: Corsair Crystal 280X RGBTempered Glass ist nach wie vor ein prägendes Schlagwort wenn man auf der Suche nach einem neuen Gehäuse ist. Die einen lieben es, während die anderen es meiden. Für all die Verliebten...

Newsletter-Anmeldung