Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Windows 10 und "heruntergeladene" Software

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 04 Dez 2015 15:25 #1

  • CarlN
  • CarlNs Avatar
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 6
  • Karma: -3
Hallo, ich hätte hier 2 Fragen zu Windows 10:
- wie sieht das mit "heruntergeladener" Software aus? Wird die wirklich gelöscht? Da gab es ja entsprechende Gerüchte...
- Bei mir wird angezeigt, dass das Update für meinen PC noch nicht verfügbar ist (also ich hab noch keine Benachrichtigung erhalten). Man kann das ja aber auch manuell trotzdem herunterladen. Ist das zu empfehlen?
Letzte Änderung: 04 Dez 2015 15:32 von Leo..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 04 Dez 2015 19:03 #2

  • sibbo7
  • sibbo7s Avatar
  • Offline
  • Kampferfahren
  • Beiträge: 823
  • Dank erhalten: 97
  • Karma: 11
Wenn du mit "heruntergeladen" (und davon gehe ich aus) illegale Dinge meinst wirst du dafür kaum Hilfe bekommen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 05 Dez 2015 12:47 #3

  • Potrimpo
  • Potrimpos Avatar
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
Wenn das Update noch nicht verfügbar ist liegt das voraussichtlich daran, dass Du Dein Windows 10 noch keine 30 Tage installiert hast. Das Update an sich würde ich installieren, allerdings bitte vorher ein Backup machen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 16 Dez 2015 13:22 #4

  • Sebaer
  • Sebaers Avatar
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
du musst mal etwas klarer formulieren, was stand der Dinge ist und was du vorhast.
Das Windows 10 update ist noch nicht verfügbar? Welche heruntergeladene Software meinst du genau?

Das Windows 10 Upgrade kannst du am einfachsten manuell über das Microsoft eigene Creation Tool anstoßen. Über das Tool die entsprechende Windows 10 Version als ISO laden und auf deiner Festplatte speichern. Dann kannst du direkt von der ISO heraus upgraden. Dabei sollten eigentlich alle Daten erhalten bleiben. Es gibt aber Berichte, dass teilweise Programme gelöscht wurden. Bzw. Wird ein "Windows Old" Ordner angelegt. Da schiebt Windows alles rein, was es nicht mehr gebrauchen kann.

Innerhalb 30 tage nach dem Upgrade auf 10 kannst du über Windows update auch ganz einfach wieder zurückrollen auf deine vorherige Version. Ob die gelöschten Programme dann wiederhergestellt werden, weiß ich aber nicht.

Wenn du auf Windows 10 bleiben möchtest, empfiehlt sich aber eh ein clean install von 10. Dafür die zuvor geladene ISO extern speichern und bootfähig auf einen usb stick schreiben. Am einfachsten geht das direkt über diskpart per cmd befehle. Wenn dir das zu heikjel ist, kannst du aber auch ein Tool wie z.b. rufus nutzten.
Datensicherung nicht vergessen, nach dem clean isntall ist auf jedenfall alles weg. Aber du hast ein sauber aufgesetztes Windows 10 ohne Altlasten ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 17 Dez 2015 21:51 #5

  • CarlN
  • CarlNs Avatar
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 6
  • Karma: -3
okay, danke soweit erstmal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windows 10 und "heruntergeladene" Software 20 Dez 2015 08:54 #6

  • Smagjus
  • Smagjuss Avatar
  • Offline
  • Frischling
  • Beiträge: 55
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 0
CarlN schrieb:
Hallo, ich hätte hier 2 Fragen zu Windows 10:
- wie sieht das mit "heruntergeladener" Software aus? Wird die wirklich gelöscht? Da gab es ja entsprechende Gerüchte...
Weil keiner direkt darauf eingegangen ist und eventuell auch andere dieses Thema finden werden: Es gibt einen Punkt in den Nutzungsbedingungen, der darauf schließen lässt. Dieser soll jedoch nur für die XBOX One gelten. Bisher habe ich keine Berichte gelesen, dass Windows irgendetwas außer der Reihe löscht.

Die einzigen Punkte an denen Software vom PC entfernt werden kann sind einmal beim erstmaligen Upgrade, wie @Sebaer schon richtig beschrieben hat. Hier wird höchstens inkompatible Software entfernt.

Das gleiche gilt bei den späteren Featureupgrades. Dabei handelt es sich um Upgrades für Windows 10 selber, wie zum Beispiel im Herbst das Upgrade von Windows 10 auf Windows 10 TH2. Hier wurden zum Beispiel die Programme CPU-Z und Speccy entfernt, weil diese in bestimmten Situationen Bluescreens verursachen konnten.

Ansonsten wird nichts gelöscht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.