Test: Corsair H100i v2 und Corsair H115i

Corsair H100i v2 H115iDie Corsair H115i haben wir in der Redaktion schon eine gute Weile in Betrieb. Denn bei allen bisherigen und noch folgenden Mainboard Tests des Sockel AM4 und 2066 kam sie bzw. kommt sie zum Einsatz. Egal ob AMDs Ryzen 1700X oder Intels i7-7800X, Engpässe gab es auf Grund der Kühlung dabei nie. Auch die simple Montage war ein Entscheidungsgrund, hier die angesprochene Corsair AiO zu nutzen. Um nun aber eine konkrete Einordnung der Leistung und Lautstärke der komplett-Wasserkühlung zu erhalten, musste sie unseren standardisierten Testparcours durchlaufen. Im gleichen Zug haben wir auch das kleinere Modell in Form der H100i v2 die Benchmarks beackern lassen.

Corsair bietet nun bereits seit einiger Zeit komplett Wasserkühlungen an, welche man häufiger mit dem Namen All-in-One-Kühler (AiO) Bezeichnet. Zurzeit werden AiOs mit Single- sowie Dual-Radiatoren angeboten. Je nach Modell nehmen diese dann entweder 120mm oder 140mm Lüfter auf. Genau hier liegt auch fast der einzige der Unterschied der beiden Testsamples. Während die Corsair H100i v2 zwei 120mm Lüfter verwendet, sind es bei der Corsair 115i zwei 140mm Lüfter. Das übrige Design der beiden Kühleinheiten ist ansonsten nahezu identisch. Ob gesleevte Schläuche, Pumpengehäuse oder Zierleisete am Radiator, bei beiden sind die typischen Erkennungsmerkmale der Corsair Hydro Series vorzufinden. Die Unterschiede zwischen H115i und H110i GT, welche wir bereits im Test hatten, sind offensichtlich durch eine andere Kühler-Pumpen-Einheit und ein anderes Montagesystem gegeben.

Corsair H100i v2 H115i Opener

In unverkennbaren Farbschema, kommen beiden AiO Wasserkühlungen sicher verpackt daher. Nicht nur Verpackung und Loop sind sich dabei sehr ähnlich, der Lieferumfang ist sogar beinahe identisch. Beide Verpackungen halten das gleiche Montagematerial für Intel sowie AMD Sockel bereit. Bei unseren Testmustern ist das AM4 Kit noch nicht enthalten. Auf der Homepage von Corsair lässt sich dieses für 12,37€ (inkl. Versandkosten) nachordern, insofern man wie wir eine ältere Variante der AiOs bereits besitzt. Bei den neueren Chargen ist das Kit nun enthalten. Wer sich die Kühler-Pumpen-Einheit genauer anschaut, erkennt hier auf jeden Fall Parallelen zur Arctic Liquid Freezer 240 oder Thermaltake Water 3.0 Riing RGB 360, welche über die gleiche Aufnahme der Montagerahmen verfügen. Wie der Treiber der Wasserkühlungen verrät, wird hier in allen Fällen auf eine Lösung von dem OEM Produzenten Asetek zurückgegriffen. Gerade dieser Umstand macht die Leistungseinstufung der beiden Corsair Produkte gegenüber der Konkurrenz noch interessanter.

Corsair H100i v2 H115i 1 Corsair H100i v2 H115i 2 Corsair H100i v2 H115i 24

Das letzte Bild zeigt noch einmal deutlich den Größenunterschied. Aber nicht nur die Abmessung der Lüfter unterscheidet sie untereinander. Die Rotorblätter haben eine leicht unterschiedliche grau Tönung und auch das Rotordesign ist nicht identisch. Die breiten Blätter der H100i v2 (oben) sind wohl eher auf mehr Druck ausgelegt, wohingegen die schmaleren Blätter der H115i (unten) mehr Durchzug verursachen dürften.

 

Corsair Hydro Serie - Übersicht
 Modell
 H115i
 H100i v2
 H80i v2
 Radiatorgröße  280mm
 240mm  120mm
 Radiatordicke  26mm  30mm  49mm
 Radiatormaterial Aluminium
 Leistungsangaben Pumpe
 Material (Kühlerboden)
Kupfer
 Geschwindigkeit (U/min)
2880 U/min (Performance Mode)
 Stromanschluss
 SATA-Stecker
 3-PIN
 Weitere Details
 RGB Beleuchtung
 √
 Corsair Link
 √
 Mitgelieferte Lüfter
 Corsair SP1X0L
 2x 140mm  2x 120mm  2x 120mm (Sandwich)
 Drehzahl @ 100% PWM (U/min)  2000  2435
 Abmessungen, Preise, Garantie
 Größenangaben ink. Lüfter
 
 
 
 Garantie 5 Jahre
 Straßenpreis
 132 EUR  103 EUR   87 EUR

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Wasserkühlung-Tests