LG 24GM79G Gewinnspiel balken out

Test: AKRACING Gaming chair schwarz/grün

AKRACING Gaming Chair newsWir haben heute etwas sehr Besonderes in der Redaktion. Das heutige Testgerät ist keine Hardware sondern ein Sitz für Gamer. Die Marke AKRACING bietet mehrere Modelle an, darunter sowohl mit Stoff- als auch Lederbezügen und in vielen unterschiedlichen Farbkombinationen. Der AKRACING Prime getaufte Gaming Chair, so die Namensgebung, ist bei uns in der Grün/Schwarz-Variante angekommen. Was diesen Stuhl von anderen üblichen Schreibtischtigern unterscheidet und welche Besonderheiten noch geboten werden, wird wie immer im nachfolgenden Testbericht geklärt.

 

Dieser Testbericht entstand mit freundlicher Unterstützung von Caseking.

 

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung fällt entsprechend der Größe des Stuhls aus, so sollte man beim Aufbau also genügend Platz einplanen. Der Stuhl kommt nicht zusammengebaut zum Käufer und muss dementsprechend erst aufgebaut werden - hierzu mehr beim Aufbau auf der nächsten Seite. Neben dem Sessel gibt es nur noch eine knappe Aufbauanleitung im Lieferumfang. Dazu kommen jedoch noch zwei weiße Handschuhe - sehr stilvoll! Der gelieferte Karton hatte im Übrigen ein Gesamtgewicht von fast 30 Kilogramm. Man sollte im Vorfeld die oder den schmächtigen Zusteller informieren, wenn man es sich nicht gänzlich verscherzen möchte. =)

AKRACING Chair 1 AKRACING Chair 5 AKRACING Chair 2

 

AKRacing Prime Gaming chair
Abmessungen Gesamthöhe (mit Basis): ca. 125,5 - 133,0 cm
Breite Rückenlehne (Schulterhöhe): ca. 54 cm
Breite Rückenlehne (Beckenhöhe): ca. 50 cm
Breite Sitzfläche: ca. 37 cm
Tiefe Sitzfläche: ca. 56 cm
Gewicht circa 30 kg
Material Stahl (Rahmen), Hartschaum (Polsterung), Stoff (Bezug)
Farben Grün, Schwarz (viele weitere verfügbar)
Maximalbelastung
150 kg
Features






▪ Flexible Sitzflächenhöhe
▪ Anpassbarer Winkel der Rückenlehne (bis 90 Grad)
▪ Höhenanpassung der Armlehnen
▪ Inkl. je einem Kissen für unteren Rücken und Hals
▪ Verformungsresistenter Hartschaum
▪ Säule mit langlebigem Druckluftheber (Klasse 4)
▪ Starke 5-Punkt-Basis aus Stahl
▪ Stabile Stahlkonstruktion im Kern
Preis 229,90 EUR

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).
Gesendet: 09 Dez 2015 18:24 von H3R0 #9283
H3R0s Avatar
Ich habe bereits einen schaden an der Wirbelsäule. Genauer Lendenwirbel. Kann man den Stuhl in diesem Bereich i.wie besonders anpassen?

Zocke momentan im stehen, weil es auf Dauer besser für den Rücken ist. Dafür schmerzen nun nach 3 Stunden die Füße....:D
Gesendet: 10 Dez 2015 08:29 von badummmts #9300
badummmtss Avatar
Ich habe einen ähnlichen Stuhl von einem anderen Hersteller, allerdings sind diese Gaming Sessel vom Prinzip immer im selben Design und mit den selben Features. Der hier scheint wohl eine Kopf- und Lenden-Stütze zu besitzen, beides kanns du beliebig verschieben. Ob dir das mit deiner kaputten Wirbelsäule hilft, kann ich schlecht sagen. Man müsste es einfach mal ausprobieren. Je nachdem wo du lebst gibt es bestimmt einen Shop, der so einen Stuhl anbietet. Viellicht hat auch jemand in deinem Freundeskreis so ein Sessel :) Ansonsten einfach mal zur Gamescom gehen, da gibt es mehrere Hersteller die solche Stühle dabei haben
Gesendet: 10 Dez 2015 09:23 von cookylein #9308
cookyleins Avatar
Alter Thread..

aber passt gerade. Bekannter hat sich gerade den "DXRACER 4" günstig geschossen und ich mir nen "08/15" Gaming-Chair, der mir aber sehr zusagt. Ob man soviel Geld für nen Stuhl ausgeben muss, weiß ich nicht. Bei Rückenproblemen sind Schalensitze wohl nicht das Richtige, denk ich :P

Wenn man nen "schicken" Stuhl haben möchte, der auch seinen Dienst tut, kann ich tatsächlich den heir empfehlen.


Stuhl

Aufbau dauert 10Minuten.. Preis is ok.




Grüße.
Gesendet: 10 Dez 2015 10:07 von Bumblebee #9318
Bumblebees Avatar
Viele kaufen sich die Stühle nur wegen dem Namen und dem Design... Klar es gibt deutlich ergonomischere Stühle. Mit denen kann man aber nunmal nicht "angeben" ;)

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair LL120 RGB Lüfterset

      Test: Corsair LL120 RGB LüftersetWo sollen wir anfangen? RGB ist einfach noch das Zugpferd aller Hersteller von PC-Komponenten. So verwundert es auch nicht, dass die gestalterische Umsetzung und die praktische Handhabung...

    • Test: Drevo Calibur

      Test: Drevo CaliburRGB scheint immer noch sehr beliebt zu sein, was sich auch der Vielzahl an Tastaturen mit bunter Beleuchtung äußert. Auch wir hatten bereits viele Vertreter in der Redaktion. Dabei...

    • Test: LG 24GM79G

      Test: LG 24GM79GIn den letzten Monaten war ein immer größer werdender Zoll-Wahn im Monitor-Bereich zu vernehmen. All die Technik ist schön und gut, jedoch aber auch verdammt teuer. Von daher verwundert es...

    • Test: Cherry MX Board 5.0

      Test: Cherry MX Board 5.0Jeder kennt sie - Tastaturen von Cherry. Über 40 Jahre Erfahrung im Thema Peripheriegeräte kann das einst amerikanische Unternehmen aufweisen. 2016 wurde das Unternehmen in Deutschland neu...

    • Test: ASUS Prime B350-Plus

      Test: ASUS Prime B350-PlusNachdem das MSI X370 XPower Gaming Titanium, welches klar dem High-End Segment zuzuordnen ist, unter die Lupe genommen wurde, folgt nun ein Testkandidat welcher eher am anderen Ende der...